Startseite
Sie sind hier: Home >

Virus

...

Virus

Fischseuche im Hohenlohekreis ausgebrochen 

Fischseuche im Hohenlohekreis ausgebrochen

In einem Fischbetrieb in Öhringen ist eine Tierseuche ausgebrochen. Das Landratsamt Hohenlohekreis hat ein etwa ein Kilometer langes Sperrgebiet am Epbach eingerichtet, von dem der Betrieb das Wasser bezieht und in den er es wieder zurückleitet, wie Amtstierarzt Helmut Stoffel am Mittwoch in
Vogelgrippe sorgt Stallpflicht in einigen Regionen Deutschlands 

Vogelgrippe sorgt Stallpflicht in einigen Regionen Deutschlands

Passau/ Berlin - Nach dem ersten Fund des gefährlichen Vogelgrippe-Erregers H5N8 bei einem Wildvogel in Europa wollen mehrere Bundesländer ihr Geflügel besser schützen. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ( CSU) empfahl den Ländern, vorsichtshalber eine Unterbringung von Geflügel i
Vogelgrippe erreicht Seehunde 

Vogelgrippe erreicht Seehunde

Die unter Seehunden grassierende Vogelgrippe hat nach Behördenangaben die niedersächsische Küste erreicht. Der Erreger H10N7 sei bei Laboruntersuchungen toter Tiere eindeutig nachgewiesen worden, teilt das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Oldenburg mit. In
Vogelgrippe H5N8: Entwarnung für Deutschland 

Vogelgrippe H5N8: Entwarnung für Deutschland

London/Amsterdam/Berlin - Nach Fällen in Deutschland und den Niederlanden hat sich die Vogelgrippe bis nach Großbritannien ausgebreitet. Die auch für Menschen potenziell gefährliche Geflügelpest wurde auf einer Farm in der Grafschaft East Yorkshire nachgewiesen. In den betroffenen Ländern wurd
An Ebola erkranktem US-Arzt geht es sehr schlecht 

An Ebola erkranktem US-Arzt geht es sehr schlecht

Ein an Ebola erkrankter Chirurg ist zur Behandlung in einem Spezialkrankenhaus im US-Bundesstaat Nebraska eingetroffen. Der Mediziner sei vom Flughafen in Omaha ins Nebraska Medical Center gebracht worden, wo bereits zwei weitere Ebola-Fälle kuriert wurden, teilte die Klinik mit. Der 44-jährige

Kampf gegen Ebola: EU-Staaten sagen eine Milliarde Euro zu

Die ersten Ebola-Fälle in Europa haben die Politik aufgeschreckt. Die EU und ihre 28 Mitgliedstaaten wollen nun mindestens eine Milliarde Euro zur Verfügung stellen. Das ist allerdings gerade einmal

Ebola-Arzt: "Jeden Morgen schleppen sie tote Kinder von der Station"

Als der Internist Matthias Grade nach Liberia kam, war er nach eigenen Angaben der erste und einzige weiße Arzt im gesamten Verwaltungsbezirk Lofa. Der Tropenmediziner aus Niedersachsen kam für die

Kampf gegen Ebola: Geheilter Brite geht zurück nach Sierra Leone

Nach seiner Heilung von Ebola ist ein britischer Pfleger nach Sierra Leone zurückgekehrt, um sich weiter am Kampf gegen die tödliche Epidemie zu beteiligen. Die Hilfsorganisation King's Health

Leipziger Klinik hat Problem mit Ebola-Müll

Die Bundesregierung stuft die Gefahr einer Ebola-Ansteckung in deutschen Kliniken als eher gering ein. Bundesweit gebe es ein Netz an Behandlungszentren, die auf hochansteckende Krankheiten

Ebola in den USA: Krankenschwester in Texas infiziert

In den USA hat sich erstmals ein Mensch mit Ebola angesteckt. Wie Gesundheitsbehörden im Staat Texas mitteilten, wurde eine Krankenschwester positiv auf Ebola getestet, nachdem sie den inzwischen

Ebola schlimmste Gesundheitskrise der Neuzeit

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht den Ebola-Ausbruch in Westafrika als weltweit "schlimmsten akuten Gesundheitsnotstand der Neuzeit". Doch betonte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan, die

Angst vor Ebola: Wie groß ist die Gefahr eines Ausbruchs in Deutschland?

Helfer warnen vor einer Ausweitung der tödlichen Krankheit Ebola. Muss man in Deutschland Angst vor einer Ansteckung haben? Im Interview erklärt der Mediziner Bernhard Fleischer vom

Ebola-Infektion in Europa: Patientin war mit Symptomen im Urlaub

Nach der ersten Ebola-Infektion innerhalb Europas werden erschreckende Details über den Fall bekannt: Wie der Deutschlandfunk berichtet, sei die Krankenschwester zuletzt im Urlaub gewesen und habe

Viel tödlicher als Ebola: Marburg-Fieber in Uganda ausgebrochen

Nachdem im Westen Afrikas die Ebola-Seuche um sich greift, ist nun in Ostafrika das eng mit Ebola verwandte Marburg-Fieber aufgetaucht. Ein Klinikmitarbeiter in Ugandas Hauptstadt Kampala erlag

Ebola-Seuche wird sich laut Studie nach Europa ausbreiten

Die Ebola-Seuche dürfte sich wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge voraussichtlich auch nach Frankreich und Großbritannien ausbreiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in Frankreich in den

Enterovirus 68: Vierjähriger stirbt in den USA

Ein vierjähriger Junge ist im US-Staat New Jersey einem seltenen Virus zum Opfer gefallen, das ernsthafte Atemwegserkrankungen hervorruft. Der Tod des Kindes sei durch den Enterovirus 68 ausgelöst

Familie in Dallas wegen Ebola-Verdacht unter Hausarrest

Der Ebola-Kranke Thomas Eric Duncan wohnte nach seiner Ankunft in den USA bei einer liberianischen Familie in Dallas. Weil diese sich nicht an eine Ausgangssperre hielt, bewachen jetzt bewaffnete

100 Menschen in Texas wegen Ebola unter Beobachtung

Der erste in den USA erkrankte Ebola-Patient hatte offenbar Kontakt zu mehreren Dutzend Menschen in Dallas. Der Sender NBC berichtet von etwa 100 Leuten, die mit Thomas E. Duncan aus Liberia direkt

Cytomegalie: CMV in der Schwangerschaft und Stillzeit

CMV in der Schwangerschaft ist nicht nur für die werdende Mutter mitunter problematisch, auch das Ungeborene hat ein erhöhtes Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren. Welche Folgen eine Erkrankung

Killer-Virus und Gewalt: Der Tod hat zwei Gesichter für Ebola-Helfer

"Tot kann man niemandem helfen": Die Erkenntnis einer Ebola-Helferin wird sie nicht vor den Gefahren schützen, denen sie in Afrika bald ausgesetzt ist. Denn der Tod hat für die Freiwilligen dort

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Kein Ebola-Fall in Schweden

Im Fall eines wegen Ebola-Verdachts in eine Klinik in Malmö eingelieferten Patienten haben die schwedischen Behörden Entwarnung gegeben. "Die Analysen sind negativ. Er hat das Virus nicht", sagte

Ebola in Malmö: Schweden meldet möglichen Verdachtsfall

Die schwedischen Behörden haben einen möglichen Ebola-Fall gemeldet. Ein Mann sei am Freitag mit den für die Krankheit typischen Symptomen in ein Krankenhaus in Malmö gebracht worden, sagte der

Impfstoff gegen Ebola-Virus erfolgreich an Affen getestet

Es gibt Hoffnung im Kampf gegen Ebola: Wissenschaftler haben einen Impfstoff erfolgreich an   Affen  getestet. Wie die Forscher in der Zeitschrift "Nature Medicine" berichten, habe das Mittel

Ebola-Epidemie in Afrika: WHO erhöht Anzahl der Toten auf 1900

Washington - Der Ebola-Epidemie in Westafrika sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO inzwischen mehr 1900 Menschen zum Opfer gefallen. 3500 Menschen seien erkrankt, sagte WHO-Chefin

Ebola-Virus tötet bisher 31 Menschen im Kongo

In der Demokratischen Republik Kongo steigen die Zahlen der Ebola-Opfer. Den Folgen der Virus-Erkrankung sind bei dem regional isolierten Ebola-Ausbruch in der Provinz Equateur im Norden des Landes

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Ebola-Epidemie greift auf weiteres afrikanisches Land über

Kigali - Ebola ist in einem fünften afrikanischen Land ausgebrochen: Die Demokratische Republik Kongo spricht von zwei ersten Fällen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind Experten auf

Kinderlähmung: Doppelte Polio-Impfung könnte Kinderlähmung ausrotten

Die Frage, welcher Impfstoff zur Bekämpfung am besten geeignet ist, wird seit Langem kontrovers diskutiert. "Salk" oder doch besser "Sabin"? Eine neue Studie könnte dieser Debatte nun ein Ende

Liberia droht Ebola-GAU: Schießbefehl an der Grenze

Monrovia - Die Flucht von Ebola-Patienten aus einer Isolierstation schürt in Liberia die Angst vor einer weiteren Ausbreitung der Epidemie. Wie die örtliche Zeitung "Front Page Africa" am Montag

Masern: Rätselhafter Patient verblüfft Mediziner

Gerade noch ist der 41-Jährige durch Europa gereist, dann muss er mit Fieber, Hals- und Kopfschmerzen ins Krankenhaus. Rote Punkte bedecken seinen Körper. Ein Souvenir, das US-Ärzte sonst selten

Ebola-Verdacht in Spanien: Nigerianer in Alicante unter Quarantäne

Ein Nigerianer ist im spanischen Urlaubsort Alicante mit Verdacht auf Ebola in die Quarantäne-Station eines Krankenhauses gebracht worden. Wie die Gesundheitsbehörden mitteilten, hatte der Afrikaner

Ebola: Tödlicher Trick entschlüsselt

Ebola zählt zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten der Gegenwart, bis zu 90 Prozent der infizierten Menschen sterben an dem Virus. Ein zugelassenes Gegenmittel existiert derzeit nicht. Was

Ebola-Virus: Experimentelles Medikament in Liberia einghetroffen

Monrovia - Erstmals wird das experimentelle Ebola-Medikament " ZMapp" auch in Afrika eingesetzt. Mehrere Dosen des Mittels seien am Mittwochabend aus den USA nach Monrovia geliefert worden, teilte

Liberia erhält experimentelles Ebola-Mittel

Genf/Madrid - Im zähen Kampf gegen Ebola sollen bald auch in Afrika kaum erprobte Medikamente eingesetzt werden. Dieser Schritt sei ethisch vertretbar, entschied die Weltgesundheitsorganisation

Ebola-Epidemie: Das sind die Symptome des Virus

Im Westafrika sind mittlerweile über 1200 Menschen bei einer Epidemie des hochansteckenden   Ebola -Virus gestorben. Das Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Der Kampf

Ebola-Verdacht in Hamburg bestätigt sich nicht

Aufatmen in Hamburg: Der Ebola-Verdacht bei einem Mann aus Sierra Leone hat sich nach Angaben des Hamburger Uni-Klinikums Eppendorf nicht bestätigt. "Der Mann befindet sich seit 7:10 Uhr nicht mehr

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Ebola-Virus in Griechenland: Mann mit Ebola-Verdacht in Krankenhaus

Das griechische Gesundheitsministerium hat am Freitag einen weiteren Ebola-Verdachtsfall gemeldet. Es soll sich um einen Architekten aus Griechenland handeln, der kürzlich aus Nigeria zurückgekehrt

Ursprung der Ebola-Epidemie: Wie die Seuche sich ausbreitet

Dutzende neue Todesopfer binnen weniger Tage - die Ebola-Epidemie ist weit davon entfernt, unter Kontrolle zu sein. Inzwischen könnte eine der bevölkerungsreichsten Städte Afrikas betroffen sein.

Ebola-Virus: Kranker US-Arzt aus Liberia ausgeflogen

Der mit dem lebensgefährlichen Ebola-Virus infizierte Arzt aus den USA ist als erster von zwei erkrankten US-Bürgern aus Liberia ausgeflogen worden. Ein Spezialflugzeug brachte Kent Brantly zum

Mit Ebola infizierter US-Arzt Kent Brantly schwer erkrankt

Der 33-jährige US-Mediziner Kent Brantly wollte den Menschen in Liberia, einem der ärmsten Land der Welt, helfen. Beim Kampf gegen die sich ausbreitende Ebola-Epidemie in Westafrika hat er sich

Neue Sicherheitslücke: Jeder USB-Stick wird zur Gefahr für den PC

USB-Sticks und andere USB-Geräte sind ein viel größeres Sicherheitsrisiko als bisher angenommen. Berliner Forscher haben eine neue Angriffsmethode entwickelt, wie sie mit manipulierten USB-Geräten

Ebola-Epidemie in Westafrika: WHO plant Millionen-Dollar-Programm

Vergebens war bisher alle Mühe, die Ebola-Epidemie in Westafrika unter Kontrolle zu bringen. Nun kündigt die WHO einen Aktionsplan an. Die USA geben unterdessen eine Reisewarnung heraus. Mit einem

Ebola-Epidemie in Westafrika: Flughunde übertragen wohl Virus

Es ist das gefährlichste seiner Gruppe: Das Zaire- Ebolavirus lässt mehr Opfer sterben als überleben. Flughunde waren wohl die Quelle der derzeitigen Epidemie, vermuten Forscher. Entscheidend seien

Norovirus-Infektionen in Berliner Krankenhäusern nehmen zu

Brechanfälle, starker Durchfall und Übelkeit: Bereits wenige Noroviren reichen aus, um den Erkrankten für mehrere Tage zu quälen. Auch in Berlin sind die Erreger auf dem Vormarsch. Nach

Ebola-Virus: Was man zum Ebola-Ausbruch wissen muss

Noch nie dokumentierten Ärzte einen so schlimmen Ebola-Ausbruch wie derzeit in Westafrika. Wie verläuft die meist tödliche Krankheit? Welche Gefahr besteht für Menschen in Deutschland? Die

Ebola-Virus in Afrika: Epidemie kann noch Monate dauern

Accra - Trotz eines neuen Maßnahmenpakets gegen die tödliche Ebola-Seuche in Westafrika könnte die Epidemie nach Meinung von Experten noch Monate andauern. "Es kann noch Wochen oder sogar an manchen

Ebola-Virus in Afrika: Krisensitzung beschließt neue Strategie

Die Behörden in West afrika wollen die schwere Ebola-Epidemie in der Region so schnell wie möglich unter Kontrolle bringen. Helfen soll eine länderübergreifende Strategie und ein umfassendes

Ebola-Virus: Weder Impfung noch Heilmittel existent

Das Ebola-Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Der Kampf gegen die Krankheit gestaltet sich schwierig, denn bisher sind weder Impfung noch Heilmittel vorhanden. Eine

Ebola in Westafrika außer Kontrolle

Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist nach Einschätzung von Ärzte ohne Grenzen "komplett außer Kontrolle". Seine Organisation stoße an ihre Leistungsfähigkeit der Bekämpfung dieser Krankheit, sagte

Karl Moik: Rückschlag nach Herzinfarkt

Fans hielten schon die Luft an, als Karl Moik im März einen Herzinfarkt erlitt. Nun gibt es erneut schlechte Nachrichten: Vor eineinhalb Wochen erlitt der Musikantenstadl-Erfinder einen fiesen

Insekten-Plage in Deutschland: Asiatische Buschmücke verbreitet sich

Erst summt es, dann juckt es: Jeden Sommer stechen die  Mücken zu. Dieses Jahr scheint die Insekten-Plage aufgrund des milden Winters besonders schlimm zu werden. Doch nicht nur die Gemeine

Herpes: Fast jeder trägt das Virus in sich

Erst kribbelt und brennt es, dann zeigen sich die kleinen Herpes-Bläschen an der Lippe. "Teilweise hatte ich um den ganzen Mund die unschöne Kruste", sagt Bärbel*, 52 Jahre. "Das sieht nicht nur

Coronosvirus Mers wird von Kamelen auf Menschen übertragen

Das gefährliche Coronavirus Mers (Middle East Respiratory Syndrom) wird nach neuen Erkenntnissen saudi-arabischer Wissenschaftler direkt von Kamelen auf den Menschen übertragen. Das teilten die

Saudi-Arabien warnt vor "Kamelvirus"

Kommt nach der Schweine- und Vogelgrippe nun das "Kamelvirus"? Saudi-Arabien hat vor Ansteckungen mit der Atemwegserkrankung Mers durch den Umgang mit Kamelen gewarnt. Wissenschaftliche Studien

Mers-Virus breitet sich weiter aus: Schon 102 Tote in Saudi-Arabien

Die Weltgesundheitsorganisation schaut besorgt auf die arabische Welt: Dort grassiert das gefährliche Mers-Virus, das sich immer schneller ausbreitet. Die Zahl der Infizierten steigt stetig,

Mit geklonten Apps spekulieren Nachahmer aufs schnelle Geld

Millionenumsätze machen Apple und Google mit den Apps, die sie für Smartphones und Tablets über ihre App-Stores verkaufen. Auch für die Entwickler der Apps sind diese Programme mittlerweile ein
 
   
 

News zu Virus abonnieren:

RSS

News zu Virus teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen