Startseite
Sie sind hier: Home >

Krankenversicherung

...

Krankenversicherung

Gesundheitskarte soll 2015 voll einsatzfähig sein 

Gesundheitskarte soll 2015 voll einsatzfähig sein

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit errichtet die Industrie die Basis für flächendeckende Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in der Krankenversicherung. Derzeit werde die Infrastruktur aufgebaut, sagte Arno Elmer, Geschäftsführer der Gematik, einer Gesellschaft unter
Bundesbank: Gesetzliche Krankenkassen sollten mehr wie private agieren 

Bundesbank: Gesetzliche Krankenkassen sollten mehr wie private agieren

Die Finanzpolster der gesetzlichen Krankenkassen und des Gesundheitsfonds in Deutschland sind dick wie nie. Doch die Bundesbank warnt in ihrem Monatsbericht für Juli, dass die Kassen bereits wieder Verluste machen. Die Reserven schmölzen schon und perspektivisch müssten die Beitragssätze wieder
Eine Tierkrankenversicherung lohnt sich nicht immer 

Eine Tierkrankenversicherung lohnt sich nicht immer

Wenn das geliebte Haustier ernsthaft erkrankt ist, können die Tierarztkosten schnell in die Höhe schießen. In solchen Fällen kann eine Tierkrankenversicherung entlastend sein. Warum allerdings abzuwägen ist, ob sich eine Krankenversicherung für Hund, Katze und Co. wirklich lohnt, erfahren Sie
Krankenkassen fahren Minus von 270 Millionen Euro ein 

Krankenkassen fahren Minus von 270 Millionen Euro ein

Berlin - Die immensen Reserven der gesetzlichen Krankenversicherung sind erstmals seit Jahren wieder geschrumpft. Die einzelnen Krankenkassen fuhren im ersten Quartal 2014 ein Minus von rund 270 Millionen Euro ein. Das Bundesgesundheitsministerium betonte am Donnerstag in Berlin die Stabilität
Debatte über Einsparmöglichkeiten bei Kliniken 

Debatte über Einsparmöglichkeiten bei Kliniken

Berlin - Angesichts der beginnenden schlechteren Finanzlage der Krankenkassen rücken Einsparmöglichkeiten bei den Kliniken stärker in den Fokus der politischen Diskussion. Der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen etwa weist auf Überkapazitäten hin: "Obwohl in den l

Apotheken wollen Patientenberatung verbessern

Zum Beratungstermin in die Apotheke? Die Apotheken wollen ihren Patienten künftig regelmäßige Beratungsgespräche zu vereinbarten Terminen anbieten und fordern dafür mehr Geld. So könne zum Beispiel

Gesetzliche Krankenkassen machen erstmals seit 2008 Verluste

Lange Zeit meldeten die gesetzlichen Krankenkassen hohe Überschüsse. Diese Zeiten sind wohl vorbei, denn viele Kassen sind Medienberichten zufolge im ersten Quartal erstmals seit langem wieder in

Krankenkassen: Jede zweite Krankenhaus-Abrechnung ist falsch

Rund jede zweite Klinik-Abrechnung ist nach Erhebungen der Krankenkassen (GKV) fehlerhaft. Den Versicherten entsteht dadurch ein Schaden von über zwei Milliarden Euro, wie die "Frankfurter

Hoffnung auf Fortbestand der mobilen Schlaganfall-Hilfe

Die Zukunft der mobilen Schlaganfall-Hilfe in Berlin steht auf wackeligen Füßen - doch möglicherweise gibt es Hoffnung. Heute will Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) gemeinsam mit Vertretern der

Mutterschaftsgeld beantragen: Anspruch, Höhe, Ausnahmen

Um berufstätige schwangere Frauen während der allgemeinen Schutzfristen im Mutterschutz vor finanziellen Nachteilen zu schützen, erhalten die werdenden Mütter Mutterschaftsgeld. Lesen Sie hier, wer

Krankenkassen: Abrechnungsbetrug bleibt auf hohem Niveau

Gefälschte Rezepte, Scheinbehandlungen, manipulierte Rechnungen: Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen bleibt auf hohem Niveau. Allein für Hamburg gingen beim Ermittlungsteam der DAK-Gesundheit

