Startseite
Sie sind hier: Home >

Salafisten

...

Salafisten

Die "Pegida"-Bewegung: Faktencheck zu den wichtigsten Behauptungen 

Die "Pegida"-Bewegung: Faktencheck zu den wichtigsten Behauptungen

Sie sind wütend, haben Angst vor dem Islam und fürchten eine "Überfremdung" Deutschlands: die Demonstranten der " Pegida"-Bewegung. Ihre wichtigsten Behauptungen im Faktencheck. Mehrere Tausend Menschen gehen Woche für Woche in Dresden auf die Straße, und mit jedem Montag werden es mehr. Die
Kommentar: Die Deutschland-Versteher - warum Pegida so verstören 

Kommentar: Die Deutschland-Versteher - warum Pegida so verstören

Warum " Pegida" "Mehr Deutschland!" meint, wenn sie "Weniger Islamisten!" rufen. Und warum das wiederum Parlamente, Wirtschaft und Medien in Deutschland derart aufschreckt. Räumen wir doch zunächst mal mit Missverständnis Nummer eins auf. Und das geht so: Diese "Pegida"-Demonstrationen in
Hogesa: Tausende demonstrieren in Köln und Vorra gegen Nazis 

Hogesa: Tausende demonstrieren in Köln und Vorra gegen Nazis

Sieben Wochen nach den Krawallen von Hooligans und Rechtsextremisten haben in  Köln Tausende Menschen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit demonstriert. Zur Abschlusskundgebung unter dem Motto "Du bes Kölle - Kein Nazis he op unser Plätz!" waren am Sonntag nach Angaben von Polizei und
NRW-Innenminister warnt: Hinter Pegida stecken "Neonazis in Nadelstreifen" 

NRW-Innenminister warnt: Hinter Pegida stecken "Neonazis in Nadelstreifen"

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger ( SPD) sieht " Neo nazis in Nadelstreifen" hinter der Anti-Islam-Bewegung " Pegida". Zu Beginn der Innenministerkonferenz (IMK) in Köln sagte deren Vorsitzende, es sei besorgniserregend, dass es "dem organisierten Rechtsextremismus gelingt, Menschen
Brave Bürger protestieren gegen Muslime und Flüchtlingsheime 

Brave Bürger protestieren gegen Muslime und Flüchtlingsheime

"Wir haben nichts gegen Flüchtlinge, aber bitte nicht bei uns!" Diese und ähnliche Sätze fallen auf Kundgebungen in Dresden, Berlin und Hamburg. Der Protest gegen Asylbewerberheime und angebliche Islamisierung ist in der bürgerlichen Mitte angekommen. Das Minarett von Dresden ist 62 Meter hoch.

Mehr als 80 Salafisten aus Berlin Richtung Syrien gereist

Die Zahl der islamischen Extremisten in Berlin, die zum Kämpfen Richtung Syrien ausgereist ist, liegt deutlich über den bisherigen Annahmen. Laut Senat sind mehr als 80 Menschen "mit islamistischer

Chat-Interview mit IS-Anhänger: "Allah möge Sie heftig vernichten, wenn Sie lügen"

Erhan A. wurde aus Deutschland ausgewiesen, weil er in einem Interview offen für die IS-Terrormiliz warb. Jetzt behauptet er, falsch zitiert worden zu sein. Mit Journalisten mag er nicht mehr

Hessen: Zwei mutmaßlichen Salafisten gelingt Flucht trotz Fußfesseln

Trotz elektronischer Fußfesseln sind in Hessen zwei mutmaßliche Salafisten den Behörden entkommen. Einer von ihnen sei inzwischen wieder in Gewahrsam, der andere möglicherweise bei der Terrormiliz

Polizei bei Kölner Hooligan-Krawall: Überrumpelt, überfordert, unterlegen

Im Oktober randalierten Hooligans in Köln, die Polizei wirkte hilflos. In einer Einsatz-Analyse kommt das NRW-Innenministerium zu einem skurrilen Ergebnis: Man sei zwar überrannt worden - habe die

Weniger Hooligans bei HoGeSa Demo in Hannover als erwartet

Bei der Demonstration von Hooligans und Rechtsextremisten in Hannover ist die Beteiligung am Samstag geringer ausgefallen als von der Polizei befürchtet. Rund 3000 statt der erwarteten über 5000

Anti-Islamismus-Demo: Gericht lehnt Hooligan-Klage gegen Auflagen ab

Die strengen Auflagen für die Hooligan-Demo am Samstag in Hannover bleiben bestehen. Das Verwaltungsgericht Hannover lehnte einen Eilantrag der Organisatoren ab. Damit hatte sich deren Anwalt gegen

Demonstrationen: Hooligans und Rechte dürfen gegen Islamismus demonstrieren

Hannover - Eine für Samstag geplante Demonstration von Hooligans und Rechten gegen Islamismus in Hannover kann stattfinden. Das städtische Verwaltungsgericht kippte ein Verbot der Polizei. "Wir

HoGeSa-Demo in Hannover doch erlaubt - Polizei klagt nicht mehr

Das Tauziehen um eine Anti-Islamismus-Demo in Hannover ist zugunsten der Hooligans ausgegangen. Das Verwaltungsgericht Hannover kippte ein Verbot der Demonstration durch die Polizei und ließ die

Gericht erlaubt HoGeSa-Demo in Hannover unter Auflagen

Die umstrittene Anti- Islamismus-Demonstration in Hannover darf am Samstag nun wohl doch stattfinden. Das Verwaltungsgericht der Landeshauptstadt erlaubte am Donnerstag die unter dem Motto "Europa

Deutscher Islamist Denis Cuspert in IS-Enthauptungsvideo

Der deutsche Rapper und Islamist Denis Cuspert gilt als wichtige Person in der Propaganda-Maschinerie des Islamischen Staates ( IS).  Bisher drehte er Agitations-Videos. Doch nun war er erstmals an

Hooligans wollen in Hannover marschieren

Nach Berlin und Hamburg wollten sie nicht, nun soll es Hannover werden: Der Veranstalter von " Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa) hat offenbar eine Demonstration für den 15. November angemeldet.

BKA warnt: 1000 Islamisten in Deutschland sind Gefährder

Berlin - Mindestens 1000 Islamisten in Deutschland gehören nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes (BKA) der Terrorszene an. 230 von ihnen könnten "Straftaten von erheblichem Ausmaß begehen",

Hooligan-Demo in Berlin fällt aus: Anmeldung war gefälscht

Die für den 15. November in Berlin angemeldete Hooligan-Demonstration gegen Salafisten findet nach Angaben der Polizei aufgrund eines Formfehlers nicht statt. Der Mann, in dessen Namen die Aktion

Mutmaßliches IS-Trio in Stuttgart vor Gericht

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht Stuttgart der Prozess gegen drei mutmaßliche Unterstützer einer islamistischen Terrororganisation in Syrien. Das

Mutmaßlicher Salafist soll am Flughafen gearbeitet haben

Ein radikaler Islamist soll trotz Sicherheitsüberprüfungen in der besonders geschützten Gepäckabfertigung des Düsseldorfer Flughafens gearbeitet haben. Das sagte ein Sprecher der Wuppertaler Polizei

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Fußball: Fortuna Düsseldorf verbietet "HoGeSa"-Schriftzug im Stadion

Fortuna Düsseldorf verbietet im Stadion ab sofort das Tragen und Zeigen von Kleidungsstücken mit dem Schriftzug "HoGeSa" - Hooligans gegen Salafisten. Wie der Zweitligist mitteilte, wird das Verbot

Polizei sieht gute Chancen für Verbot von Hooligan-Demos

Nach den Hooligan-Krawallen in Köln geht die Deutsche Polizeigewerkschaft davon aus, dass in Zukunft Verbote derartiger Aufmärsche eher vor Gericht Bestand haben. Mit dem gesammelten Material vom

Fußball - DFL zu Hooligan-Krawallen: "Das war keine Fußball-Demo"

Berlin - Nach den Hooligan-Krawallen in Köln hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) eine Alleinverantwortung des Fußballs zurückgewiesen. "Das war keine Fußball-Demo, sondern eine rechtsgerichtete

Innenminister nennt Sicherheitslage in Deutschland ernst

Die Sicherheitslage in Deutschland ist nach den Worten von Bundesinnenminister Thomas de Maizière angesichts der Bedrohung durch radikale Islamisten ernst. "Die Zahl der sogenannten Gefährder war

"Hooligans gegen Salafisten" meldet Demos in Berlin und Hamburg an

Die Bilder von den Straßenschlachten zwischen Hooligans und Rechtsextremisten mit der Polizei in Köln sind noch im Kopf. Da werden bereits in Berlin und Hamburg die nächsten Kundgebungen angemeldet.

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Maaßen: Gewalt um Islamischer Staat kann sich aufschaukeln

Berlin - Der Konflikt um die Terrormiliz Islamischer Staat führt zu immer mehr Auseinandersetzungen in Deutschland. Jüngstes Beispiel: die Hooligan-Krawalle. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert.

Salafismus und die Folgen: Verfassungsschutz warnt vor Gewalt-Eskalation

Der Verfassungsschutz befürchtet eine weitere Eskalation der Gewalt zwischen Salafisten und anderen Extremisten in Deutschland. "Es besteht Anlass zur Sorge, dass sich die gewalttätigen

Demonstrationen: De Maizière fordert nach Kölner Krawallen "klare Justiz"

Berlin - Nach den Krawallen gewaltbereiter Hooligans und Neonazis in Köln lautet die Frage, wie solche Vorfälle künftig verhindert werden können. Neue Gesetze seien nicht nötig, sagt der

Hooligan-Demo in Köln: "Bürgerkriegserklärung der Neonazis"

44 verletzte Polizisten und eine verwüstete Innenstadt: Wie sollen Politik und Menschen in Deutschland der Bedrohung, die von " Hooligans gegen Salafisten" ausgeht, entgegentreten? t-online. de hat

Demonstrationen: Politik pocht auf Härte gegen Hooligans

Köln/Berlin - Nach den Krawallen Tausender Hooligans und Rechtsextremisten in Köln wollen Politik und Sicherheitsbehörden den Randalierern entschlossen entgegentreten. Wer Gewalt in Deutschlands

Salafisten, Kurden, Hooligans:: "Kleiner Bürgerkrieg in diesem Land"

In Syrien und im Irak eskaliert die Gewalt. Das strahlt auch auf Deutschland aus. Dabei bilden sich teils undurchsichtige Koalitionen. Kurden gegen Salafisten, Jesiden gegen Tschetschenen,

Hooligans gegen Salafisten - "Kampf gegen Salafismus nur Alibi"

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält den Zusammenschluss von Hooligans und Rechtsextremen wie am Sonntag in   Köln  für eine äußert gefährliche Entwicklung. "Wenn sich diese Gruppe jetzt

Dutzende Strafanzeigen nach "Hooligans gegen Salafisten"-Demo

Köln - Die Polizei hat nach den Krawallen bei der Hooligan-Demonstration in Köln bislang 57 Strafanzeigen erstattet. Weitere könnten folgen, sagte der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Ulf

Kommentar zu "Hooligans gegen Salafisten": Wer uns niemals verteidigen darf

Radikale Islamisten sind ein wachsendes Problem für unsere Demokratie - aber " Hooligans gegen Salafisten" nicht die Lösung, sondern eine weitere Gefahr. Ein Kommentar von Volker Bonacker Es sind

Nazis und Hooligans demonstrieren in Köln gegen Salafisten

Bei einer Kundgebung von gewaltbereiten   Hooligans und Rechtsradikalen  in Köln ist es am Sonntag zu massiven Ausschreitungen gekommen. Die Polizei setzte mehrere Wasserwerfer ein und ging auch mit

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Salafisten-Szene in Deutschland wächst - Verfassungsschutz warnt

Der Verfassungsschutz macht sich Sorgen: Die Salafistenszene in Deutschland wächst rasant. Inzwischen zählten 6300 Menschen zu dieser Gruppe, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen im

Beratungsstelle gegen Salafismus in Hannover und Braunschweig

Das seit längerem geplante Präventionsprojekt gegen Salafisten in Niedersachsen nimmt Gestalt an. Eckpunkte will das Sozialministerium mit den muslimischen Verbänden am Montagabend abstecken.

Salafist aus Hessen ist trotz Fußfessel nach Syrien gereist

Ein radikaler Islamist aus Hessen ist nach Recherchen des ARD-Politmagazins "Report Mainz" trotz einer elektronischen Fußfessel nach Syrien ausgereist, um sich dort einer Terrorgruppe anzuschließen.

Kurden und Salafisten prügeln sich in Hamburg

Bei einer Straßenschlacht zwischen Kurden und radikalen Muslimen sind in Hamburg nach Feuerwehrangaben acht Menschen verletzt worden. Etwa 400 Kurden hatten sich nach einer Demonstration gegen die

Sicherheits-"Wirrwarr": Erstaunte Dschihadisten stellen sich selbst

Frankreich ist nach der Ermordung des von Salafisten entführten Hervé Gourdel im Schockzustand. Da erscheint es fast wie eine Kleinigkeit, was Polizisten in Frankreichs Hauptstadt Paris widerfahren

Bundesweite Razzien gegen Salafisten

Bei einer bundesweiten Razzia sind die Wohnungen von sieben Salafisten durchsucht worden. Sie sollen die extremistische Organisation Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak unterstützt haben,

Zentralrat der Muslime verurteilt Terror im Namen des Islams

Seit Monaten morden Terroristen des Islamischen Staates (IS), Salafisten rufen hierzulande zu Gewalt gegen Ungläubige auf. Jetzt wollen die Islamverbände ein Zeichen setzen gegen den Hass. Im

Immer mehr Deutsche im Dschihad - Verfassungsschutz in Sorge

Hunderte deutsche Islamisten sind schon nach Syrien ausgereist für einen vermeintlich heiligen Krieg, auch die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) zieht viele an. Dem Verfassungsschutz bereitet das

Salafisten in Hannover und Osnabrück sammeln Geld mit Kuchenverkauf

Zur Finanzierung ihrer Aktivitäten etwa in Syrien gehen Salafisten in Deutschland auch unkonventionelle Wege: In Niedersachsen haben sie mit einem öffentlichen Kuchenverkauf Geld gesammelt. Die

Deutsche Salafisten sind das Kanonenfutter

Wie sieht der typische Salafist aus? " Schlicht strukturiert und handlungsfreudig", sagt der Islamwissenschaftler und Jurist Mathias   Rohe. Doch dass die Salafisten-Bewegung vor allem gescheiterte

Die deutschen IS-Kämpfer in Syrien sind typische Sozial-Verlierer

Seit der Bürgerkrieg in Syrien wütet, zieht es Islamisten dorthin - in den Dschihad, Hunderte waren es allein aus Deutschland. Was sind das für Leute? Dazu hat der Verfassungsschutz jetzt erstmals

In Wuppertal gehen Rechtsextreme "auf Streife"

Nachdem in Wuppertal Salafisten mit ihrer selbst ernannten " Scharia-Polizei" für vermeintlich Recht und Ordnung sorgen wollten, haben nun auch Rechtsextreme in einheitlichen T-Shirts auf den Straßen

Extremismus - Kauder: Notfalls mit schärferen Gesetzen gegen "Scharia-Polizei"

Berlin - Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Gesetzesverschärfungen gefordert, falls die Rechtsgrundlagen ein Vorgehen gegen sogenannte Scharia-Polizisten nicht ermöglichen. "Ich erwarte,

"Scharia-Polizei" in Wuppertal: Muslime verurteilen die Aktion

Die "Scharia-Polizei" stößt bei Vertretern der Muslime auf Ablehnung. Der Vorsitzende des Koordinierungsrates der Muslime, Ali Kizilkaya, hat die Aktion von radikalislamischen Salafisten in

Thomas de Maizière duldet keine "Scharia auf deutschem Boden"

Das Auftreten radikaler Islamisten als " Scharia-Polizei" in Wuppertal sorgt weiter für Empörung. Auch der Bundesinnenminister und sein Justiz-Kollege stellen klar: So etwas wird "auf deutschem

Thomas de Maizière: "Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet"

Die Bundesregierung will das Auftreten selbsternannter "Scharia-Polizisten" in Deutschland nicht hinnehmen und dagegen vorgehen. "Die Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet. Niemand darf

"Scharia-Polizei" in Wuppertal: Salafisten sorgen für Provokation

Wuppertal - Radikale Islamisten sind in Wuppertal mehrfach als "Scharia-Polizei" aufgetreten und nachts durch die Straßen patrouilliert. Die Salafisten hätten orangefarbene Westen mit dem Aufdruck

Scharia-Polizei in Wuppertal: De Maiziere duldet Salafisten nicht

Berlin - Die Bundesregierung will das Auftreten selbsternannter «Scharia-Polizisten» in Deutschland nicht hinnehmen und dagegen vorgehen. Die Scharia werde auf deutschem Boden nicht geduldet, sagte

"Scharia-Polizei" patrouilliert durch Wuppertal

Radikale Islamisten sind in Wuppertal mehrfach als "Scharia-Polizei" aufgetreten und nachts durch die Straßen patrouilliert. Die Salafisten hätten orangene Westen mit dem Aufdruck "Shariah Police"

Satire im Netz: Die arabische Welt spottet über IS-Miliz

Der "Islamische Staat" verbreitet Angst und Schrecken. Doch im Nahen Osten wird den Radikalen neuerdings auch mit Häme begegnet. Arabische Fernsehsender zeigen gehässige Satirevideos. Der
 
   
 

News zu Salafisten abonnieren:

RSS

News zu Salafisten teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen