Startseite
Sie sind hier: Home >

Parteien

...

Parteien

Göring-Eckardt findet Taliban-Vergleich "geschmacklos" 

Göring-Eckardt findet Taliban-Vergleich "geschmacklos"

Die Chefin der grünen Bundestagsfaktion, Katrin Göring-Eckardt, hat ihren Amtsvorgänger Jürgen Trittin wegen eines angeblichen Zitats über Vertreter des Realo-Flügels kritisiert. Laut dem Magazin "Der Spiegel" soll er das vom grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann regierte
Strobl: Mitglieder sollen über Grundschulempfehlung entscheiden 

Strobl: Mitglieder sollen über Grundschulempfehlung entscheiden

Soll die verbindliche Grundschulempfehlung wieder eingeführt werden, falls die CDU nach der Landtagswahl 2016 regiert? Geht es nach Landeschef Thomas Strobl, sollen die Parteimitglieder über diese Frage entscheiden. Strobl bekräftigte am Montag in Stuttgart, dass er die Erarbeitung des
Parteien: Seehofer ruft eigene Parteifreunde zur Ordnung 

Parteien: Seehofer ruft eigene Parteifreunde zur Ordnung

München/Berlin - CSU-Chef Horst Seehofer will die Unruhe in der großen Koalition mit Ordnungsrufen an eigene Parteifreunde und einer persönlicher Garantie für Vertragstreue beenden. Der bayerische Ministerpräsident ermahnte am Montag in München Landesfinanzminister Markus Söder und Ex-Bundesve
Müller: Vorgezogene Wahl des Regierungschefs denkbar: Dein Druck 

Müller: Vorgezogene Wahl des Regierungschefs denkbar: Dein Druck

Der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hält es für denkbar, seine Wahl im Berliner Abgeordnetenhaus zum Regierungschef vorzuziehen. Die Grünen-Fraktion hat bereits eine von Dezember auf November vorgezogene Wahl gefordert, auch in der SPD gibt es solche Überlegungen. "Von
Union und SPD uneins - Kahrs kritisiert von der Leyen 

Union und SPD uneins - Kahrs kritisiert von der Leyen

Berlin - Zwischen Union und SPD hängt der Koalitionssegen weiterhin schief. So warf der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor, ihrem eigenen Ressort zu schaden. Er sagte der Zeitung "Die Welt": "Frau von

Reform der Union: CDU will von IG Metall lernen

Generalsekretär Peter Tauber will die CDU "bunter, jünger und weiblicher" machen. Zum Start seiner Reformkommission am Dienstag holt er sich dafür Rat von zwei ungewöhnlichen Vorbildern. Für seine

Parteien: Eike Hallitzky neuer Grünen-Landeschef

Hirschaid - Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky ist neuer Landesvorsitzender der bayerischen Grünen. Der 55-Jährige setzte sich auf einem Landesparteitag im oberfränkischen Hirschaid am

SPD Nordniedersachsen für Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Eine generelle Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre hat die SPD in Nordniedersachsen gefordert. Bisher dürfen Jugendliche in Niedersachsen nur an Kommunalwahlen ab dem Alter von 16 Jahren

Eike Hallitzky zu neuem Grünen-Landesvorsitzenden gewählt

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky ist neuer Landesvorsitzender der bayerischen Grünen. Der 55-Jährige setzte sich auf dem Landesparteitag im oberfränkischen Hirschaid am Sonntag in

Grüne wählen neuen Landesvorsitzenden

Die bayerischen Grünen wählen heute einen neuen Landesvorsitzenden. Auf dem Parteitag im oberfränkischen Hirschaid stehen sich in einer Kampfabstimmung der Oberbayer Markus Büchler (41) und der

Michael Müller soll neuer Berliner Regierungschef werden

Berlin - Nächster Regierungschef Berlins soll nach dem Willen der SPD-Basis der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller werden. Im Mitgliedervotum für die Nachfolge des Regierenden

Niedersächsische Grüne fordern totales Fracking-Verbot

Niedersachsens Grüne haben sich am Samstag auf ihrem Parteitag in Walsrode für ein totales Fracking-Verbot ausgesprochen. Für einen entsprechenden Antrag des Kreisverbandes Lüchow-Dannenberg stimmten

Regierung: Michael Müller soll neuer Berliner Regierungschef werden

Berlin - Nächster Regierungschef Berlins soll nach dem Willen der SPD-Basis der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller werden. Im Mitgliedervotum für die Nachfolge von Klaus Wowereit

Grüne Landesministerin zitiert konservativen Ex-US-Präsidenten

Mit einer Anleihe beim konservativen Ex-US-Präsidenten Ronald Reagan hat Niedersachsens grüne Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic beim Landesparteitag gepunktet. Sie präsentierte die

Senator Müller gewinnt SPD-Entscheid um Wowereit-Nachfolge

Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll Berlins nächster Regierungschef werden. Im SPD-internen Mitgliedervotum um die Nachfolge von Klaus Wowereit erzielte der 49-Jährige am Samstag bereits im

Berliner SPD setzt auf Müller als neuen Regierungschef

Berlin - Nächster Regierungschef Berlins soll nach dem Willen der SPD-Basis der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller werden. Im Mitgliedervotum für die Nachfolge des Regierenden

Woidke gratuliert Müller: "Der Richtige für das Amt"

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) zum Sieg beim SPD-Mitgliedervotum gratuliert. "Michael Müller ist der Richtige für das

Woidke gratuliert Müller: "Der Richtige für das Amt"

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) zum Sieg beim SPD-Mitgliedervotum gratuliert. "Michael Müller ist der Richtige für das

Niedersächsische Grüne starten in Parteitag

Unter dem Motto "Grün denkt weiter!" haben Niedersachsens Grüne am Samstag ihren zweitägigen Parteitag in Walsrode eröffnet. Die 164 anwesenden Delegierten wollen dort ihre programmatische

SPD setzt auf Müller als neuen Berliner Regierungschef

Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll Berlins nächster Regierender Bürgermeister werden. Im SPD-internen Mitgliedervotum um die Nachfolge von Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) erzielte der

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Grüne werfen Seehofer Totalversagen vor

Die Grünen haben der CSU Totalversagen in der Asyl- und in der Energiepolitik vorgeworfen. Zum Auftakt eines zweitägigen Landesparteitags attackierten mehrere Grünen-Spitzenpolitiker die Regierung

Müller wird Berlins nächster Regierender Bürgermeister

Stadtentwicklungssenator Michael Müller wird Berlins nächster Regierender Bürgermeister. Im SPD-internen Wettkampf um die Nachfolge von Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) erzielte der 49-Jährige

Müller wird Berlins nächster Regierender Bürgermeister

Berlin - Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll Berlins nächster Regierender Bürgermeister werden. Im SPD-internen Wettstreit um die Nachfolge von Klaus Wowereit erzielte der 49-Jährige

Grüne attackieren Seehofer

Mit scharfen Attacken auf die CSU und Ministerpräsident Horst Seehofer haben die bayerischen Grünen ihren Landesparteitag begonnen. Die Landesvorsitzende Sigi Hagl und Bundeschefin Simone Peter

Senator Müller soll Berlins neuer Regierungschef werden

Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) soll Berlins neuer Regierender Bürgermeister werden. Wie in SPD-Kreisen verlautete, erreichte der 49-Jährige beim Mitgliedervotum die absolute Mehrheit,

Senator Müller soll Berlins neuer Regierungschef werden

Berlin - Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll neuer Regierender Bürgermeister werden. Wie aus SPD-Kreisen verlautete, erreichte der 49-Jährige beim Mitgliedervotum die absolute

Medien: Senator Müller soll Berlins neuer Regierungschef werden

Berlin - Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller soll laut Medienberichten nach dem Willen der SPD-Parteibasis neuer Regierender Bürgermeister werden. Der 49-Jährige habe beim

Medien: Senator Müller soll Berlins neuer Regierungschef werden

Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) soll Berlins neuer Regierender Bürgermeister werden. Der 49-Jährige habe beim Mitgliedervotum die absolute Mehrheit erreicht, berichteten mehrere Medien

Horst Seehofer fordert "mittelfristig" mehr Geld für die Bundeswehr

Nürnberg - Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat angesichts derzeitiger Krisen und Kriege eine wichtigere Rolle Deutschlands und eine Stärkung der Bundeswehr gefordert. Ausrüstungsmängel, wie sie

Hamburger FDP-Fraktionschefin: "Es gibt keinen "Zirkel Suding""

Die Hamburger FDP-Fraktionschefin Katja Suding hat den Vorwurf, ein kleiner Zirkel um ihre Person entscheide fast alles bei den Elbliberalen, scharf zurückgewiesen. "Es gibt keinen "Zirkel

Linke-Landesausschuss für Mitgliederentscheid zu Koalitionsvertrag

Die Thüringer Linken wollen ihre Mitglieder über den Vertrag für eine mögliche rot-rot-grüne Koalition entscheiden lassen. Der Landesausschuss hat einen Mitgliederentscheid zu einem Bündnis mit SPD

Knapp 64 Prozent Wahlbeteiligung bei Votum zu Wowereit-Nachfolge

Berlin - Fast zwei Drittel der rund 17 200 Berliner Sozialdemokraten haben sich am Votum für die Nachfolge des scheidenden Regierungschefs Klaus Wowereit beteiligt. Es seien etwa 11 000 Stimmen

64 Prozent Wahlbeteiligung bei Votum zu Wowereit-Nachfolge

Fast 64 Prozent der rund 17 200 Berliner SPD-Mitglieder haben sich am Votum für die Nachfolge des scheidenden Regierungschefs Klaus Wowereit (SPD) beteiligt. Etwa 11 000 Stimmen seien eingegangen,

Wowereit-Nachfolge in Berlin - Stimmenauszählung läuft

Berlin - In Berlin hat am Vormittag die Auszählung des Mitgliedervotums für die Nachfolge des scheidenden Regierungschefs Klaus Wowereit begonnen. Am Morgen seien 50 Kisten mit Stimmbriefen

Grüne klopfen eigene Programmatik bei Fracking und Autobahnbau ab

Niedersachsens Grüne wollen ab heute bei ihrem zweitägigen Parteitag in Walsrode ihre programmatische Ausrichtung bei Streitthemen wie Fracking und Autobahnbau festzurren. Sie stehen dabei vor der

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

SPD gibt Ergebnis Mitgliedervotum zu Nachfolger Wowereit bekannt

Berlin - Die Berliner SPD gibt heute Nachmittag das Ergebnis ihres Mitgliedervotums zum künftigen Regierungschef bekannt. Die rund 17 000 Parteimitglieder konnten knapp vier Wochen per Briefwahl

SPD gibt Ergebnis Mitgliedervotum zu Nachfolger Wowereit bekannt

Die Berliner SPD gibt heute (zwischen 14. 00 und 16. 00 Uhr) das Ergebnis ihres Mitgliedervotums bekannt. Die rund 17 000 SPD-Mitglieder konnten knapp vier Wochen per Briefwahl abstimmen, wen sie

Jusos diskutieren über militärische Einsätze in Krisengebieten

Über die richtige Reaktion auf internationale Konflikte wollen die Jusos heute auf ihrem Bundeskongress in Erfurt diskutieren. Geplant ist unter anderem am Abend (18. 30 Uhr) eine Podiumsdiskussion

Dulig bleibt SPD-Chef in Sachsen: SPD will Land sozialer machen

Sachsens SPD hat ihren Parteichef Martin Dulig im Amt bestätigt. Der 40-Jährige erhielt am Freitag auf einem Parteitag in Dresden 82, 7 Prozent der Stimmen. Es ist Duligs bislang bestes Ergebnis.

CDU und SPD für erste Schritte bei Gebietsreform

CDU und SPD haben sich beim Streitthema Gebietsreform auf einen Kompromiss verständigt. Zunächst sollten Suhl und Eisenach ihren Status als kreisfreie Städte verlieren und in die umliegenden Kreise

Dulig als SPD-Chef im Amt bestätigt

Die sächsische SPD hat ihren Parteichef Martin Dulig im Amt bestätigt. Der 40-Jährige erhielt am Freitag auf einem Parteitag in Dresden 82, 7 Prozent der Stimmen. Es ist Duligs bislang bestes

SPD will sozialeres Sachsen: Wahlparteitag in Dresden

Die SPD will Sachsen in einer Koalition mit der CDU sozialer machen und an einer neuer politischen Kultur im Land arbeiten. Nach fünf Jahren Schwarz-Gelb müsse das Soziale wieder eine Rolle spielen,

Lieberknecht bringt Schwarz-Rot-Grün ins Spiel

Kurz vor Ende der Sondierungsrunden mit der SPD hat Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) erneut eine schwarz-rot-grüne Koalition ins Gespräch gebracht. Sie halte angesichts knapper

Gericht: Kein NPD-Bundesparteitag in Stadthalle Weinheim

Die rechtsextreme NPD darf ihren Bundesparteitag nicht in der Stadthalle Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) abhalten. Ein entsprechender Eilantrag der Partei blieb auch in zweiter Instanz erfolglos, wie

CDU will Image mit aufpoliertem Parteiheft verbessern

Die hessische CDU hat ihre Mitgliederzeitung "Hessen-Kurier" mit der Oktoberausgabe neu gestaltet und will sich damit ein moderneres Image verpassen. Das Heft sei nun aufgeräumter strukturiert und

Ramelow: Knappe Mehrheit ist kein Problem

Linken-Fraktionschef Bodo Ramelow sieht in einer knappen Ein-Stimmen-Mehrheit im Landtag kein Hindernis für eine rot-rot-grüne Koalition. "Mit einer Stimme Mehrheit ist in Hessen zehn Jahre lang

Parteien: SPD-Generalsekretärin fordert Anti-AfD-Bündnis

Berlin - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi fordert ein breites Bündnis über Parteigrenzen hinweg gegen die aufstrebende Partei Alternative für Deutschland (AfD). Neben der SPD und anderen Parteien

SPD-Generalsekretärin fordert Anti-AfD-Bündnis

Berlin - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi fordert ein breites Bündnis über Parteigrenzen hinweg gegen die aufstrebende Partei Alternative für Deutschland. Neben der SPD und anderen Parteien

SPD sondiert letztmalig mit CDU über mögliche Koalition

CDU und SPD in Thüringen wollen heute ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche Fortsetzung der bisherigen schwarz-roten Koalition abschließen. Für das Treffen in einem Erfurter Hotel wurde kein

Sachsens SPD wählt neue Führungsspitze

Die sächsische SPD wählt heute auf einem Landesparteitag in Dresden eine neue Führungsspitze. Nach Lage der Dinge wird es die alte sein. Denn mit Parteichef Martin Dulig, Generalsekretär Dirk

Ende der Kuschel-Koalition

Es knirscht im Gebälk der Großen Koalition. Während die Spitzen auf Harmonie machen, stichelt die zweite Reihe. Mit dem Schwächeln der Konjunktur scheint auch das schwarz-rote Bündnis nervöser zu

Schwarz-Grün kritisiert Linke für Haltung zur früheren DDR

Die schwarz-grüne Regierungskoalition in Hessen hat den scheidenden Vorsitzenden der Linken im Land, Ulrich Wilken, heftig für seine Haltung zur ehemaligen DDR kritisiert. "Ihre Relativierungen

Schierack: "Frustration" bei der Basis wegen gescheiterter Sondierung

Das Scheitern der Sondierungsgespräche mit der SPD sorgt bei der CDU-Basis in Brandenburg für Unmut. Er nehme "Frustration wegen der vertanen Chance, mitregieren zu können" wahr, sagte Parteichef

Kein Verfahren gegen Abgeordneten wegen Zweitwohnsitzsteuer

Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) muss nicht mit juristischen Konsequenzen wegen nicht gezahlter Zweitwohnsitzsteuern rechnen. Das Verfahren sei wegen Geringfügigkeit

Taubert will wieder als SPD-Parteivize kandidieren

Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD) will nach der verlorenen Landtagswahl weiter eine führende Rolle in der Landes-SPD übernehmen. Wie Landesgeschäftsführer René Lindenberg am Mittwoch in
 
   
 

News zu Parteien abonnieren:

RSS

News zu Parteien teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

Weitere Themen 

Anzeigen