Krankenkassen klagen über Millionenschaden durch Abrechnungsbetrug

Durch falsch abgerechnete Leistungen entstehen den Krankenkassen in Sachsen-Anhalt Schäden in Millionenhöhe. Im vergangenen Jahr forderten sie Schadensersatz in noch nie dagewesenem Ausmaß von

Abrechnungsbetrug: Verdachtsfälle bei Barmer Sachsen fast verdoppelt

Bei der Krankenkasse Barmer GEK gehen immer mehr betrügerische Abrechnungen ein. Im Jahr 2012 wurden 50 Fälle auf Betrugsverdacht registriert; ein Jahr später waren es schon 91, wie die Kasse

Familienversicherung: Günstige Krankenversicherung im Paket

Als beitragsfreie Mitversicherung ist die Familienversicherung ausschließlich in der gesetzlichen Krankenkasse geregelt. Private Krankenversicherungen kennen einen vergleichbaren

Steuerlich absetzbar: Welche Kosten gehören dazu?

Was ist steuerlich absetzbar? Diese Frage taucht alle Jahre wieder auf, wenn die Steuererklärung bis Ende Mai erstellt werden muss. Fast alle können Steuern sparen. Hier finden Sie einen Überblick

Krankenversicherung Ausland – ohne sie kann es richtig teuer werden

Jeder will ins Ausland – nicht nur kurzfristig, um einen Urlaub zu verbringen, sondern auch längerfristig zur Ausbildung oder aus beruflichen Gründen. Im Krankheitsfall kann ein Aufenthalt sehr

Wolfgang Schäuble warnt vor Zugeständnissen bei Rente und Mindestlohn

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor weitergehenden Zugeständnissen bei Renten und Mindestlohn gewarnt. Mit Blick auf die jüngsten Entscheidungen der Koalition

Noch nie hat die Gesundheit so viel gekostet

Die öffentlichen und privaten Ausgaben für den Gesundheitssektor haben einen neuen Rekord erreicht. Erstmals überschritten die Aufwendungen im Jahr 2012 die Marke von 300 Milliarden Euro, wie das

Krankenkasse muss Sterilisation nur in Ausnahmefällen bezahlen

Krankenkasse n müssen Kosten für Sterilisationen nur in Ausnahmefällen übernehmen – und nicht generell bei möglichen Veränderungen des männlichen Erbguts. Das hat das Landessozialgericht

Experte: Praxen für Nicht-Versicherte helfen, setzen aber Fehlanreize

Praxen für Menschen ohne Krankenversicherung sind nach Ansicht des Hamburger Gesundheitsökonomen Prof. Mathias Kifmann aus sozialer Sicht wichtig - sie setzen aber auch falsche finanzielle Anreize.

Experte: Praxen für Nicht-Versicherte helfen, setzen aber Fehlanreize

Praxen für Menschen ohne Krankenversicherung sind nach Ansicht des Hamburger Gesundheitsökonomen Prof. Mathias Kifmann aus sozialer Sicht wichtig - sie setzen aber auch falsche finanzielle Anreize.

US-Krankenversicherung "Obamacare" übertrifft jegliche Erwartungen

Allen technischen Problemen zum Trotz: Die in den USA hoch umstrittene Gesundheitsreform verkauft sich wie geschnitten Brot: Kurz vor dem Ende der Anmeldefrist für die neue Krankenversicherung - auch

Krankenversicherten droht wegen Finanzreform höherer Beitrag

Das Bundeskabinett hat heute grünes Licht für die geplante Finanzreform der gesetzlichen Krankenkassen gegeben. Doch die Neuregelung wird nach Einschätzung von Experten die Versicherten bestenfalls

Überlastung im Job Grund fürs Krankfeiern und krank zur Arbeit gehen

Dresden - Jeder dritte Erwerbstätige fühlt sich in seinem Job regelmäßig überlastet, und häufig ist dies Grund fürs Blaumachen. Das ergab eine repräsentative Umfrage für die Krankenkasse IKK

Immer mehr Sachsen bleiben Krankenkassenbeitrag schuldig

Immer mehr Menschen in Sachsen können ihre Krankenkassenbeiträge nicht bezahlen. Das geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Dietmar Pellmann hervor. "Bei

Private Krankenversicherung für Studenten

Auch als Student stellt sich die Frage, ob man sich gesetzlich oder privat krankenversichert. Hier erfahren Sie Details darüber, wann eine private Krankenversicherung Studenten aufnimmt. Die Qual

Private Krankenversicherung für Beamte mit Beihilfeberechtigung

Beamte sind keine Arbeitnehmer und daher nicht gesetzlich krankenversichert. Aufgrund ihrer Sonderstellung in einem öffentlichen Dienst- und Treueverhältnis sind sie beihilfeberechtigt und erhalten

Krankenversicherung im Minijob - wie sind Regelungen?

