Startseite
Sie sind hier: Home >

Sicherheit

...

Sicherheit

Arbeit von Straßenwärtern soll sicherer werden 

Arbeit von Straßenwärtern soll sicherer werden

Um die Arbeit von Straßenwärtern in Hessen sicherer zu machen, können sie in Zukunft eine spezielle Schulung absolvieren. Der neue "Risikoparcours" simuliere die gefährlichsten Arbeitsabläufe wie etwa bei fließendem Verkehr sicher aus einem Lastwagen zu kommen, teilte die Landesverkehrsbehörde
Mehr Übergriffe auf Polizisten in Rheinland-Pfalz 

Mehr Übergriffe auf Polizisten in Rheinland-Pfalz

Immer öfter werden rheinland-pfälzische Polizisten im Dienst selbst Opfer von Straftaten. 1683 Übergriffe seien es 2013 gewesen und damit 99 mehr als 2012, teilte das Innenministerium am Dienstag in Mainz mit. Im Jahr 2011 listete das Landeskriminalamt noch 1115 Fälle auf. Den Großteil der
Treffen von Hessen und Rheinland-Pfalz zu Body Cams und Digitalfunk 

Treffen von Hessen und Rheinland-Pfalz zu Body Cams und Digitalfunk

Der Einsatz mobiler Kameras für Polizisten sowie der Digitalfunk stehen heute in Wiesbaden im Mittelpunkt eines Treffens der beiden Innenminister von Hessen und Rheinland-Pfalz. Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) will seinen Amtskollegen Roger Lewentz (SPD) über Body Cams informieren. Hessen
Treffen von Hessen und Rheinland-Pfalz zu Body Cams und Digitalfunk 

Treffen von Hessen und Rheinland-Pfalz zu Body Cams und Digitalfunk

Der Einsatz mobiler Kameras für Polizisten sowie der Digitalfunk stehen heute in Wiesbaden im Mittelpunkt eines Treffens der beiden Innenminister von Hessen und Rheinland-Pfalz. Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) will seinen Amtskollegen Roger Lewentz (SPD) über Body Cams informieren. Hessen
NRW-Minister: Wirtschaft muss sich besser gegen Cyberangriffe wappnen 

NRW-Minister: Wirtschaft muss sich besser gegen Cyberangriffe wappnen

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) sieht bei vielen Betrieben im Land großen Nachhofbedarf in Sachen IT-Sicherheit. "Mein Eindruck ist, dass in vielen Unternehmen das Thema noch nicht die Priorität hat, die es eigentlich haben müsste", sagte der SPD-Politiker am Montag in Bochum. Sich

NRW-Minister besucht IT-Sicherheitsfirmen

Schutz vor Hackern und Internetspionage wird für innovative Unternehmen in Nordrhein-Westfalen immer wichtiger. Über die Risiken der digitalen Vernetzung und die Möglichkeiten, Sicherheitslücken zu

TÜV: Mehr als die Hälfte der Aufzüge in Thüringen mit Mängeln

Der Zustand vieler Fahrstühle, Rolltreppen und Spezialaufzüge lässt in Thüringen trotz Verbesserungen noch zu wünschen übrig. Prüfungen durch den TÜV Thüringen förderten 2013 bei fast zehn Prozent

Größere Schilder und Pfeile sollen Autobahn-Falschfahrer stoppen

Die Autobahnen in Mecklenburg-Vorpommern sind verkehrstechnisch künftig besser gegen Falschfahrer gesichert. Dabei sollen größere und gebogene "Einfahrt-verboten-Schilder", Pfeile auf den Straßen

Fast 26 000 Sicherheitskräfte zum WM-Finale in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro - Zum WM-Finale zwischen Argentinien und Deutschland im Maracanã-Stadion erlebt Rio de Janeiro nach Angaben der Behörden den bislang größten Sicherheitseinsatz seiner Geschichte. Fast

Fast 26 000 Sicherheitskräfte zum WM-Finale in Rio

Rio de Janeiro - Zum WM-Finale zwischen Argentinien und Deutschland im Maracanã-Stadion erlebt Rio de Janeiro nach Angaben der Behörden den bislang größten Sicherheitseinsatz seiner Geschichte. Fast

Randale in Brasilien nach Niederlage gegen Deutschland

São Paulo - Nach Brasiliens 1:7-Niederlage im WM-Halbfinale gegen Deutschland ist es in dem südamerikanischen Land mancherorts zu Ausschreitungen gekommen. Die Sicherheitskräfte waren mit großen

Brasilien verliert gegen Deutschland: Busse brennen in Sao Paulo

Rio de Janeiro - Nach der Halbfinal-Niederlage Brasiliens ist es in Rio de Janeiro und in Belo Horizonte zu Zwischenfällen gekommen. Die Polizei war massiv im Einsatz. Zehntausende Seleção-Anhänger

Brasilien gegen Kolumbien: Bogotá befürchtet Gewaltausbrüche

Bogotá - Die Stadtverwaltung von Kolumbiens Hauptstadt Bogotá befürchtet Gewalt beim WM-Viertelfinale gegen Gastgeber Brasilien und verstärkt deshalb die Sicherheitsvorkehrungen. Dies teilte das

Ältere Autofahrer im Fokus der Verkehrssicherheit

Weil es immer mehr ältere Autofahrer gibt, will das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium einen Schwerpunkt auf ihre Verkehrssicherheit legen. Nachlassende Seh- und Hörkraft und mangelnde

"Woche der Verkehrssicherheit" für Jung und Alt beginnt

Mehr Verantwortungsbewusstsein im Straßenverkehr - mit diesem Ziel beginnt heute die "Woche der Verkehrssicherheit" mit einer Auftaktveranstaltung auf dem Mainzer Gutenbergplatz. Unter dem Motto

Falsche Bombenwarnung: Polizei-Twitter-Account geknackt

Belo Horizonte - Hacker haben das offizielle Twitter-Konto der brasilianischen Bundespolizei geknackt und am Samstag eine falsche Bombenwarnung für das WM-Achtelfinale Brasilien-Chile in Belo

Vorfall mit Scharfschützen bei WM-Eröffnung bestätigt

Rio de Janeiro - Beim WM-Eröffnungsspiel in São Paulo zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien wäre es beinahe zu einem ernsten Zwischenfall mit einem im Stadion postierten Scharfschützen gekommen.

Brasiliens "Copa": Sicherheitseinsatz im WM-Format

Rio de Janeiro - Der "FIFA go home"-Protest an Rios Copacabana verlief völlig friedlich, obwohl die Demonstranten die Polizisten mit "Mörder"-Rufen verbal attackierten. Geduldig eskortierten die

WM 2014:Sicherheitsbeauftragter des DFB zieht positives Zwischenfazit

Santo André - Der Deutsche Fußball-Bund hat mit Blick auf die Sicherheitslage rund um das Team in Brasilien ein positives Zwischenfazit gezogen. "Die Sicherheitslage in Brasilien ist im ganzen Land

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen in Porto Alegre

Porto Alegre - Vor dem WM-Spiel zwischen Argentinien und Nigeria haben die Turnier-Organisatoren die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Wie beim bislang letzten Spiel in Rio de Janeiro sollen mehr

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Impulsive Latino-Leidenschaft bewegt WM

Porto Alegre - Die Fußball-Welt lernt bei der WM am Zuckerhut ihre Latino-Lektion und ist erstaunt, entzückt aber auch erschrocken über die überbordende Leidenschaft der Fans aus den Ländern

Scharfe Sicherheitskontrollen vor WM-Spiel im Maracanã

Rio de Janeiro - Vor der Partie zwischen Belgien und Russland im Maracanã-Stadion haben die WM-Organisatoren die Sicherheitsvorkehrungen in Rio de Janeiro spürbar verschärft. Hunderte

Chile will Randalierer bestrafen - mehr Ordnungshüter

Santiago de Chile - Nach der Erstürmung des Maracanã-Stadions in Rio de Janeiro durch chilenische Fans hat Chiles Fußballverband ANFP Sanktionen angekündigt. Die 87 nach dem Fan-Sturm festgenommenen

Neue Sicherheitsmaßnahmen in allen WM-Orten

Rio de Janeiro - Gut zwei Tage nach der Erstürmung des Presseraums im Maracanã-Stadion durch chilenische Fans haben der Fußball-Weltverband FIFA, das lokale WM-OK und brasilianische

Studie: Jeder fünfte Kunde verzichtet auf Online-Banking

Berlin - Schnelligkeit und Komfort sind wichtige Aspekte beim Online-Banking - aber den Nutzern ist nichts wichtiger als Sicherheit und Datenschutz. Beim mobilen Banking über Smartphone und Tablet

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Studie: Jeder fünfte Bankkunde verzichtet bewusst auf Online-Banking

Berlin - Sicherheit und Datenschutz sind unverändert die wichtigsten Anforderungen von Nutzern des Online-Banking. Insgesamt nutzen inzwischen mehr als 70 Prozent der Menschen in Deutschland diese

Technik aus Schwerin zur Terrorabwehr bei Fußball-WM in Brasilien

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sollen hochsensible Gefahrstoff-Detektoren aus Schwerin nach chemischen Substanzen und Gasen schnüffeln. 70 Hightech-Sensorgeräte - sogenannte

Ärger über Absperrungen - Bierhoff erwartet Konsens

Santo André - Nach Beschwerden der einheimischen Bevölkerung über die massiven Sicherheitsvorkehrungen rund um das WM-Teamquartier der deutschen Nationalmannschaft in Santo André haben sich der DFB

Trotz Streiks: Brasiliens Präsidentin erwartet WM-Fest

São Paulo - Tränengas, U-Bahnfahrer-Streik, Verkehrschaos und Protestankündigungen - die turbulenten Nachrichten aus der WM-Eröffnungsstadt São Paulo haben Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff

Streitkräfte starten Sicherheitsoffensive in Brasília

Brasília - Vier Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft haben die brasilianischen Streitkräfte ihre Arbeit in der Hauptstadt Brasília aufgenommen. Die 3900 Soldaten aus Heer, Marine und

Brasilianische Streitkräfte starten Sicherheitsoffensive in Brasília

Brasília - Vier Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft haben brasilianischen Streitkräfte ihre Arbeit in der Hauptstadt Brasília aufgenommen. 3900 Soldaten aus Heer, Marine und Luftwaffe

Rechnungshof bezweifelt Nutzen von Cyber-Abwehrzentrum

Berlin - Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht massive Zweifel am Nationalen Cyber-Abwehrzentrum des Bundes. Die 2011 vom damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU)

Rechnungshof bezweifelt Nutzen von Cyber-Abwehrzentrum

Berlin - Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht massive Zweifel am Nationalen Cyber-Abwehrzentrum des Bundes. Die 2011 vom damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU)

Rechnungshof bezweifelt Nutzen von Cyber-Abwehrzentrum

Berlin - Der Bundesrechnungshof hat massive Zweifel am Nationalen Cyber-Abwehrzentrum des Bundes. Das berichten die «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR mit Bezug auf einen vertraulichen Bericht der

200 000 Radfahrer bei Sternfahrt unterwegs

Rund 200 000 Menschen waren am Sonntag bei der 38. Fahrradsternfahrt in Berlin unterwegs. Sie sei sehr zufrieden, sagte die Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Berlin,

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Ohne Warnweste drohen Autofahrern bald 15 Euro Geldbuße

Berlin - Autofahrern in Deutschland drohen 15 Euro Geldbuße, wenn sie ab 1. Juli keine Warnweste dabei haben. Auf diese Regelsumme verständigten sich die Länder, wie das Bundesverkehrsministerium

Bericht: Bei fehlender Warnweste werden künftig 15 Euro fällig

Saarbrücken - Autofahrer in Deutschland müssen ab 1. Juli mit einer Geldbuße von 15 Euro rechnen, wenn sie in ihrem Fahrzeug keine Warnweste dabei haben. Wie die «Saarbrücker Zeitung» berichtet,

Nationalspieler hoffen auf ungestörte WM

St. Leonhard - Die deutschen Fußball-Nationalspieler registrieren aufmerksam die Proteste und Ausschreitungen im WM-Land Brasilien. "Wir kriegen das schon alle mit. Das sind Sachen, die nicht so

Brasilien macht mobil: Sicherheitsaufgebot im WM-Format

Rio de Janeiro - Am Zuckerhut zeigen die Polizisten schon zwei Wochen vor WM-Anpfiff an der Strandpromenade der Copacabana verstärkt Flagge. Zu zweit, dritt oder zu viert gehen die Beamten Streife

Brasilien investiert 628 Millionen Euro für Sicherheit

Brasília - Brasilien investiert 1, 9 Milliarden Reais (628 Mio. Euro) in Sicherheitsvorkehrungen für die in knapp drei Wochen beginnende Fußball-WM. Während des Turniers würden in den zwölf

Brasilien investiert 628 Millionen Euro für WM-Sicherheit

Brasília - Brasilien investiert umgerechnet 628 Millionen Euro in Sicherheitsvorkehrungen für die in knapp drei Wochen beginnende Fußball-WM. Während des Turniers würden in den zwölf WM-Städten 57

Sicherheitsexperte Spahn kritisiert FIFA

Berlin - Der Sicherheitschef der Fußball-WM 2006, Helmut Spahn, hat der FIFA gravierende Fehlplanung für die Fan-Sicherheit beim bevorstehenden Turnier in Brasilien vorgeworfen. "Meine größte

Liga und Verband: Konzept gegen Fangewalt auf gutem Weg

Berlin - Der deutsche Fußball sieht sich auf einem guten Weg bei der Bekämpfung von Fangewalt. "Es gibt eine zunehmende Professionalisierung der Fanarbeit in den Vereinen", sagte der

Sicherheitswirtschaft berät über Mindestlohn

Sicherheitsdienstleistungen werden mit der geplanten Einführung des Mindestlohnes teurer. Bundesweit seien 50 Prozent der Beschäftigten vom Mindestlohn betroffen, sagte der Präsident des

Sieben deutsche Polizisten bei WM im Dienst

Duisburg - Bei der Fußball-WM in Brasilien beraten auch sieben deutsche Polizeibeamte die heimischen Sicherheitskräfte. Es gehe vor allem um eine Zusammenarbeit bei der Beobachtung und Einschätzung

Sicherheitswirtschaft berät über Mindestlohn

Was der künftige Mindestlohn von 8, 50 Euro für die Sicherheitsunternehmen bedeutet, erläutern Branchenvertreter heute in Magdeburg. Es soll auch um die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung gehen.

Mainzer Polizist bei WM in Brasilien im Dienst

Bei der Fußball-WM in Brasilien berät auch ein rheinland-pfälzischer Polizist die heimischen Sicherheitskräfte. Andreas Dawihl vom Mainzer Polizeipräsidium Mainz fliege zusammen mit sechs weiteren

Sieben deutsche Polizisten bei WM in Brasilien im Dienst

Bei der Fußball-WM in Brasilien beraten auch sieben deutsche Polizeibeamte die heimischen Sicherheitskräfte. Es gehe vor allem um eine Zusammenarbeit bei der Beobachtung und Einschätzung der

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft zum Mindestlohn

Was der künftige Mindestlohn von 8, 50 Euro für die Sicherheitsunternehmen bedeutet, erläutern Branchenvertreter heute in Magdeburg. Es soll auch um die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung gehen.

Rio setzt zur Fußball-WM bis zu 20 000 Sicherheitskräfte ein

Rio de Janeiro - Rio de Janeiro bereitet sich für die in rund drei Wochen beginnende Fußball-WM auf einen der größten Polizeieinsätze seiner Geschichte vor. Insgesamt sollen im Großraum der

Rio setzt bis zu 20 000 Sicherheitskräfte ein

Rio de Janeiro - Rio de Janeiro bereitet sich für die Fußball-WM auf einen der größten Polizeieinsätze seiner Geschichte vor. Insgesamt sollten im Großraum der Millionen-Metropole bis zu 20 000

Niersbach: Keine Reisewarnungen für deutsche WM-Fans

Frankfurt/Main - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sieht keine erhöhten Sicherheitsrisiken für deutsche Touristen bei der Fußball-WM in Brasilien. "Es gibt Verhaltenstipps, aber keinerlei

Polizeikontrollen rücken enger an deutsch-polnische Grenze heran

Die Polizeikontrollen in der deutsch-polnischen Grenzregion sollen engmaschiger werden. Die Beamten rückten mit ihren Einsätzen enger an die ehemaligen Grenzübergänge heran, sagte Brandenburgs

US-Expertin warnt vor Abwärtsspirale bei Computersicherheit

Regierungen und Unternehmen tun nach Einschätzung einer US-Expertin noch zu wenig, um Computerkriminalität und Spionage im Internet einzudämmen. "Uns läuft die Zeit davon", sagte die

US-Expertin: Angriffe auf Computernetze nehmen weiter zu

Die Angriffe auf Computernetze werden nach Einschätzung einer US-Expertin in den nächsten drei Jahren drastisch zunehmen. "Die Kosten werden schneller wachsen als die Vorteile" der Vernetzung, sagte
 
   
 

News zu Sicherheit abonnieren:

RSS

News zu Sicherheit teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook