Startseite
Sie sind hier: Home >

Terrorismus

...

Terrorismus

Gericht vernimmt im NSU-Prozess weitere Zeugen aus der Szene 

Gericht vernimmt im NSU-Prozess weitere Zeugen aus der Szene

München - Im NSU-Prozess sollen heute Zeugen vernommen werden, die zum Unterstützer-Umfeld des "Nationalsozialistischen Untergrunds" gerechnet werden. Einer von ihnen hatte Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bei der Flucht geholfen. In einer früheren Vernehmung hatte er bereits einge
Terrorgefahr in Norwegen: Anschläge durch Islamisten befürchtet 

Terrorgefahr in Norwegen: Anschläge durch Islamisten befürchtet

Eine Gruppe islamistischer Terroristen befindet sich nach Angaben des norwegischen Geheimdienstes auf dem Weg nach Norwegen, um "im Westen" einen Anschlag zu verüben. "Wir haben Informationen bekommen, dass eine Gruppe Personen mit dem Ziel aus Syrien ausgereist ist, einen Terrorangriff im
Terrordrohung versetzt Norwegen in höchste Alarmbereitschaft 

Terrordrohung versetzt Norwegen in höchste Alarmbereitschaft

Oslo - Islamistische Terroristen sollen nach Angaben des norwegischen Geheimdienstes auf dem Weg nach Norwegen sein, um dort einen Anschlag zu verüben. "Wir haben Informationen bekommen, dass eine Gruppe Personen mit dem Ziel aus Syrien ausgereist ist, einen Terrorangriff im Westen durchzuführ
Polen kritisiert Urteil zu geheimen CIA-Gefängnissen 

Polen kritisiert Urteil zu geheimen CIA-Gefängnissen

Warschau - Die polnische Regierung will voraussichtlich Berufung gegen das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu geheimen CIA-Gefängnissen im Land einlegen. Regierungschef Donald Tusk wies in Warschau darauf hin, dass die polnische Justiz selbst in der Sache ermittle. Da e
NSU-Prozess: Jugendfreund von Beate Zschäpe erscheint nicht 

NSU-Prozess: Jugendfreund von Beate Zschäpe erscheint nicht

München - Mit einer skurrilen Begründung ist ein Zeuge im NSU-Prozess seiner Ladung vor Gericht nicht nachgekommen: Er sei zwar zunächst in einen Zug nach München gestiegen, habe dann aber "etwas trinken müssen" und sich eine Wirtschaft gesucht. So habe es der Zeuge am Telefon der Geschäftsste

Terrordrohung gegen Norwegen: Alarmbereitschaft so hoch wie nie zuvor

Oslo - Islamistische Terroristen sollen auf dem Weg nach Norwegen sein. Das Land fürchtet einen Anschlag - und wappnet sich mit allen Mitteln. Man habe Informationen bekommen, dass eine Gruppe

Terrordrohung in Norwegen: Islamisten sollen unterwegs Weg sein

Oslo - Islamistische Terroristen sollen nach Angaben des norwegischen Geheimdienstes auf dem Weg nach Norwegen sein, um dort einen Anschlag zu verüben. Sie hätten Informationen bekommen, dass eine

Terrordrohung beunruhigt Norwegen - Islamisten aus Syrien im Verdacht

Oslo - Das norwegische Innenministerium hat die Öffentlichkeit vor einer möglichen Terroraktion von Islamisten gewarnt. Es gebe eine Drohung, die sich aber nicht gegen konkrete Ziele richte, hieß

Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker

Oslo - Drei Jahre nach den Terroranschlägen in Oslo und auf Utøya mit 77 Toten wird Norwegen weiterhin für Offenheit und Toleranz einstehen. Das sagte Ministerpräsidentin Erna Solberg am Dienstag

NSU-Angeklagte Zschäpe muss Anwälte gegen ihren Willen behalten

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte gegen ihren Willen behalten. Das Münchner Oberlandesgericht hat den Wunsch der mutmaßlichen

Zschäpe muss Anwälte gegen ihren Willen behalten

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte gegen ihren Willen behalten. Das Münchner Oberlandesgericht (OLG) hat den Wunsch der mutmaßlichen