In Deutschland gilt die Sozialversicherungspflicht. Jeder Bürger muss über eine Krankenversicherung, eine Renten- und eine Pflegeversicherung verfügen. Bei Minijobs gelten allerdings

Krankenversicherung bei Elternzeit

Der Gesetzgeber räumt frischgebackenen Eltern für die ersten drei Jahre die Möglichkeit einer Elternzeit ein. Doch wie sieht es während dieser Zeit mit dem wichtigen Thema Krankenversicherung bei

Wieso steigt der Krankenversicherungsbeitrag jedes Jahr?

Der monatliche Krankenversicherungsbeitrag fällt in der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung unterschiedlich hoch aus. Doch steigt er in beiden Versicherungen jedes Jahr. Hier erfahren

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit wirklich sinnvoll?

Wenn Sie sich gegen hohe Kosten für Zahnersatz versichern möchten, kann eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit sinnvoll sein. Die Länge der Wartezeit beeinflusst aber auch die Beitragshöhe.

Auslandsreisekrankenversicherung

Die schönsten Wochen des Jahres können schnell getrübt werden, wenn Sie im Urlaub erkranken oder einen Unfall haben. Krankheiten und Unfälle warten nicht auf einen für Sie geeigneten Moment, um

Hamburger im Schnitt 15,5 Tage im Jahr krankgeschrieben

Die Hamburger Arbeitnehmer sind im Jahr 2013 im Durchschnitt 15, 5 Tage krankgeschrieben gewesen - der Bundesschnitt lag bei 14, 7 Tage. Wie die Techniker Krankenkasse am Mittwoch mitteilte, ist

CDU-Gesundheitsexperte: Kinderlose sollen mehr in Pflegekasse zahlen

Die Beiträge von Kinderlosen für die Pflegeversicherung sollen weiter steigen, fordert der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn. Die zusätzlichen Einnahmen will Spahn verwenden, um die geplante

Krankenversicherung: Privat schlägt gesetzlich

Die Privaten werden wieder konkurrenzfähiger - dank Unisex. Während die Beiträge in der gesetzliche n Krankenversicherung steigen, senken einige private Anbieter sogar ihre Prämien. Was

Elektronische Gesundheitskarte: Schonfrist trotz Pflicht

Die elektronische Gesundheitskarte ist seit Jahreswechsel Pflicht. Bereits 95 Prozent aller gesetzlich Versicherten verfügen bereits über die eGK. Doch auch mit der alten Versichertenkarte ist ein

Schüler BAföG Höchstsatz – alles rund ums Thema

Nicht nur Studenten haben Anspruch auf BAföG, wenn Sie darauf angewiesen sind. Auch Schüler können ein staatliches Darlehen beantragen und sogar mit dem Höchstsatz gefördert werden. Informieren Sie

Barmer GEK will jede fünfte Stelle streichen - 3500 Jobs in Gefahr

Die Barmer GEK, Deutschlands Krankenkasse mit der höchsten Zahl an zahlenden Mitgliedern (6, 7 Millionen), setzt beim Personal die Axt an. Jede fünfte der 16. 900 Stellen soll bis 2018 gestrichen

Das sollten Sie beachten, wenn Sie einen Rollator kaufen

Rollatoren als mobile Gehhilfen gibt es variantenreich für drinnen und draußen und bedeuten für viele konditionsschwache Senioren oder Menschen mit Gehbehinderungen eine große Erleichterung im Alltag.

map-Rating: Debeka erneut beste private Krankenversicherung

Die private Krankenkasse Debeka ist vom Branchendienst map-Report erneut zum besten Anbieter in der Privaten Krankenversicherung (PKV) in Deutschland gekürt worden. Für das sogenannte m-Rating werden

Krankenversicherung: Privatversicherte fühlen sich deutlich wohler

Neben einer Reihe von Annehmlichkeiten wie schneller einen Arzttermin zu bekommen, genießen privat Krankenversicherte offenbar noch einen anderen entscheidenden Vorteil gegenüber gesetzlich

Krankenversicherung: Bund spart Milliarden durch Zusatzbeitrag

Die Regierung hat die geplante Finanzreform für die gesetzliche Krankenversicherung auf den Weg gebracht. Ein entsprechender Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zeigt: Den

Warnstreik von AOK-Mitarbeitern begonnen

Ein ganztägiger Warnstreik der Tarifangestellten der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) in Berlin und Brandenburg hat am Donnerstagmorgen in der Haupstadt begonnen. Die Streikenden wollten sich in

Streit um Krankenversicherung: SPD rüttelt am Koalitionsvertrag

Bei den Beiträgen zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) soll der Anteil der Arbeitgeber dauerhaft festgeschrieben werden - so steht es im Koalitionsvertrag von CDU/ CSU und SPD. Doch bei den

AOK-Mitarbeiter streiken für mehr Lohn

Tarifangestellte und Auszubildende der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) wollen am Donnerstag in Berlin-Mitte in einen ganztägigen Warnstreik treten. Die Gewerkschaft Verdi rief am Mittwoch

TK-Chef: Die meisten Krankenkassen erheben künftig Zusatzbeitrag

Nach Plänen der Großen Koalition gibt es künftig keinen festen Beitragssatz mehr in der Krankenversicherung. Stattdessen können die Krankenkassen einen flexiblen Zusatzbeitrag erheben. Die meisten

Hundekrankenversicherung: damit es Ihrem Tier gut geht

In einigen Ländern ist der Abschluss einer Hundekrankenversicherung selbstverständlich für Tierhalter. Anders verhält es sich in Deutschland. Während die Haftpflichtversicherung für den Hund

Pflegeversicherung: Vorsorge für eine gute Versorgung

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel, so ließen sich die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung mit einem bekannten Sprichwort beschreiben. Informieren Sie sich hier zum Thema. Was

Techniker Krankenkasse beginnt mit Prämien-Zahlung an Mitglieder

Wegen guter Kassenlage zahlt die Techniker Krankenkasse (TK/Hamburg) ihren Mitgliedern einen geringen Teil ihrer Beiträge als Prämie zurück. Wie die Schweriner TK-Sprecherin Heike Schmedemannn am

Wirbel um elektronische Gesundheitskarte

Berlin - Es ist eine nicht ganz neue Expertise der Kassenärzte: Sie halten die elektronische Gesundheitskarte für nicht gesetzeskonform. Gesundheitsministerium und Kassen sind anderer Meinung. Eine

Wirbel um Rechtmäßigkeit der Gesundheitskarte

Berlin - Es ist ein alter Streit - und eine nicht ganz taufrische Expertise der Kassenärzte: Die halten die elektronische Gesundheitskarte (eGK) für nicht gesetzeskonform. Gesundheitsministerium und

Gutachten: E-Gesundheitskarte widerspricht geltendem Recht

Hamburg - Die zu Jahresbeginn eingeführte elektronische Gesundheitskarte verstößt gemäß einem juristischen Gutachten gegen geltendes Recht. Das berichtet das «Hamburger Abendblatt» unter Berufung

Teures Gesundheitssystem: Was Deutschland von Kenia lernen kann

Das deutsche Gesundheitssystem gilt als eines der besten der Welt - und als teuer, bürokratisch und unfair. Um die Vorsorge weiterzuentwickeln, lohnt ein Blick ins Ausland. Sogar

Krankenhäuser sollen 114 Millionen Euro mehr erhalten

Die Krankenhäuser in Sachsen sollen in diesem Jahr 3, 4 Milliarden Euro für die medizinische Versorgung erhalten. Das sind 114 Millionen Euro oder 3, 5 Prozent mehr als 2013, wie der Verband der

AOK-Beschäftigte warnstreiken in Hamburg

Mitarbeiter der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Rheinland/Hamburg haben am Dienstag in Hamburg die Arbeit niedergelegt. An dem mehrstündigen Warnstreik im Hamburger Stadtteil Eilbek beteiligten
 
   
 

News zu Krankenversicherung abonnieren:

RSS

News zu Krankenversicherung teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen