Startseite
Sie sind hier: Home >

Rundfunk

...

Rundfunk

FFH will auch junge Leute in Nordrhein-Westfalen erreichen 

FFH will auch junge Leute in Nordrhein-Westfalen erreichen

Der hessische Radio-Marktführer FFH will in Nordrhein-Westfalen Fuß fassen. Geplant sei, mit dem Angebot "planet radio NRW" ein Programm für junge Leute zu etablieren, teilte der Sender am Donnerstag in Bad Vilbel mit. Sitz der Welle soll in Essen sein. Radio/Tele FFH hat sich für eine im
FFH will auch junge Leute in Nordrhein-Westfalen erreichen 

FFH will auch junge Leute in Nordrhein-Westfalen erreichen

Der hessische Radio-Marktführer FFH will in Nordrhein-Westfalen Fuß fassen. Geplant sei, mit dem Angebot "planet radio NRW" ein Programm für junge Leute zu etablieren, teilte der Sender am Donnerstag in Bad Vilbel mit. Sitz der Welle soll in Essen sein. Radio/Tele FFH hat sich für eine im

 

 

Tina Hassel wird Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios 

Tina Hassel wird Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios

München - Nach dem ZDF setzt auch die ARD eine Frau an die Spitze des Hauptstadtstudios. Die WDR-Journalistin Tina Hassel (49) wird am 1. Juni 2015 Nachfolgerin von Ulrich Deppendorf (64), der dann in Ruhestand geht. Dies teilte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor am Mittwoch zum Abschluss der Int
Dreyer weist CDU-Kritik an geplantem Jugendkanal zurück 

Dreyer weist CDU-Kritik an geplantem Jugendkanal zurück

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Kritik der CDU-Opposition an einem gemeinsamen Jugendkanal von ARD und ZDF zurückgewiesen. "Ich bin überzeugt, dass der Jugendkanal eine Chance bietet, alle Ressourcen der Sender zu bündeln und etwas für die junge Zielgruppe
Dreyer weist CDU-Kritik an geplantem Jugendkanal zurück 

Dreyer weist CDU-Kritik an geplantem Jugendkanal zurück

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Kritik der CDU-Opposition an einem gemeinsamen Jugendkanal von ARD und ZDF zurückgewiesen. "Ich bin überzeugt, dass der Jugendkanal eine Chance bietet, alle Ressourcen der Sender zu bündeln und etwas für die junge Zielgruppe

Verwaltungsgericht prüft Rundfunkbeitrag

Der 2013 eingeführte Rundfunkbeitrag beschäftigt heute das Verwaltungsgericht Gera. Ein Bürger aus Kahla hat Klage gegen seinen Beitragsbescheid eingelegt. Nach Angaben des Gerichts sieht er einen

SWR-Landesrundfunkrat kritisiert Senkung des Rundfunkbeitrags

Die geplante Senkung des Rundfunkbeitrags um 48 Cent im Monat ist beim SWR-Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz auf harsche Kritik gestoßen. "Ich denke, dass die Situation nicht einfacher wird

Rundfunkbeitrag sinkt ab 2015 auf 17,50 Euro im Monat

Berlin  - Erstmals in der Geschichte von ARD und ZDF sinkt der Rundfunkbeitrag - um 48 Cent auf 17, 50 Euro im Monat. Das beschlossen die Ministerpräsidenten der Länder am Donnerstag in Berlin. Sie

Tillich: Rundfunkgebühr sinkt bis 2020 auf 17,50 Euro

Die Ministerpräsidenten wollen die Mehreinnahmen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks dauerhaft an die Beitragszahler zurückgeben. Der Rundfunkbeitrag werde um 48 Cent auf 17, 50 Euro gesenkt, sagte

Kramp-Karrenbauer begrüßt Erhöhung von Ausgleichszahlungen für SR

Das Saarland hat die geplante Erhöhung der ARD-Ausgleichszahlungen für finanzschwache Sender wie den Saarländischen Rundfunk (SR) und Radio Bremen begrüßt. Die Regierungschefs hätten sich bei ihrer

Rundfunkbeitrag sinkt ab 2015 auf 17,50 Euro im Monat

Berlin  - Erstmals in der Geschichte von ARD und ZDF sinkt der Rundfunkbeitrag - um 48 Cent auf 17, 50 Euro im Monat. Das beschlossen die Ministerpräsidenten der Länder am Donnerstag in Berlin. Sie

Rundfunkbeitrag wird gesenkt

Berlin - Der Rundfunkbeitrag wird gesenkt. Er soll künftig 17, 50 Euro statt bisher 17, 98 Euro im Monat betragen. Das beschlossen die Ministerpräsidenten der Länder in Berlin. Sie reagierten

ARD weist Gutachten für Rundfunkbeitrag-Gegner zurück

München/Berlin - In der Debatte um die Mehreinnahmen des Rundfunkbeitrags liegt wieder eine neue Schätzung auf dem Tisch. Ein Gutachten für die Beitragsgegner Sixt und Rossmann nennt über drei

Dreyer: Jugendkanal noch nicht vom Tisch

Der geplante Jugendkanal von ARD und ZDF ist trotz Bedenken unionsgeführter Länder aus Sicht der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) noch auf der Tagesordnung. "Es ist nicht

Länder-Mehrheit für Senkung von Rundfunkbeitrag

Mainz - Unter den Bundesländern plädiert eine Mehrheit für die Senkung des Rundfunkbeitrages. Am Donnerstag werden die Ministerpräsidenten darüber beraten. Vor der Entscheidung der Länder über die

 

Länder-Mehrheit für Senkung von Rundfunkbeitrag - Dreyer: Höhe offen

Vor der Entscheidung der Länder über die Zukunft des Rundfunkbeitrags zeichnet sich eine Mehrheit für eine Senkung ab - aber unter Bedingungen. Das hat eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa

Länder-Mehrheit will Rundfunkbeitrag senken - aber mit Vorsicht

Mainz  - Die Mehrheit der Länder ist für eine Senkung des Rundfunkbeitrags - aber unter Bedingungen. Sachsen hält den Expertenvorschlag von 73 Cent weniger im Monat ab 2015 für sinnvoll, während

Öffentlich-Rechtliche Radiosender gewinnen Marktanteile im Norden

Die Radiohörer in Hamburg und Schleswig-Holstein hören vermehrt Programme des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Private Rundfunksender konnten ihre starke Marktposition dennoch weitgehend behaupten,

Öffentlich-Rechtliche Radiosender gewinnen Marktanteile im Norden

Die Radiohörer in Hamburg und Schleswig-Holstein hören vermehrt Programme des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Private Rundfunksender konnten ihre starke Marktposition dennoch weitgehend behaupten,

Rheinland-Pfalz langfristig für Werbeverzicht

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Werbezeiten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf längere Sicht zurückfahren. Staatskanzleichefin Jacqueline Kraege (SPD) machte in einer Antwort

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Experten für geringeren Rundfunkbeitrag

Mainz  - Erstmals in der Geschichte von ARD und ZDF läuft für die Zuschauer und Hörer alles auf eine Senkung des Rundfunkbeitrags hinaus. Nachdem die Finanzkommission KEF am Mittwoch offiziell ihren

Experten für geringeren Rundfunkbeitrag - Einsparungen gefordert

Mainz - Trotz wachsender Kritik bleibt die Gebührenkommission KEF bei ihrer Empfehlung, den Rundfunkbeitrag erstmals in der Geschichte der Öffentlich-Rechtlichen zu senken. Die Experten schlugen

Expertenkommission macht Ländern Vorschläge für Rundfunkbeitrag

Die Gebührenkommission KEF macht den Ländern heute in ihrem neuen Bericht konkrete Vorschläge zur Senkung des Rundfunkbeitrags. Expertenkreise gehen davon aus, dass es bei der Empfehlung bleibt,

Wechsel an der Spitze des SR-Rundfunkrats

Der Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks (SR), ein Kontrollgremium, hat einen neuen Vorsitzenden: Wolfgang Krause löst Volker Giersch ab, teilte der SR am Montag in Saarbrücken mit. Krause ist

ARD-Vorsitzender Marmor will Amtszeit verlängern

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor (59) wird voraussichtlich in ein drittes Amtsjahr gehen. Eine Sprecherin des ARD-Vorsitzes in Hamburg bestätigte am Freitag entsprechende Presseberichte. "Tatsächlich

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

ARD-Vorsitzender Marmor will Amtszeit verlängern

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor (59) wird voraussichtlich in ein drittes Amtsjahr gehen. Eine Sprecherin des ARD-Vorsitzes in Hamburg bestätigte am Freitag entsprechende Presseberichte. "Tatsächlich

ARD-Vorsitzender Marmor will Amtszeit verlängern

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor (59) wird voraussichtlich in ein drittes Amtsjahr gehen. Eine Sprecherin des ARD-Vorsitzes in Hamburg bestätigte am Freitag entsprechende Presseberichte. "Tatsächlich

Werbeverzicht von ARD und ZDF würde Beitragszahler 1,25 Euro kosten

Ein kompletter Verzicht der öffentlich-rechtlichen Sender auf Werbung und Sponsoring würde den Beitragszahler 1, 25 Euro pro Monat kosten. Die Finanzkommission KEF hat in einem Sonderbericht für die

Dreyer verteidigt Verfahren zur Senkung der Rundfunkgebühren

In der Debatte um die Senkung des Rundfunkbeitrags hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) das geplante Verfahren verteidigt. Dabei gehe es in einem ersten Schritt um eine

Rundfunkbeitrag würde bei Werbeverzicht steigen

Mainz - Bei einem kompletten Verzicht der öffentlich-rechtlichen Sender auf Werbung und Sponsoring würde der Rundfunkbeitrag um mehr als einen Euro steigen. Das geht aus einem Sonderbericht der

Höherer Rundfunkbeitrag bei Werbeverzicht von ARD und ZDF

Mainz - Bei einem kompletten Verzicht der öffentlich-rechtlichen Sender auf Werbung und Sponsoring würde der Rundfunkbeitrag um mehr als einen Euro steigen. Das geht aus einem Sonderbericht der

Länder loben Vorschlag zur Senkung des Rundfunkbeitrags

Mainz - Die Länder sehen den Expertenvorschlag für eine Senkung des Rundfunkbeitrags um 73 Cent im Monat als gute Orientierungshilfe. Bei einem Treffen mit der Gebührenkommission KEF zeichnete sich

Klöckner wirft Dreyer "Zick-Zack-Kurs" beim Rundfunkbeitrag vor

CDU-Bundesvize Julia Klöckner hat der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ein Hin und Her bei der Frage einer Senkung des Rundfunkbeitrags vorgeworfen. "Zick-Zack-Kurs v MP

Rundfunkbeitrag: Länder und Intendanten treffen sich mit Experten

Mainz (dpa/lrs) - Um die mögliche Senkung des Rundfunkbeitrags geht es bei einem Treffen der Expertenkommission KEF mit Vertretern der Länder heute um 13. 00 Uhr und den öffentlich-rechtlichen

Kramp-Karrenbauer: SR-Europawelle setzte Maßstäbe

Die in den 60er Jahren zum Kultsender avancierte "Europawelle Saar" - das Unterhaltungsprogramm des Saarländischen Rundfunks (SR) - hat ihren 50. Geburtstag gefeiert. Der Sender habe mit seinem

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Experten empfehlen Senkung des Rundfunkbeitrags

Mainz - Der Rundfunkbeitrag kann ab 2015 um 73 Cent im Monat sinken - das schlägt die Expertenkommission KEF vor. ARD, ZDF und Deutschlandradio werden einem Bericht der KEF zufolge bis 2016 mit dem

Sachsen schlägt schrittweise Reduzierung der Rundfunkgebühren vor

Sachsen plädiert für eine schrittweise Reduzierung der Rundfunkbeiträge. In einem ersten Schritt könnten diese um 50 Cent pro Monat gesenkt werden, sagte Staatskanzleichef Johannes Beermann (CDU) am

ZDF-Intendant hält Senkung des Rundfunkbeitrags für möglich

ZDF-Intendant Thomas Bellut hält angesichts erwarteter Mehreinnahmen aus dem Rundfunkbeitrag eine Senkung der Abgabe für möglich. "Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Gebührensenkung kommt,

FDP verlangt Rundfunk-Gebührensenkung und weitreichende Reformen

Sachsens FDP lässt beim Rundfunk nicht locker. Am Mittwoch griffen die Liberalen noch einmal den Vorstoß von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) auf. Er hatte in der Vorwoche als erster

Rundfunkbeitrag bringt Milliarden-Überschuss: Wohin damit?

