Startseite
Sie sind hier: Home >

Unwetter

...

Unwetter

Unwetter: Hurrikan Gonzalo richtet Schäden von 400 Mio. Dollar an 

Unwetter: Hurrikan Gonzalo richtet Schäden von 400 Mio. Dollar an

Boston - Der Hurrikan "Gonzalo" hat allein auf den Bermuda-Inseln nach Einschätzung von Experten versicherte Schäden von mehreren hundert Millionen Dollar angerichtet. Die Versicherer müssten wohl mit 200 bis 400 Millionen US-Dollar (158 bis 315 Millionen Euro) für die Folgen des Wirbelsturms
Herbsttief "Gonzalo" richtet hohen Schaden im Südwesten an 

Herbsttief "Gonzalo" richtet hohen Schaden im Südwesten an

Nach dem goldenen Oktober rauschten die Temperaturen über Nacht in den Keller, orkanartige Böen tobten über Baden-Württemberg. Die Bilanz: Zahlreiche beschädigte Fahrzeuge, Gebäude und Stromleitungen, starke Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr, einige Verletzte. Die Schäden gehen in die
Unwetter: "Gonzalo" richtet Millionenschäden in Deutschland an 

Unwetter: "Gonzalo" richtet Millionenschäden in Deutschland an

Gerade war noch T-Shirt- Wetter, jetzt hat der erste Herbststurm Millionenschäden angerichtet und den ersten Schnee gebracht.  Die Ausläufer von Ex-Hurrikan "Gonzalo" richteten vor allem im Süden massive Schäden an und führten zu Verkehrsbehinderungen. Mehrere Menschen wurden verletzt. In den
Herbststurm bringt schwere Sturmflut nach Norderney und Cuxhaven 

Herbststurm bringt schwere Sturmflut nach Norderney und Cuxhaven

Der erste Herbststurm fegt über die niedersächsische Nordseeküste hinweg: Für Mittwochmittag wird eine schwere Sturmflut erwartet. Auf Norderney und in Cuxhaven ist mit zwei Metern Hochwasser über dem mittleren Tidehochwasser zu rechnen, in Emden mit 2, 50 Metern. Strände, das Vorland und
Unwetter in Baden-Württemberg: Verletzte, Schäden und Behinderungen 

Unwetter in Baden-Württemberg: Verletzte, Schäden und Behinderungen

Der erste richtige Herbststurm hat in der Nacht zum Mittwoch in Baden-Württemberg Schäden verursacht und Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr ausgelöst. Mehrere Menschen wurden verletzt. Auf dem höchsten Berg Baden-Württembergs, dem 1493 Meter hohen Feldberg, fiel in der Nacht der erste

Sturm, Schnee, Starkregen: Herbsttief «Gonzalo» erreicht Deutschland

Berlin - Schnee und Sturmböen haben das T-Shirt-Wetter vertrieben: Das Sturmtief «Gonzalo» hat Millionenschäden in Deutschland angerichtet. Mehrere Menschen wurden verletzt. Nach dem goldenen

Ex-Hurrikan "Gonzalo" deckt Dächer ab und entwurzelt Bäume

Gerade war noch T-Shirt-Wetter, jetzt hat der erste Herbststurm Millionenschäden angerichtet und den ersten Schnee gebracht. Die Ausläufer von Ex-Hurrikan "Gonzalo" richteten vor allem im Süden

Unwetter über Deutschland: Diese Versicherungen zahlen Sturmschäden

Berlin (dpa/tmn) - Die ersten schweren Herbststürme fegen über Deutschland hinweg. Häufige Folgen: Regen rinnt durch das abgedeckte Dach, der Zaun liegt unter abgebrochenen Ästen begraben. Und im

Schnee auf dem Feldberg: Zum Rodeln reicht es schon

Erste Winterfreuden auf dem höchsten Berg in Baden-Württemberg: Der 1493 Meter hohe Feldberg im Südschwarzwald zeigte sich am Mittwoch schneebedeckt. "Wir haben eine geschlossene Schneedecke",

Unwetter an der Nordsee: Sturmflut bleibt aus, höhere Pegel erwartet

Die angekündigte Sturmflut ist in der Nacht zum Mittwoch im Norden ausgeblieben. Alle Pegelwerte im Elbe- und Wesergebiet sowie an der Nordsee seien unter 1, 50 Meter über dem mittleren Hochwasser

Unwetter fegt über Baden-Württemberg und Bayern

Berlin - Unwetter haben in Teilen Deutschlands große Schäden angerichtet. Feuerwehr und Polizei rückten in Baden-Württemberg und Bayern zu hunderten Einsätzen aus. Mehrere Bahnverbindungen und

Unwetter: 11.000 Ölarbeiter im Golf von Mexiko gerettet

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Wegen drohender Unwetter im Golf von Mexiko hat der Energiekonzern Pemex rund 11 000 Arbeiter von seinen Förderplattformen in Sicherheit gebracht. Bei der Evakuierung im

Unwetter legt Verkehr lahm: Bahn-Probleme bei Pforzheim und Freiburg

Eine Unwetterfront hat in Teilen Baden-Württembergs ein Verkehrschaos ausgelöst. Mehrere Straßen wurden am Dienstagabend gesperrt. Der Bahnverkehr kam nach Angaben eines Unternehmenssprechers auf

Erstes Herbstunwetter legt Verkehr lahm

Eine Unwetterfront hat in Teilen Bayerns den Bahnverkehr lahmgelegt. Auf 14 Strecken kam es im Freistaat zu Sperrungen. Besonders betroffen war der Regionalverkehr zwischen Würzburg und Augsburg,

Nach Unwetterwarnung: Sturmflut in der Nacht bleibt aus

Die angekündigte Sturmflut ist in der Nacht zum Mittwoch im Norden ausgeblieben. Alle Pegelwerte im Elbe- und Wesergebiet sowie an der Nordsee seien unter 1, 50 Meter über dem mittleren Hochwasser

Ölkonzern Pemex muss wegen Unwetter tausende Arbeiter abziehen

Wegen drohender Unwetter im Golf von Mexiko hat der Energiekonzern Pemex rund 11. 000 Arbeiter von seinen Förderplattformen in Sicherheit gebracht. Bei der Evakuierung im Ölfeld Sonda de Campeche

Sturmböen machen zwei Flüchtlingszelte in Nürnberg unbewohnbar

Nürnberg - Ein Unwetter hat zwei Flüchtlingszelte in Nürnberg beschädigt. In ihnen seien 300 bis 600 Asylanten untergebracht gewesen, teilte ein Sprecher des bayerischen Flüchtlingsrates mit.

Unwetter über Deutschland: Ex-Hurrikan "Gonzalo" bringt Verkehrschaos

Ex-Hurrikan "Gonzalo" zieht als Sturmtief quer über Deutschland. Im Gepäck hat er schwere Gewitter, Graupel, kleinen Hagel und Starkregen, sagt Fabian Ruhnau von der Unwetterzentrale gegenüber

Unwetterzentrale: Schwerer Herbststurm kommt am Nachmittag

Ex-Hurrikan "Gonzalo" zieht als Sturmtief quer über Deutschland. Im Gepäck hat er schwere Gewitter, Graupel, kleinen Hagel und Starkregen, sagt Fabian Ruhnau von der Unwetterzentrale gegenüber

Unwetter legt Verkehr lahm und weht Bäume um

Stuttgart - Eine Unwetterfront hat am Abend in Teilen Baden-Württembergs ein Verkehrschaos ausgelöst. Mehrere Straßen wurden gesperrt. Der Bahnverkehr kam auf mehreren Strecken wie etwa zwischen

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Sechs Tote bei Unwettern in Mexiko

Chilpancingo - Bei heftigen Unwettern im Südwesten Mexikos sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 4000 Menschen hätten wegen des Tropensturms «Trudy» im Bundesstaat Guerrero ihre Häuser

Überschwemmungen nach Unwetter auf Teneriffa - eine Tote

Santa Cruz de Tenerife - Ein heftiges Gewitter hat auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa im Atlantik ganze Straßenzüge unter Wasser gesetzt. In der Inselhauptstadt Santa Cruz kam eine Frau ums

Unwetter: Hurrikan "Gonzalo" sucht Bermuda-Inseln heim

Hamilton - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Kilometern pro Stunde hat der Hurrikan "Gonzalo" die Bermuda-Inseln im Atlantik heimgesucht. Die Bewohner des britischen Überseegebiets saßen nach

Lebensgefährlicher Hurrikan «Gonzalo» über Bermuda-Inseln

Hamilton - Die Bewohner der Bermuda-Inseln im Atlantik haben sich wegen des Hurrikans «Gonzalo» auf einen lebensgefährlichen Sturm vorbereitet. Dieser könne Windgeschwindigkeiten von bis zu 175

Suche nach Opfern am Vulkan Ontake eingestellt

Tokio - Die Bergungskräfte an Japans ausgebrochenem Vulkan Ontake haben ihre Suche nach weiteren Opfern eingestellt. Grund sei die zu große Gefahr für die Einsatzkräfte durch den Schneefall

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Unwetter in Italien wüten weiter - Inzwischen mindestens vier Tote

Triest - Heftige Wolkenbrüche überfluten ganze Ortschaften, die Wassermassen werden zur tödlichen Falle: Die massiven Unwetter in Italien haben bislang mindestens vier Menschen das Leben gekostet.

Wetter: Unwetter in Italien wüten weiter

Grosseto/Triest - Heftige Wolkenbrüche überfluten ganze Ortschaften, die Wassermassen werden zur tödlichen Falle: Die massiven Unwetter in Italien haben bislang mindestens vier Menschen das Leben

Unwetter in Italien: Weiteres Todesopfer geborgen

Triest - Durch Unwetter in Italien gibt es ein weiteres Todesopfer. Einsatzkräfte in der Nähe von Triest im Nordosten des Landes zogen eine Frau tot aus den Trümmern eines Hauses. Es wurde von

Weitere Unwetter in Italien - Rettungskräfte im Dauereinsatz

Grosseto - In der Toskana ist nach Unwettern mit zwei Toten nach weiteren Opfern gesucht worden - bisher ergebnislos.  In der Nacht war neben den Einsatzkräften von Feuerwehr und Zivilschutz auch ein

Zwei ältere Frauen sterben bei Unwetter in Toskana

Grosseto - Bei schweren Unwettern in der Toskana sind zwei ältere Frauen ums Leben gekommen. Ihr Auto wurde nach ersten Erkenntnissen von den Wassermassen eines über die Ufer getretenen Flusses

Zahl der Toten bei Zyklon in Indien steigt auf 21

Neu Delhi  - Durch den Zyklon «Hudhud» in Indien sind mindestens 21 Menschen gestorben. Insgesamt seien 600 000 Menschen von der Zerstörung durch Wind und Regen betroffen, berichtete die indische

Wetter: Zahl der Zyklon-Toten in Indien steigt

Neu Delhi - Die Zahl der Toten durch den Zyklon "Hudhud" in Indien ist auf 21 gestiegen. Insgesamt seien 600 000 Menschen von der Zerstörung durch Wind und Regen betroffen, berichtete die indische

Ein Toter und Dutzende Verletzte bei Taifun in Japan

Tokio - Der Taifun Vongfong hat auf seinem Weg durch das japanische Inselreich mindestens einen Menschen in den Tod gerissen. Mindestens 94 weitere seien verletzt worden, zwei würden noch vermisst,

Taifun fegt über Japan - Dutzende Verletzte

Tokio - Der Taifun «Vongfong» sucht Japan mit starken Regenfällen und Windböen heim - mindestens 45 Menschen wurden verletzt. Vom südlichen Urlaubsparadies Okinawa kommend peitschte er heute auf

Wetter: Taifun fegt über Japan - Dutzende Verletzte

Tokio - Der Taifun "Vongfong" hat in Japan mindestens 45 Menschen verletzt. Vom südlichen Urlaubsparadies Okinawa kommend peitschte er auf seinem Weg Richtung Nordosten über Teile der Hauptinseln

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Zyklon schneidet indische Millionenstadt großenteils vom Stromnetz ab

Vishakapatnam  - Der Zyklon «Hudhud» hat viele Einwohner der indischen Millionenstadt Vishakapatnam für längere Zeit von der Stromversorgung abgeschnitten. Auch einen Tag nach seiner Ankunft an der

Taifun wirbelt über Südwesten Japans - Dutzende Verletzte

Tokio  – Taifun Vongfong ist auf die südjapanische Hauptinsel Kyushu getroffen. Auf seinem Weg von der südlichen Inselprovinz Okinawa kommend verletzte der Wirbelsturm bislang mindestens 45 Menschen,

Wirbelstürme töten und verletzen Menschen in Asien

Tokio – Zwei verheerende Wirbelstürme haben in Indien und Japan mehrere Menschen in den Tod gerissen und viele verletzt. Ein gewaltiger Taifun verletzte am Wochenende im Süden Japans mindestens 25

Dutzende Verletzte nach gewaltigem Taifun in Japan

Tokio  – Der gewaltige Taifun Vongfong hat am Wochenende im Süden Japans mindestens 25 Menschen verletzt und wird in dieser Woche auch im Raum Tokio erwartet. Die südwestliche Hauptinsel Kyushu, auf

Nach Unwetter in Genua: Millionenschaden und Wut auf Behörden

Genua - Nach den heftigen Unwettern und Überschwemmungen fürchten die Behörden in Genua einen Schaden von Hunderten Millionen Euro. Die erste Schätzung über die öffentlichen Schäden liege bei 200

Zyklon «Hudhud» tötet mindestens zwei Menschen in Indien

Neu Delhi  - Der Zyklon «Hudhud» hat an der indischen Küste mindestens zwei Menschen das Leben gekostet. Beim Einsturz von Häusern und durch umkippende Bäume wurden in der Stadt Visakhapatnam ein

Taifun über Okinawa - 50 000 japanische Haushalte ohne Strom

Tokio  – Taifun Vongfong hat auf seinem Weg über das japanische Urlaubsparadies Okinawa 50 000 Haushalte vom Stromnetz abgetrennt. Mindestens 25 Menschen seien verletzt worden, berichtet die Zeitung

Wetter: Zehntausende Inder vor Zyklon in Sicherheit gebracht

Neu Delhi - Angesichts des stärker werdenden Zyklons "Hudhud" haben die Behörden Zehntausende Menschen im Südosten Indiens in Sicherheit gebracht. Betroffen sind tiefer liegende Gebiete an der

Wetter: Nach schweren Unwettern weiter Alarmzustand in Genua

Genua - Nach schweren Unwettern und Überschwemmungen ist in der norditalienischen Stadt Genua keine Normalität in Sicht. Die höchste Warnstufe für die Region wurde bis Montagabend verlängert,

Wetter: Gewaltiger Taifun sucht Japan heim

Tokio - Die Naturgewalten halten die Japaner weiter in Atem. Zum zweiten Mal innerhalb nur einer Woche wird das Inselreich von einem Taifun erfasst. Erneut ist Japan von einem gewaltigen Taifun

Chaos nach schweren Unwettern - Weiter höchste Warnstufe in Genua

Genua - Nach schweren Unwettern und Überschwemmungen ist in der norditalienischen Stadt Genua keine Normalität in Sicht. Die höchste Warnstufe für die Region wurde bis morgen Abend verlängert,

Gewaltiger Taifun sucht Japan heim

Tokio  – Erneut ist Japan von einem gewaltigen Taifun heimgesucht worden. Vongfong, der zweite heftige Wirbelsturm innerhalb von einer Woche, überzog das 1600 Kilometer südlich von Tokio

Unwetter in Genua versetzen Menschen in Alarmbereitschaft

Nach den heftigen Unwettern mit einem Toten hat sich die Situation im norditalienischen Genua kaum entspannt. "Wir sind noch immer im Alarmzustand. Die Vorhersagen sind nicht ermutigend", sagte

Zehntausende Inder vor Wirbelsturm in Sicherheit gebracht

Neu Delhi - Wegen des stärker werdenden Wirbelsturms «Hudhud» haben die Behörden Zehntausende Menschen im Südosten Indiens in Sicherheit gebracht. Betroffen sind tiefer liegende Gebiete an der

Weitere Unwetter in Genua erwartet - Ausnahmezustand hält an

Genua - Nach den heftigen Unwettern mit einem Toten hat sich die Situation im norditalienischen Genua kaum entspannt. «Wir sind noch immer im Alarmzustand», sagte Italiens Zivilschutzchef Franco

Gewaltiger Taifun nimmt Kurs auf Japan

Tokio  – Auf Japan rollt erneut ein gewaltiger Taifun zu. Vongfong, der zweite heftige Wirbelsturm innerhalb von einer Woche, droht weite Gebiete des Landes mit starkem Regen und Sturmböen zu

Heftige Unwetter stürzen Genua ins Chaos

Genua - Heftige Unwetter haben die norditalienische Hafenstadt Genua ins Chaos gestürzt und mindestens einen Menschen das Leben gekostet. Nach massiven Regenfällen verwandelten sich Flüsse in

Wetter: Heftige Unwetter stürzen Genua ins Chaos

Genua - Heftige Unwetter haben die norditalienische Hafenstadt Genua ins Chaos gestürzt und mindestens einen Menschen das Leben gekostet. Nach massiven Regenfällen verwandelten sich Flüsse in

Heftige Unwetter in Genua: Mindestens ein Toter

Genua - Bei heftigen Unwettern und schweren Überschwemmungen ist im norditalienischen Genua mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Die Feuerwehr barg in der Nacht die Leiche eines 57-jährigen

Taifun "Phanfone" peitscht über Japan: Mindestens zwei Tote

Tokio - Der heftige Taifun «Phanfone» hat auf seinem Weg durch Japan für Überschwemmungenen gesorgt und mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen. Mehr als fünf Menschen werden noch vermisst.
 
   
 

News zu Unwetter abonnieren:

RSS

News zu Unwetter teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen