Startseite
Sie sind hier: Home >

Rückrufaktionen

...

Rückrufaktionen

Hyundai Sonata wird in den USA zurückgerufen 

Hyundai Sonata wird in den USA zurückgerufen

Die Massenrückrufe nehmen keine Ende - jetzt hat es auch den koreanischen Autobauer Hyundai in den USA getroffen: 883. 000 Sonata-Limousinen der Modelljahre 2011 bis 2013 müssen in die Werkstätten, weil beim Automatikgetriebe möglicherweise der falsche Gang angezeigt wird. Dadurch steige die
Rückruf Opel Agila A und Suzuki Wagon R+: Airbag löst nicht aus 

Rückruf Opel Agila A und Suzuki Wagon R+: Airbag löst nicht aus

Opel muss den Agila A aufgrund von Airbagproblemen zurückrufen. Die Reparatur kann allerdings noch nicht vorgenommen werden, weil Ersatzteile fehlen. Das berichtet die "Auto-Bild". In Deutschland sind demnach 25. 472 Fahrzeuge des Mini-Vans der Modelljahre 2001 bis 2004 betroffen. Ein
Chrysler ruft fast 800.000 Jeeps in die Werkstatt 

Chrysler ruft fast 800.000 Jeeps in die Werkstatt

Fast keine Woche vergeht ohne Rückruf. Dieses Mal hat es Chrysler erwischt: Nach General Motors muss nun auch der drittgrößte US-Autobauer weitere defekte Zündschlösser auswechseln. Chrysler beordert gut 792. 000 ältere Jeep in die Werkstätten, weil der Zündschlüssel in die "Aus"-Position
BMW 3er (E46) zurückgerufen: Probleme mit Airbags 

BMW 3er (E46) zurückgerufen: Probleme mit Airbags

Jetzt hat die weltweite Rückrufwelle der Autobauer auch BMW mit voller Wucht erfasst: Die Münchner tauschen bei rund 1, 6 Millionen Fahrzeugen der 3er-Reihe (E46) aus dem Produktionszeitraum Mai 1999 bis August 2006 die Beifahrer-Airbags aus. Grund für diesen Massen-Rückruf sind Probleme berstender
Ford-Rückruf: 101.000 Autos betroffen, unter anderem der Ford Edge 

Ford-Rückruf: 101.000 Autos betroffen, unter anderem der Ford Edge

Ford muss sechs Rückrufkampagnen starten, die größte umfasst 92. 000 Fahrzeuge in Nordamerika. Betroffen sind unter anderen die Modelle Taurus, Flex und Edge. Alle haben Probleme mit der rechten Halbwelle. Schuld sei, laut Ford, mangelhafter Zusammenbau im Werk. Die Ford Händler sind

Subaru startet Rückruf: Eine Million Autos müssen in Werkstatt

Der japanische Konzern Fuji Heavy Industries hat einen weltweiten Rückruf für Autos seiner Marke Subaru gestartet. Weltweit müssen 1, 18 Millionen Autos wegen Problemen an den Bremsleitungen in die

Rückruf-Debakel: General Motors ruft weitere 8,4 Millionen Wagen zurück

Die Rückruf-Welle von General Motors nimmt schier unglaubliche Ausmaße an. Der Opel-Mutterkonzern verkündete, dass weltweit weitere 8, 4 Millionen Wagen wegen diverser Defekte in die Werkstätten

General Motors: Chronologie des Rückruf-Debakels

Das Rückruf-Debakel bei General Motors setzt sich weiter fort. Der US-amerikanische Automobil-Hersteller hat in diesem Jahr über 30 einzelne Rückrufe gestartet, die fast 30 Millionen Wagen umfassen.

Airbag-Defekt: General Motors verhängt Verkaufsstopp für Chevrolet Cruze

Die Opel-Mutter General Motors bereitet sich auf den nächsten Rückruf vor. Diesmal geht es um Airbag-Probleme beim Chevrolet-Modell Cruze, wie der größte US- Autobauer mitteilte. General Motors

Airbag-Rückruf weitet sich aus: Auch deutsche Modelle und BMW betroffen

Wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata müssen japanische Autobauer fast drei Millionen Fahrzeuge zurückrufen. Aber auch BMW könnte betroffen sein - auf Bitten der US-Verkehrsbehörde beordert

Rückruf ausgeweitet: Toyota, Honda, Nissan und Mazda mit Airbag-Problemen

Nach dem weltgrößten Autobauer  Toyota weitet auch die heimische Konkurrenz einen im vergangenen Jahr gestarteten Rückruf wegen defekter Airbags aus. Honda, Nissan und Mazda meldeten dem

"Gebrauchtwagen-Wertverfall durch Rückruf": 10-Milliarden-Klage gegen GM

General Motors ist in den USA auf Zahlung von zehn Milliarden Dollar Schadenersatz verklagt worden. Wegen der vielen Rückrufe soll der Wiederverkaufswert von GM- Gebrauchtwagen gesunken sein, sagen

Rückruf wegen Zündschlüssel auch bei Chrysler

Die technischen Probleme, die zum jüngsten Rückruf von General Motors (GM) führten, sorgen anscheinend nun auch bei Chrysler für Ärger. Es geht um Hinweise, dass versehentlich mit dem

Mitsubishi-Rückruf: 700.000 Autos müssen wegen defektem Lichtschalter in die Werkstatt

Wegen Problemen mit Lichtschaltern muss Mitsubishi rund 700. 000 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten rufen. Betroffen seien zwölf Modelltypen, die zwischen Juli 2003 und April 2008 vom Band gelaufen

Toyota ruft mehr als zwei Millionen Autos wegen Airbags zurück

Aufgrund von Problemen mit dem Airbag-System muss Toyota weltweit insgesamt knapp 2, 3 Millionen Fahrzeuge zurückrufen. Damit müssen die Japaner nun weitere 648. 000 Autos in die Werkstätten

Vier neue Rückrufe: General Motors kommt nicht zur Ruhe

Der amerikanische Auto-Riese General Motors kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nachdem GM-Chefin Mary Barra firmeninterne Schlampereien mit Rauswürfen beantwortet hat, muss der Autobauer vier neue

General Motors: Personelle Konsequenzen nach dem Rückrufdebakel

Nachdem bei General Motors (GM) die Probleme mit fehlerhaften Zündschlössern jahrelang ignoriert wurden, hat sich der Autokonzern von verantwortlichen Mitarbeitern getrennt. Der Defekt - bei dem

Briefe an Unfall-Opfer: Neue Rückruf-Panne bei General Motors

General Motors ist im Zusammenhang mit dem Skandal um fehlerhafte Zündschlösser eine weitere Panne unterlaufen. Der US-Autobauer versandte Rückruf-Benachrichtigungen auch an Angehörige der 13

Porsche Macan: Rückruf für das neue Porsche-SUV

Er ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt - und muss schon in die Werkstatt. Porsche ruft den neuen Macan wegen Problemen mit dem Bremskraftverstärker zurück. 2500 Fahrzeuge sollen europaweit

Toyota startet neuen Rückruf: 466.000 Autos betroffen

Toyota ruft erneut fast eine halbe Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Bei etwa 16. 000 Lexus GS aus dem Modelljahr 2013 könne es wegen eines Defekts geschehen, dass der Wagen während der

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

General Motors: Schon wieder ein Millionen-Rückruf

Die Rückrufe bei General Motors nehmen einfach kein Ende: Nun beordert der Opel-Mutterkonzern mehr als 2, 4 Millionen Fahrzeuge alleine in den USA in die Werkstätten, die unterschiedliche Probleme

General Motors: Maximale Strafzahlung wegen des Zündschloss-Rückrufs

Nach den tödlichen Unfällen wegen mangelhafter Zündschlösser muss General Motors 35 Millionen Dollar (25, 5 Mio Euro) Strafe zahlen. Das Debakel um defekte Zündschlösser wird für General Motors immer

Erneuter Rückruf bei General Motors: Weitere drei Millionen Autos müssen in die Werkstatt

Nach dem Massenrückruf aufgrund defekter Zündschlösser muss die Opel-Mutter General Motors ( GM) schon wieder die nächsten Rückrufaktionen starten. Das Unternehmen rief am Donnerstag weitere

Defekte Automatik: GM muss nach Unfällen noch einen Rückruf starten

Die Rückruf-Serie bei General Motors (GM) nimmt kein Ende. Nun muss der Opel-Mutterkonzern annähernd 60. 000 Wagen in den USA und Kanada wegen Problemen mit der Gangschaltung in die Werkstätten

BMW und Mercedes bitten hunderttausende Autos in Nordamerika in die Werkstatt

Ärgerlich für BMW und Mercedes: Die beiden deutschen Autohersteller müssen in Nordamerika jeweils mehr als 100. 000 Autos zurückrufen. Grund sind lockere Bolzen beziehungsweise Probleme mit der

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Harley-Davidson: Rückruf für fast 900 Bikes

Die Software macht Probleme: Harley-Davidson ruft in Deutschland jetzt 898 Motorräder in die Werkstätten. Betroffen sind die Modelle Breakout und CVO Breakout der Modelljahre 2013 und 2014. Bei den

GM-Pannenserie: Offenbar auch Cadillac vom Zündschloss-Defekt betroffen

Auch Autos von Cadillac sind betroffen: Die Pannenserie bei General Motors ( GM) zieht weitere Kreise. Während der Fahrt kann das Zündschloss auf die Position Aus springen und so einen Unfall

BMW ruft eine halbe Million Fahrzeuge zurück

Jetzt hat es auch BMW erwischt: Nach General Motors, Toyota und VW muss nun auch der Münchner Autobauer etliche Fahrzeuge zurückrufen. Insgesamt würden 489. 000 Fahrzeuge mit Sechszylinder-Motoren,

General-Motors-Rückruf: Weitere 2,59 Millionen Autos müssen in die Werkstatt

Der Ärger um die fehlerhaften Zündschlösser nimmt für General Motors ( GM) kein Ende: Nun müssen die Amerikaner erneut 2, 59 Millionen Autos in die Werkstätten rufen - nachdem sie bereits 6, 3

Volkswagen: Verkaufsstopp von vier Modellen in den USA

Der Volkswagen-Konzern hat in Nordamerika den Verkauf von vier Automodellen wegen eines technischen Defekts gestoppt. Bei den seit dem 1. Februar produzierten Modellen Jetta, Beetle, Beetle Cabrio

Massen-Rückruf bei Toyota: Yaris, RAV4 und Urban Cruiser betroffen

Toyota kommt nicht zur Ruhe: Der Autobauer ruft weltweit massenhaft Fahrzeuge in die Werkstätten. Insgesamt seien über sechs Millionen Autos betroffen, davon mehr als 92. 000 in Deutschland, teilte

Ford-Rückruf in Nordamerika betrifft über 400.000 Autos

Ärgerlich für Ford: Der zweitgrößte US-Autobauer muss wegen rostanfälliger Karosserien und fehlerhafter Sitze mehr als 434. 000 Fahrzeuge auf dem nordamerikanischen Markt in die Werkstätten

Mazda-Rückruf: Die gelbe Sackspinne ist zurück im Tank

Die gelbe Sackspinne ist - nach 2011 - wieder zurück im Tank der Mittelklasse-Limousine von Mazda. Waren vor drei Jahren 65. 000 Exemplare der US-Version des Mazda6 betroffen, sollen nun rund 42.

General-Motors-Rückruf: Auch die Europa-Version des Chevrolet HHR betroffen

Die Opel-Mutter General Motors hat nach ihrem Massenrückruf wegen defekter Zündschlösser die Aktion nochmals ausgeweitet. Über eine Million weitere Autos beorderte das Unternehmen nun zurück. Damit

Wegen 180 Rückrufen mussten 2013 rund 770.000 Autos in die Werkstatt

Insgesamt registrierte das Kraftfahrtbundesamt im vergangenen Jahr 180 Auto- Rückrufe. Damit stieg die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr um rund elf Prozent - allerdings waren in den Jahren 2010 und

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Tesla Model S: Neuer Unterboden soll Akkus vor Bränden schützen

Elektroauto -Hersteller Tesla verstärkt den Boden seines aktuellen Fahrzeugs Model S mit Platten aus Titan und Aluminium. Ende 2013 hatte es mehrere Zwischenfälle mit brennenden Wagen gegeben.

Rückruf bei Nissan: Knapp eine Million Autos müssen in die Werkstatt

Aufgrund eines defekten Airbag-Systems muss Nissan rund 990. 000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückbeordern. Bislang ist die Rückrufaktion auf den US-Markt beschränkt, doch auch das - ebenfalls in

Rückruf Triumph Trophy und tiger: Motor kann während der Fahrt ausgehen

Der Motorradhersteller Triumph muss etliche Maschinen der Baureihen Trophy und Tiger zurückrufen - während der Fahrt kann der Motor ausgehen. Wegen Fehlfunktionen des Motorsteuergeräts ruft

Porsche 911 GT3 bekommt nach Bränden neuen Motor

Nachdem Anfang des Jahres - in Norditalien und der Schweiz - zwei Exemplare des Porsche 911 GT3 in Flammen aufgingen, gibt der schwäbische Sportwagenhersteller nun den Grund für die Motorbrände

VW ruft 160.000 US-Passat wegen Wackelkontakt an Lampen zurück

Schon wieder gibt es in den USA einen größeren Rückruf eines Autobauers. Nachdem gestern General Motors (GM) über drei Millionen Autos in die Werkstätten beorderte, muss nun VW 160. 000 US- Passat

GM-Rückruf betrifft nicht Opel: 1,55 Millionen Autos müssen in Werkstatt

Der US-Autohersteller General Motors (GM) muss erneut mehr als eine Million Autos auf dem Heimatmarkt in die Werkstätten rufen. Betroffen seien 1, 55 Millionen Wagen, teilte GM mit. Opel vom neuen

Opel GT Rückruf: Misere von General Motors weitet sich aus

Der große Rückruf von General Motors weitet sich immer mehr aus: Auch Opel muss nun einen Rückruf starten. 1200 Opel GT von 2007 müssen in die Werkstatt, sagte ein Unternehmenssprecher und bestätige

Honda: Hersteller ruft in den USA 900.000 Minivans zurück

Der Autobauer Honda ruft in den USA rund 900. 000 Odyssey-Minivans wegen Brandgefahr in die Werkstätten zurück. Ein Teil an der Benzinpumpe könne brechen, dadurch könne Kraftstoff austreten, teilte

Volvo-Rückruf: S40 und V50 müssen in die Werkstatt

Ärgerlich für Volvo-Fahrer: Wegen loser Endrohrblenden ruft Volvo in Deutschland 2107 Fahrzeuge der Baureihen S40 und V50 mit Dieselmotor in die Werkstätten. Weltweit gilt der Rückruf für 17. 000

Rückrufaktionen für Autos: Neuer Rekordstand erreicht

Die Zahl der Rückrufaktionen der Hersteller auf dem Referenzmarkt USA hat im vergangenen Jahr einen Rekordstand erreicht. Betroffen waren davon 2013 vor allem die koreanischen und japanischen

Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor Benutzung von Stahlfelgen

Das kommt nicht allzu oft vor: Das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) warnt vor der Benutzung bestimmter Stahlfelgen. Es wurde laut KBA festgestellt, dass "die Festigkeit dieser Stahlräder nicht

VW Caddy: Rückruf wegen Problemen mit der Heckklappe

Beim VW Caddy der seit 2003 gebauten dritten Generation können beschädigte Kugelbolzen der Gasdruckdämpfer zum plötzlichen Zufallen der Heckklappe führen. Von den insgesamt knapp 600. 000 betroffenen

ABS fällt aus: Yamaha muss einen dritten Rückruf starten

Der Motorradhersteller Yamaha muss noch einen Rückruf starten. Grund für die Rückrufaktion ist nun das ABS von drei Maschinen. Betroffen sind die Modelle YP400R, MT-09 und XC950/R. ABS-Fehler:

Porsche 911 GT3 fängt an zu brennen: Rückruf-Aktion gestartet

Porsche ruft den Extremsportler aus dem aktuellen 911-Programm zurück. Nachdem zwei GT3-Modelle ausbrannten, suchen die Zuffenhausener immer noch nach den Ursachen der Brände. Porsche-Sprecher:

Toyota Prius: 1,9 Millionen Hybrid-Autos werden zurückgerufen

Schon wieder ein Rückruf für Toyota: Wegen eines Fehlers in der Software ruft der japanische Autohersteller weltweit 1, 9 Millionen Hybrid-Fahrzeuge vom Typ Prius III in die Werkstätten. Bei

Peinlicher Rückruf: Bruchgefährdete Plastik-Pedale im Aston Martin

Rückruf beim Sportwagen-Hersteller Aston Martin: Offenbar gefälschte Teile eines Zulieferes sorgen bei der britischen Nobelmarke Aston Martin derzeit für helle Aufregung. Aston Martin: Rückruf wegen

Rückruf Jeep: Brandgefährdete SUV werden in die Werkstatt gerufen

Jetzt geht es los: Bereits im Juni 2013 hatte Chrysler auf Betreiben der US-Verkehrssicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) angekündigt, 1, 56 Millionen Jeep

Rückruf bei GM: 370.000 Pick-ups müssen in die Werkstatt

General Motors muss 370. 000 Pick-ups in den USA, Kanada und Mexiko wegen Brandgefahr in die Werkstätten rufen. GM-Rückruf: Überhitzung kann zu Fahrzeugbrand führen Der Grund für den Rückruf: Wegen

General Motors ruft 1,5 Millionen Autos in China zurück

Der US-Hersteller General Motors und sein chinesischer Partner müssen rund 1, 5 Millionen Autos in China zurückrufen. Das teilte die zuständige chinesische Behörde für Produktsicherheit mit. Autos

Opel Corsa: Rückruf aufgrund von Rostproblemen

Opel beordert rund 183. 000 Exemplare des Corsa in die Werkstätten. Laut des Branchenmagazins "kfz-betrieb" kann sich frühzeitig Rost an der Innenseite der Motorhaube bilden. Modelljahre 2010 bis
 
   
 

News zu Rückrufaktionen abonnieren:

RSS

News zu Rückrufaktionen teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen