Startseite
Sie sind hier: Home >

Wetter

...

Wetter

Tornado über Hessen verursacht Stromausfall und abgedeckte Dächer 

Tornado über Hessen verursacht Stromausfall und abgedeckte Dächer

Gemünden/Fulda - Ein Tornado hat in Hessen im Vogelsbergkreis mindestens 16 Dächer abgedeckt. Ein Hausbewohner wurde bei dem Unwetter in der Nacht in Gemünden nach Feuerwehrangaben durch herabstürzende Ziegel verletzt. Zahlreiche Bäume und Strommasten knickten um, Telefonleitungen wurden besch
Turbulente Atmosphäre: Aprilwetter wütet vor allem im Norden und Westen 

Turbulente Atmosphäre: Aprilwetter wütet vor allem im Norden und Westen

Über zu wenig Abwechslung beim Wetter können wir uns derzeit nicht beklagen: Sturmböen, Gewitter, heftige Schnee- und Graupelschauer werden von meist kurzen freundlichen Pausen unterbrochen. Vor allem in der Nordwesthälfte geht es die Tage turbulent zu. In den Alpen und südlichen Mittelgebirgen
Wettervorhersage: Schnelle Wetterwechsel in der neuen Woche 

Wettervorhersage: Schnelle Wetterwechsel in der neuen Woche

Kräftige Schauer, Graupelgewitter, stürmischer Wind: "Fast die ganze Woche rücken uns neue Tiefausläufer auf die Pelle", sagte Fabian Ruhnau von MeteoGroup im Gespräch mit wetter. info. Zum Glück kehrt zwischendrin auch mal wieder Ruhe ein, selbst die Sonne zeigt sich mancherorts für längere
Wetter: Überschwemmungen in Nordspanien 

Wetter: Überschwemmungen in Nordspanien

Pamplona/Saragossa - Anhaltende Regenfälle in Nordspanien haben den Ebro über die Ufer treten lassen und ganze Landstriche unter Wasser gesetzt. In der Region Navarra waren in der Kleinstadt Tudela (35 000 Einwohner) und in der Ortschaft Buñuel (2300 Einwohner) die Ortszentren überschwemmt. Wi
Trotz der Milde: Tausende Tonnen Salz in Berlin gestreut 

Trotz der Milde: Tausende Tonnen Salz in Berlin gestreut

Der Winterdienst in Berlin hat in den vergangenen Monaten rund 10 000 Tonnen Salz gegen glatte Straßen gestreut. Der Verbrauch bewege sich bislang ungefähr auf dem Niveau der vorigen Winterdienstsaison, sagte Sebastian Harnisch, Sprecher der Berliner Stadtreinigung (BSR), der Deutschen

Sachsenforst ermittelt wieder Waldbrandgefahr

Meteorologen ermitteln nun wieder täglich die Waldbrandgefahr in sächsischen Wäldern. Gerade im Frühjahr steige das Risiko wegen des trockenen Laubs bei sonnigem, trockenem und windigen Wetter

Meteorologischer Frühling startete mit Orkanstärke

Der meteorologische Frühling ist im äußersten Westen von Nordrhein-Westfalen mit Orkanstärke gestartet. In der Nacht zu Montag zog mit dem Tief Zacharias eine Schauer- und Gewitterlinie von West nach

Windhose in Osthessen: Ein Mensch von Dachziegeln verletzt

Eine Windhose hat in der Nacht zu Montag in Gemünden (Felda) im Vogelsbergkreis mindestens 16 Dächer abgedeckt. Ein Hausbewohner wurde nach Feuerwehrangaben durch herabstürzende Ziegeln verletzt.

47 Verletzte bei Unfällen am Wochenende in Brandenburg

Bei Verkehrsunfällen am Wochenende sind 47 Menschen in Brandenburg verletzt worden. Von Freitag bis Sonntag gab es 421 Unfälle auf Brandenburgs Straßen, wie die Polizei in Potsdam am Montag

Windhose fegt durch Osthessen: Dächer abgedeckt

Eine Windhose hat in der Nacht zu Montag in Gemünden (Felda) im Vogelsbergkreis mindestens zwölf Dächer abgedeckt. Zahlreiche Bäume und Strommasten knickten um, Telefonleitungen wurden beschädigt,

Mindestens drei Tote bei Verkehrsunfällen im Südwesten

Bei Unfällen auf Baden-Württembergs Straßen sind seit Freitag mindestens 3 Menschen getötet und etwa 30 verletzt worden. Gut 160 Unfälle registrierte die Polizei. Bei Todtnau (Kreis Lörrach) stieß

31 000 Tonnen Salz auf Brandenburger Straßen gestreut

Der Winterdienst in Brandenburg sieht sich im Fall eines erneuten Wintereinbruchs mit ausreichend Streusalz gerüstet. Bis zum meteorologischen Frühlingsbeginn am Sonntag sei erst etwa die Hälfte der

Tausende Tonnen Salz in Berlin gestreut

Der Winterdienst in Berlin hat in den vergangenen Wochen rund 10 000 Tonnen Salz gegen glatte Straßen gestreut. Der Verbrauch bewege sich bislang ungefähr auf dem Niveau der vorigen

Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Glatteis

Mit ungemütlich-stürmischem Regenwetter beginnt der meteorologische Frühling. Bis zum Nachmittag soll es vor allem in den Gipfellagen in Baden-Württemberg zu orkanartigen Böen bis zu Tempo 110

Stürmisches Regenwetter zum Frühlingsbeginn

Offenbach - Mit ungemütlich-stürmischem Regenwetter beginnt der meteorologische Frühling. Im Kalender hat der Frühlingsanfang dagegen noch fast drei Wochen Zeit - bis zum 20 März. Vielleicht

Wetter: Suche nach Lawinen-Opfern in Afghanistan

Kabul - Mehrere Tage nach den Lawinenabgängen im Norden Afghanistans haben Rettungskräfte die Suche nach weiteren Verschütteten fortgesetzt. Allein in der Provinz Pandschir seien bislang 184 Leichen

Wetterdienst warnt vor Schnee, Glätte und Sturmböen

Schnee statt Sonne heißt es vielerorts zum meteorologischen Frühlingsanfang an diesem Sonntag - und damit kommt gerade in den Berglagen auch die Glätte auf den Straßen zurück. Die Schneefallgrenze

Meteorologischer Frühlingsbeginn: "Das hat nichts mit Frühling zu tun"

Am Sonntag beginnt für Meteorologen der Frühling - doch wer sich auf Wetterbesserung gefreut hat, wird enttäuscht: "Mit Frühling hat das nichts zu tun", sagte Fabian Ruhnau von MeteoGroup im

Sonne, Graupel, Regen: Durchwachsenes Wetter kommt nach NRW

Aprilwetter steht Nordrhein-Westfalen bevor. Nach einem sonnigen Samstag werde Sonntag der erste Regen aufziehen, sagte Maria Hafenrichter vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Samstag. In der

Winter in Berlin deutlich wärmer als üblich

Die Berliner haben einen vergleichsweise äußerst warmen Winter hinter sich. Dem Deutschen Wetterdienst zufolge lag die Durchschnittstemperatur in Berlin um 2, 2 Grad über dem Mittelwert aus den

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Brandenburg erlebte warmen und sonnigen Winter

In einem deutschlandweit sehr milden Winter ist Brandenburg das Bundesland mit dem meisten Sonnenschein gewesen. Brandenburger bekamen im am Samstag endenden meteorologischen Winter 167 Sonnenstunden

Skisaison am Erbeskopf geht zu Ende: Liftbetreiber zufrieden

Aus Sicht des Liftbetreibers war es eine gute Skisaison am Erbeskopf: In diesem Winter sind bislang rund 150 000 Sportler am höchsten Berg von Rheinland-Pfalz (816 Meter) gezählt worden. "Ich bin

Nach kurzer Entspannung auf den Straßen kommt der Winter zurück

Nach einem unfallträchtigen Freitag mit 150 Unfällen, einem Toten und etwa 20 Verletzten auf schneeglatten Straßen hat sich die Lage in der Nacht zu Samstag entspannt. Bis zum Morgen habe es keine

Harz mit Skisaison zufrieden

Schnee war in diesem Winter die Ausnahme in Niedersachsen - trotzdem ist der Harz mit der Auslastung der Skigebiete bisher zufrieden. "Genau zu den Ferien in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen hatten

Winter fällt in Thüringen erneut zu mild aus

Mit im Schnitt 1, 3 Grad ist dieser Winter in Thüringen abermals viel zu mild gewesen. Die Durchschnittstemperatur lag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vom Freitag um fast zwei Grad über dem

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Wetter: Der Frühlingsanfang wird sehr grau

Am Sonntag ist meteorologischer Frühlingsanfang. Das kümmert das Wetter aber eher nicht. Nach dem Durchzug von Tief "Winfried" gibt es zwar am Samstag ein Zwischenhoch. Ab der Nacht zum Sonntag

Winter verabschiedet sich sonnig - Frühling beginnt garstig

Offenbach - Verkehrte Wetterwelt: Mit einem Hauch von Frühling verabschiedet sich der meteorologische Winter morgen aus Deutschland, der Frühlingsbeginn am Sonntag fällt dagegen eher spätwinterlich

Wetter: Orkantief "Winfried" bringt Glätte und Schnee

Am Freitag erreicht das Frontensystem von Orkantief "Winfried" Deutschland. "Dann wird es teilweise richtig heftig schneien", sagte Georg Haas von Meteo-Group. "Diese Front hat es nämlich in sich.

Karlsruhe: Erste Schwimmer schon in Freibad-Saison gestartet

Karlsruhe - Die ersten Schwimmer sind bereits in die Freibad-Saison gestartet. Bei kühlem Nieselwetter öffnete das Karlsruher Sonnenbad und ist damit nach Angaben der Betreiber das erste bundesweit.

Wetter-Mix, aber Frühling ist noch lange nicht in Sicht

Zwischen Regenschirm und Sonnenbrille - das Wetter in NRW gibt sich weiterhin wechselhaft. Der Samstag wird freundlich und trocken, der Sonntag dagegen sehr ungemütlich. Die Nächte bringen wieder

Galgenfrist dank Wetter: Justiz in Georgia verschiebt Hinrichtung

Im US-Bundesstaat Georgia ist eine 47 Jahre alte Frau vorerst nicht hingerichtet worden - wegen des stürmischen Winterwetters. Die Justizbehörden verschoben die für Mittwoch (Ortszeit) geplante

Unterricht ohne Schuldach: Erst im Frühjahr Ersatz

Seit einem heftigen Sturm im Januar hat eine Grundschule in der Uckermark kein Dach mehr. Ein neues wird es voraussichtlich im April oder Mai geben, wie der Stadtbeigeordnete für den Bereich

Mehr als 120 Menschen sterben in Afghanistan unter Lawinen

Kabul - Lawinenabgänge nach außergewöhnlich schweren Schneefällen haben in der ostafghanischen Provinz Pandschir mehr als 120 Menschen das Leben gekostet. Die Polizei gab die Zahl der Todesopfer mit

Wetteraussichten: Kräftiger Schneefall und Regen am Freitag

Während sich das Wetter am Donnerstag zunächst beruhigt, kündigt sich für Freitag der Durchzug einer Front an. "Da geht's richtig ab", sagte Georg Haas von Meteo-Group. Am Donnerstag kann es im

Glätteunfälle in den Kreisen Pinneberg und Segeberg

Glatte Straßen haben zahlreiche Autofahrer am Mittwochmorgen in den Kreisen Pinneberg und Segeberg überrascht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es in den frühen Morgenstunden zu knapp

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Glättewarnung für das Wochenende

Raureif und überfrierende Nässe haben in Sachsen-Anhalts Norden am Dienstag nicht die befürchteten Probleme im Morgen-Berufsverkehr verursacht. Ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes sagte

Wettervorhersage: Die Woche bringt Schnee, Regen und Graupel

Nach den Niederschlägen vom Montag beruhigt sich das Wetter zunächst wieder. Von langer Dauer ist das allerdings nicht: Thomas Sävert erwartet in den kommenden Tagen "ein Tief nach dem anderen",

Wetter verursacht zahlreiche Unfälle durch Schneefall

Schnee und Schneeregen haben den Berufsverkehr in Teilen des Westens regelrecht lahmgelegt. "In Nordrhein-Westfalen wurde heute Morgen eine gesamte Staulänge von 339 Kilometern gemeldet", sagte

Schulbus rutscht in Graben: Mehrere Unfälle durch Schnee

Auf schneebedeckter Fahrbahn ist am Montagmorgen ein Schulbus mit 13 Kindern an Bord bei Romrod (Vogelsbergkreis) in den Graben gerutscht. Ein Kind sowie die Fahrerin wurden leicht verletzt, wie die

News-App von t-online.de: Top-Themen und E-Mails auf dem Smartphone

Ob Mails von Freunden, das Wetter oder spannende aktuelle Themen: Die News- App verbindet das reichweitenstärkste Portal Deutschlands mit den beliebtesten Diensten wie E-Mail und Wetter.

Wohnen - Warme Witterung nutzen: Wohnräume länger lüften

Bad Honnef (dpa/tmn) - Zeitweise erreicht die Temperatur schon vorfrühlingshafte Werte: Bis zu zehn Grad sind möglich. Das ist die richtige Witterung, um Wohnräumen eine ergiebige Frischkur zu

Angela Merkel sagt Besuch bei Roboterbauer Kuka witterungsbedingt ab

Das schlechte Wetter hat die Pläne von Angela Merkel durchkreuzt. Die Bundeskanzlerin musste einen Termin beim Roboterbauer Kuka witterungsbedingt absagen, teilte eine Sprecherin des Augsburger

Starker Schneefall sorgt für Unfälle in Bitburg und Umgebung

Starker Schneefall und glatte Straßen haben in Bitburg und Umgebung für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der Autobahn 60 kam es am Montagmorgen zu mehreren Unfällen, wie die Polizei Bitburg

Schneeregen sorgt für glatte Straßen im Berufsverkehr

Schneeregen hat im Berufsverkehr am Montagmorgen in Nordrhein-Westfalen vielerorts für glatte Straßen gesorgt. Größere Verkehrsbehinderungen blieben nach ersten Angaben der Polizei-Landesleitstelle

Das Wetter fährt Achterbahn - Regen und Sturm im Wechsel

Die neue Woche startet mit "Achterbahnwetter", sagt Thomas Sävert von MeteoGroup im Gespräch mit wetter. info. Immer wieder neue Tiefs ziehen herein, Schneeregen, Sturm und Schauerwetter wechseln

Notfälle: Fünf Tote bei Lawinenunglücken in Polen und der Schweiz

Sitten/Zakopane - Bei Lawinenunglücken sind in der Schweiz und in Polen am Wochenende fünf Menschen getötet worden. In der Schweiz starben vier italienische Wintersportler. Sie hatten am Samstag

Vier Italiener in Schweizer Alpen von Lawine getötet

Bei einem Lawinenunglück in den   Schweizer Alpen sind vier italienische Skitourengeher getötet und ein weiterer verletzt worden. Die fünf Italiener wurden am frühen Nachmittag am Großen Sankt

Wetter: Nach Rekordkälte in den USA droht nun Eisregen

Washington - Der Winter im Osten der USA lässt nicht locker: Nach arktischer Kälte mussten sich Millionen Menschen von Tennessee bis zu den Neuenglandstaaten bei etwas steigenden Temperaturen auf

Niagarafälle unter Eis: Rekord-Kälte lässt Wasserfall einfrieren

Die bittere Kälte in den USA sorgt für Temperaturrekorde von bis zu minus 40 Grad. An den Niagara-Fällen entstand eine spektakuläre Eislandschaft, die Touristen in Scharen anzieht. Der Wasserfall

Mehr Streusalz in Sachsen verbraucht als im vorigen Winter

Trotz des relativ milden Wetters ist seit Beginn des Winters in Sachsen bereits mehr Streusalz verbraucht worden als ein Jahr zuvor. Im laufenden Winter 2014/2015 wurden bisher rund 66 100 Tonnen

Nach Rekordkälte im US-Osten droht gefährliches Eis

Washington - Der Winter gönnt dem Osten der USA auch am Wochenende keine Verschnaufpause. Nach arktischer Kälte müssen sich Millionen Menschen von Tennessee bis zu den Neuenglandstaaten bei etwas

Wetter: Niagarafälle zugefroren, Rekordkälte in New York - Amerika bibbert

New York - Die Kältewelle in den USA hat der Stadt New York einen Kälterekord beschert: Minus 17 Grad an Freitagmorgen, bei eisigen Böen betrug die gefühlte Temperatur sogar minus 25 Grad. Das ist

Unwetter in Australien - Wirbelstürme verursachen Ausnahmezustand

Sydney - Gleich zwei Wirbelstürme haben Australien erreicht. Zyklon «Marcia» traf am Morgen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 295 Kilometer pro Stunde bei Yeppoon im Bundesstaat Queensland im

Wetter: Tief "Thomas" bringt Schneeregen und Sturm

Heute zieht Tief "Steffen" ab, von Nordwesten her nähert sich das kleine Randtief "Thomas". Es bringt vor allem im Westen viel Regen und auch der Wind dreht auf. "Viel los", sagt Andreas Wagner

Februar bleibt ungemütlich - etwas Schnee, kaum Sonne

Der Winter gibt noch einmal alles: Am Wochenende soll Schnee die Höhen Nordrhein-Westfalens oberhalb von 400 Metern leicht überzuckern, so die Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes. Im Flachland
 
   
 

News zu Wetter abonnieren:

RSS

News zu Wetter teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

Aktuelle Wettervorhersagen und Unwetterwarnungen von t-online.de 

Anzeigen