Berlin - Die von der Gebührenkommission KEF erwarteten Mehreinnahmen aus dem Rundfunkbeitrag haben eine Diskussion um die Verteilung ausgelöst. Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich

Dreyer: Senkung des Rundfunkbeitrags um mehr als 50 Cent ist möglich

Die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer, hält eine Senkung des Rundfunkbeitrags um mehr als 50 Cent pro Monat für möglich. Sie sei sich sehr sicher, "dass es zu einer

Dreyer hält Senkung des Rundfunkbeitrags um mehr als 50 Cent möglich

Die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer, hält eine Senkung des Rundfunkbeitrags um mehr als 50 Cent pro Monat für möglich. Sie sei sich sehr sicher, "dass es zu einer

Claudia Nothelle bleibt rbb-Programmdirektorin

Claudia Nothelle bleibt bis 2019 Programmdirektorin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Der Rundfunkrat des Senders verlängerte die Amtszeit der 49-Jährigen am Donnerstag um weitere fünf Jahre.

Claudia Nothelle bleibt rbb-Programmdirektorin

Claudia Nothelle bleibt bis 2019 Programmdirektorin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Der Rundfunkrat des Senders verlängerte die Amtszeit der 49-Jährigen am Donnerstag um weitere fünf Jahre.

Experte: Mehreinnnahmen beim Rundfunkbeitrag für Entlastung nutzen

Der ARD-Verantwortliche für das neue Rundfunkbeitragsmodell rät dazu, mögliche Mehreinnahmen vor allem zum Ausgleich von Mehrbelastungen zu verwenden. "Sollte es zu Mehreinnahmen kommen, lässt sich

Auch Ministerpräsidentin Lieberknecht für Rundfunkbeitragssenkung

Weimar - Auch Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht hat sich für eine Senkung der Rundfunkgebühren im Fall von Überschüssen ausgesprochen. Der «Thüringischen Landeszeitung» sagte

Kreise: Mögliche Senkung des Rundfunkbeitrags frühestens 2015

Berlin  - Eine mögliche Senkung des Rundfunkbeitrags könnte frühestens zum 1. Januar 2015 greifen. Das erfuhr die dpa aus Länderkreisen.  Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hält bis zu

Länder halten eine Senkung des Rundfunkbeitrags für möglich

Dresden - Der Rundfunkbeitrag könnte aus Sicht der Bundesländer wegen Mehreinnahmen deutlich sinken. Das teilte die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer mit. Sachsens

Tillich stellt Senkung der Rundfunkgebühren in Aussicht

Dresden - Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich hat eine Senkung des Rundfunkbeitrags um bis zu einen Euro im Monat in Aussicht gestellt. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der

Vermutlich 100 Millionen Euro mehr für ARD und ZDF

Mainz - Die öffentlich-rechtlichen Sender werden im kommenden Jahr voraussichtlich rund 100 Millionen Euro mehr aus dem neuen Rundfunkbeitrag zur Verfügung haben. Das ZDF plane mit 24, 96 Millionen

SWR-Budget in Rheinland-Pfalz soll leicht steigen

Der Südwestrundfunk (SWR) Rheinland-Pfalz wird für das Jahr 2014 voraussichtlich etwas mehr Geld zur Verfügung haben. Das geplante Nettobudget liege bei 32, 53 Millionen Euro und damit 690 000 Euro

WG-Mitbewohner können Rundfunkbeitrag nicht anteilig überweisen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Der Rundfunkbeitrag in einer WG ist keine leichte Sache. Anmelden müssen sich alle Mitbewohner. Es müssen auch alle ihren Anteil zahlen. Aber überweisen darf nur einer - und

SWR sucht selbstgemachte Weihnachtslieder

Die Leute sollen ran an Gitarre, Blockflöte und Synthesizer: Der Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz sucht das beste selbstgemachte Weihnachtslied. Für den Wettbewerb soll ein eigener Song aufgenommen

WDR-Intendant Buhrow stellt sich dem Publikum im "WDR-Check"

WDR-Intendant Tom Buhrow stellt sich am heute in der Fernsehsendung "WDR-Check" den Fragen des Publikums. In der Live-Sendung aus dem Kunstwerk Mönchengladbach, die von Bettina Böttinger moderiert

Merkel zum Rundfunk-Jubiläum: Höre selber gerne Radio

Berlin  - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem Hörfunk 90 Jahre nach dem Start des Sendebetriebs in Deutschland eine noch immer «sehr große Bedeutung» bescheinigt. Auch im Zeitalter des Fernsehens
 
   
 

News zu Rundfunk abonnieren:

RSS

News zu Rundfunk teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

 

Weitere Infos zum Thema 


Anzeigen