Gericht lehnt im NSU-Prozess Zschäpes Wunsch nach neuen Anwälten ab

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte behalten. Das Münchner Oberlandesgericht hat ihren Wunsch nach neuen Verteidigern abgelehnt. Zschäpe

Gericht lehnt im NSU-Prozess Zschäpes Wunsch nach neuen Anwälten ab

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte behalten. Das Münchner Oberlandesgericht hat ihren Wunsch nach neuen Verteidigern abgelehnt. Das gab

Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker vor drei Jahren

Oslo - Drei Jahre nach den Terroranschlägen in Oslo und auf Utøya mit 77 Toten wird Norwegen weiterhin für Offenheit und Toleranz einstehen. Das sagte Ministerpräsidentin Erna Solberg bei einer

NSU-Prozess geht weiter: Noch keine Klarheit über Zschäpe-Anwälte

München - Unmittelbar vor der Fortsetzung des NSU-Prozesses ist offiziell immer noch nicht bekannt, wie das Gericht über die Zukunft der Zschäpe-Verteidigung befindet. Die Hauptangeklagte Beate

Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker vor drei Jahren

Oslo - Drei Jahre nach den Terroranschlägen des Attentäters Anders Behring Breivik in Oslo und auf Utøya gedenkt Norwegen der Opfer des 22. Juli 2011. Damals starben 77 Menschen - darunter viele

Freund von Boston-Bomber droht 20 Jahre Haft  

Boston - Ein Studienfreund des mutmaßlichen Boston-Bombers Dschochar Zarnajew ist wegen Behinderung der Justiz verurteilt worden. Der aus dem Kasachstan stammende Asamat Taschajakow habe nach dem

«FAZ»: Zschäpe muss alle drei Verteidiger behalten

Frankfurt/Main - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, wird nach Informationen der «FAZ» ihre bisherigen drei Pflichtverteidiger behalten müssen. Das Oberlandesgericht München habe

"FAZ": Zschäpe muss alle drei Verteidiger behalten

Frankfurt/Main - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, wird nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ihre bisherigen drei Pflichtverteidiger behalten müssen. Das

Gerichtsentscheidung über Zschäpe-Verteidiger lässt auf sich warten

München - Im NSU-Prozess lässt die Entscheidung über den von der Hauptangeklagten Beate Zschäpe beantragten Austausch ihrer Anwälte weiter auf sich warten. Morgen soll die Hauptverhandlung entgegen

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

NSU-Prozess: Gericht prüft Beate Zschäpes Wunsch nach neuen Anwälten

München - Im Münchner NSU-Prozess beraten die Richter heute hinter verschlossenen Türen über den Wunsch der Hauptangeklagten Beate Zschäpe, ihre Anwälte auszutauschen. Nach Einschätzung von

"Spiegel": Keine Hinweise auf weitere NSU-Morde

Berlin - Die Polizeibehörden von Bund und Ländern haben nach Informationen des "Spiegel" keine Anhaltspunkte für weitere Mordtaten der rechten Terrorgruppe NSU. Bei der Überprüfung aller ungeklärten

NSU-Prozess: Zschäpe begründet Zerwürfnis mit Anwälten

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, hat die vom Oberlandesgericht München geforderte Begründung für ihren Wunsch nach einem Wechsel ihrer Pflichtverteidiger abgegeben.

NSU-Prozess: Zschäpe begründet Zerwürfnis mit ihren Anwälten

München - Beate Zschäpe hat beim Oberlandesgericht München eine Begründung dafür abgegeben, warum sie ihre Pflichtverteidiger wechseln möchte. Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess soll das Schreiben

«Focus»: Zschäpe kritisiert Verhandlungsführung ihrer Anwälte

Berlin - Die Hauptangeklagte im Münchner NSU-Prozess, Beate Zschäpe, kritisiert die Verhandlungsführung ihrer Pflichtverteidiger. Das steht dem «Focus» zufolge in der schriftlichen Erklärung, in

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Zschäpe lässt Gericht auf Erklärung zu Anwälten warten

München - Die Richter im NSU-Prozess haben vergeblich auf eine Erklärung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe zum Zerwürfnis mit ihren Verteidigern gewartet. Bis zum Dienstschluss der Geschäftsstelle

NSU-Gericht wartet weiter auf Zschäpes Erklärung

München - Die Richter im NSU-Prozess warten weiter auf eine Erklärung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe. Sie muss sich schriftlich zum Vertrauensverlust zu ihren Verteidigern äußern. Zschäpe hatte

Fortgang des NSU-Prozesses ist ungewiss

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, bekommt mehr Zeit, um ihr Zerwürfnis mit den drei Verteidigern zu begründen. Das Oberlandesgericht (OLG) München verlängerte die Frist

Gericht bestätigt verlängerte Erklärungsfrist für Zschäpe

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, bekommt mehr Zeit, um sich zu der von ihr gewünschten Trennung von ihren Verteidigern zu äußern. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl

NSU-Prozess: Erklärungsfrist für Beate Zschäpe von Gericht verlängert

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, bekommt mehr Zeit, um sich zu der von ihr gewünschten Trennung von ihren Verteidigern zu äußern. Das Oberlandesgericht München

Gericht erwartet Zschäpes Erklärung im Laufe des Tages

München - Im NSU-Verfahren wird die Erklärung von Beate Zschäpe für den Bruch mit ihren Verteidigern erwartet. Der Senat des Oberlandesgerichts München erwartet die schriftlichen Erläuterungen bis

NSU-Prozess: Beate Zschäpe muss Verhältnis zu Verteidigern erklären

München - Platzt der NSU-Prozess? Völlig unerwartet hat Beate Zschäpe ihren Verteidigern das Vertrauen entzogen. Das Münchner Oberlandesgericht erwartet heute eine Erklärung der Hauptangeklagten.

NSU-Prozess droht zu platzen: Zschäpe entzieht Anwälten das Vertrauen

München - Der NSU-Prozess steht auf der Kippe.  Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe hat ihren Verteidigern das Vertrauen entzogen. Das gab der Vorsitzende Richter Manfred Götzl bekannt. Zschäpe hatte

NSU-Prozess droht zu platzen: Zschäpe traut Anwälten nicht mehr

München - Der NSU-Prozess steht auf der Kippe. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe hat ihren Verteidigern das Vertrauen entzogen. Das gab der Vorsitzende Richter Manfred Götzl nach einer längeren

NSU-Prozess: Zschäpe ohne Vertrauen in Verteidiger

München - Die Hauptangeklagte des NSU-Prozesses, Beate Zschäpe, hat einem Polizisten erklärt, dass sie das Vertrauen in ihre Verteidiger verloren habe. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl gab

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Zeuge: Verfassungsschutz schickte Geld an NSU-Terroristen

München - Der Thüringer Verfassungsschutz soll kurz nach dem Abtauchen der drei mutmaßlichen NSU-Terroristen 1998 Geld an das Trio in den Untergrund geschickt haben. Das sagte der frühere

Afghanistan: Mindestens 89 Tote bei Selbstmordanschlag

Beim schwersten Anschlag in Afghanistan seit Jahren hat ein Selbstmordattentäter im Südosten des Landes mindestens 89 Menschen mit in den Tod gerissen. 42 weitere Menschen seien bei der Explosion am

NSU-Abschlussbericht verzögert sich

Erfurt (dpa/th) – Der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags hat sich am Montag noch nicht auf einen Abschlussbericht geeinigt. Die CDU-Fraktion habe zur Bewertung einzelner Textpassagen

NSU-Prozess: Gericht vernimmt inhaftierten Ex-V-Mann

München - Eine der bekanntesten und umstrittensten Figuren der deutschen Neonazi-Szene soll ab Dienstag als Zeuge im Münchner NSU-Prozess aussagen: Tino Brandt, der Gründer des "Thüringer

USA besorgt über jemenitische Bombenbauer in Syrien

In den USA wächst die Angst vor neu entwickelten Sprengsätzen, die so klein sind, dass sie selbst in Laptops passen. US-Justizminister Eric Holder sagte in einem Interview mit dem US-Sender ABC,

Krieg unter Terroristen: Al-Kaida verhängt Bann gegen IS-Kalifat

Ein jordanischer Al-Kaida-Führer hat eine Fatwa gegen das Kalifat der islamistischen Terrormiliz IS in Irak und und Syrien ausgerufen. Das berichtet "Radio Vatikan" und beruft sich auf die „Jordan

NSU-Prozess: Claudia Roth und türkische Diplomaten als Zuschauer

München - Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) und die beiden türkischen Generalkonsuln aus Berlin und München haben als Zuschauer am NSU-Prozess teilgenommen. "Ich möchte der Türkei

NSU-Prozess: Helfer von Beate Zschäpe und Co. kannte nur Tarnnamen

München - Das Terrortrio NSU hat offenbar auch gegenüber Unterstützern seine Decknamen benutzt. Ein mutmaßlicher Helfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds", der für die Gruppe Wohnungen

Im NSU-Prozess wird erneut mutmaßlicher «Hammerskin» vernommen

München - Das Oberlandesgericht München will im NSU-Prozess heute erneut ein mutmaßlich ausgestiegenes Mitglied der militanten «Hammerskins» vernehmen. Bei der letzten Befragung des Zeugen weigerte

Gericht streicht Wiedersehen Zschäpes mit der Großmutter

München - Das Wiedersehen zwischen Beate Zschäpe und ihrer Großmutter im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) fällt aus. Das Gericht akzeptierte eine Krankmeldung der 90-Jährigen und

Geräte mit ungeladenen Akkus auf Flügen in die USA verboten

Washington - Aus Sorge vor Anschlägen verbieten die USA bei bestimmten Direktflügen aus dem Ausland die Mitnahme unaufgeladener Handys und anderer elektronischer Geräte. Reisende auf nicht näher

USA verbieten leere Akkus an Bord von Direktflügen

Aus Angst vor Anschlägen mit neuartigen Sprengsätzen haben die US-Behörden vergangene Woche verstärkte Sicherheitsvorkehrungen im Flugverkehr angekündigt. Nun wird es konkret: Nicht aufgeladene

Ägypten, Algerien und Tunesien befürchten Isis-Vormarsch in Libyen

Algier - Ägypten, Algerien und Tunesien wollen gemeinsam einen Vormarsch der Terrormiliz Isis im Nachbarland Libyen verhindern. Wie die algerische Zeitung «Al-Khabar» berichtet, kamen Vertreter

Geräte mit leeren Akkus auf bestimmten Flügen in die USA verboten

Washington - Aus Sorge vor Anschlägen verbieten die USA bei bestimmten Direktflügen aus dem Ausland die Mitnahme unaufgeladener Handys und anderer elektronischer Geräte. Reisende auf nicht näher

Nigeria: 63 Boko-Haram-Geiseln angeblich geflohen

Mehreren Dutzend der in Nigeria von der radikalislamischen Gruppe Boko Haram entführten Frauen und Mädchen soll die Flucht gelungen sein. 63 von 68 Geiseln konnten bereits am Freitagabend fliehen,

Geräte mit leeren Akkus auf bestimmten Flügen in die USA verboten

Washington - Aus Sorge vor Anschlägen verbieten die USA bei bestimmten Direktflügen aus dem Ausland die Mitnahme unaufgeladener Handys und anderer elektronischer Geräte. Reisende auf nicht näher

Handys mit leeren Akkus auf bestimmten Flügen in die USA verboten

Washington - Aus Sorge vor Anschlägen verbieten die USA bei bestimmten Direktflügen aus dem Ausland die Mitnahme von Handys und anderen elektronischer Geräten, die nicht aufgeladen sind. Das teilte

Union will Strafen für Besuch terroristischer Ausbildungslager

Berlin - Die Union will den Besuch von Terrorcamps unter Strafe stellen - auch ohne konkrete Anschlagsplanung. "Wenn deutsche Islamisten beabsichtigen, in Ausbildungslager für Terroristen zu

Ägypten: Mutmaßliche Terroristen sterben beim Bombenbau

Offenbar beim Bau von Sprengsätzen sind in Ägypten am Freitag vier mutmaßliche Islamisten ums Leben gekommen. Nach Angaben der Sicherheitskräfte gehörten zwei der vier Opfer der Muslimbruderschaft

Frankreich erhöht Sicherheit für USA-Flüge

Paris - Nach Warnungen aus den USA hat Frankreich heute die Sicherheit an Flughäfen für Verbindungen in die USA erhöht. Die zusätzlichen Maßnahmen sollen die Passagiere nach Angaben der
 
   
 

News zu Terrorismus abonnieren:

RSS

News zu Terrorismus teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen