Startseite
Sie sind hier: Home >

Internationale Politik

...

Internationale Politik

Kim Jong Un reist nach Moskau 

Kim Jong Un reist nach Moskau

Nordkoreas  Machthaber Kim Jong Un hat nach Medienberichten einen Besuch in Russland zugesagt. Es wäre Kims erste Auslandsreise seit seiner Machtübernahme. Moskau hatte Kim im Dezember zur Teilnahme an der Feier des 70. Jahrestags des Sieges über Hitlerdeutschland am 9. Mai eingeladen. Etwa 20
Fidel Castro hat "kein Vertrauen" in Politik der USA 

Fidel Castro hat "kein Vertrauen" in Politik der USA

Annäherung ja, Vertrauen nein: Der frühere kubanische Präsident Fidel Castro hat erklärt, dass er den USA nicht traue. "Ich habe kein Vertrauen in die Politik der USA, und ich habe kein einziges Wort mit ihnen gewechselt", schrieb der Revolutionsführer in einem im Staatsfernsehen verlesenen
Auschwitz-Gedenkfeier: Putin nicht eingeladen 

Auschwitz-Gedenkfeier: Putin nicht eingeladen

Am 27. Januar 1945 wurde das größte deutsche Vernichtungslager im Zweiten Weltkrieg in Auschwitz von der Roten Armee befreit. Zum 70. Jahrestag kommen Monarchen, Präsidenten und Minister zur Gedenkfeier nach Polen. Russlands Präsident Wladimir Putin wird dagegen fehlen. Der Kremlchef wurde
Irritation in den USA: Warum Obama nicht in Paris war   

Irritation in den USA: Warum Obama nicht in Paris war  

Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Abbas waren da, der britische Premier Cameron ebenso wie Angela Merkel. Was hat Barack   Obama  dazu bewogen, nicht nach Paris zu reisen, um den Terroropfern zu gedenken? Sein Sprecher sagt: Die Zeit war zu knapp. Über 40 Staats- und Regierungschefs
Benjamin Netanjahu lud sich selbst zum Paris-Trauermarsch ein 

Benjamin Netanjahu lud sich selbst zum Paris-Trauermarsch ein

Israel s Ministerpräsident Benjamin   Netanjahu  soll sich gegen den Willen der französischen Regierung selbst zum großen Trauermarsch für die Opfer der Anschläge von Paris eingeladen haben. Dies berichten übereinstimmend mehrere israelische Medien. Daraufhin hat das Präsidialamt mit einer

US-Präsident Reagan wollte in Deutschland 198 Atomraketen stationieren

Der damalige US-Präsident Ronald Reagan plante zu Beginn der Achtzigerjahre offenbar, viel mehr ballistische Atomraketen in der Bundesrepublik Deutschland zu stationieren als im Nato-Doppelbeschluss

Syrien: Assad besucht Soldaten an der Front

In einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte hat der syrische Machthaber Baschar al-Assad in der Silvesternacht Truppen des Regimes in einem umkämpften Gebiet besucht. Die syrische

Putins Neujahrsansprache: Annexion der Krim "Meilenstein der russischen Geschichte"

Zum Abschluss eines konfliktreichen Jahres hat Kremlchef Wladimir Putin die zentrale Bedeutung der Krim für Russland bekräftigt. Das Riesenreich hatte sich die Schwarzmeerhalbinsel im März ungeachtet

Putins neue Militärdoktrin: Russland bezeichnet Nato und Ukraine als "Bedrohung"

Russland hat angesichts der Spannungen mit dem Westen seine Militärdoktrin neugefasst. Damit stuft Russland jetzt den Konflikt in der Ukraine und die Nato-Osterweiterung als Gefahr für die eigene

"Die Unverzichtbare": Angela Merkel zur "Person des Jahres" gekürt

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach Ansicht der konservativen britischen Tageszeitung "Times" die "herausragende Politikerin Europas" und die "mächtigste Frau der Welt". In den Krisen der

Internationaler Vertrag über Waffenhandel tritt in Kraft

Der UN- Generalsekretär und Amnesty International feiern ihn einhellig als historisch: An Heiligabend tritt ein internationaler Vertrag über den   Waffenhandel  in Kraft. Er soll verhindern helfen,

Wladimir Putin zur Rubel-Krise: "Preis für den Selbsterhalt"

Bei seiner als Medien-Show inszenierten Jahrespressekonferenz hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine Landsleute ungewohnt schonungslos auf maximal noch zwei Krisenjahre eingestimmt: Ja, der

Wladimir Putin in Rage: "Können die USA nicht klar denken?"

Russland s Präsident Wladimir   Putin  hat auf seiner traditionellen großen Jahrespressekonferenz Nerven gezeigt. Ein BBC-Reporter und eine Technik-Panne brachten den Kremlchef in Rage. Nach etwa

Kim Jong Un erhält offenbar Einladung von Wladimir Putin nach Moskau

Russland hat nach Informationen einer japanischen Zeitung den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un nach Moskau eingeladen. Kim könne dort im Mai an den Feiern zum Sieg über Nazi-Deutschland im

Nordkorea will CIA-Foltermethoden auf UN-Agenda stellen

Nordkorea hat den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gebeten, die Verhörmethoden des amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA zur Debatte auf seine Agenda zu stellen. Der nordkoreanische

Dänemark erhebt Anspruch auf Nordpol

Dänemark hat offiziell Anspruch auf den Nordpol erhoben. Die Forderung, die das Land bei den Vereinten Nationen in New York vorlegte, betreffe ein Gebiet von knapp 900. 000 Quadratkilometern, das

Klimakonferenz in Lima: Minimalkonsens für Eckpunkte für Klimavertrag

Nach heftigen Kontroversen über die Verteilung der Kosten im Kampf gegen die Erderwärmung haben Industrie- und Entwicklungsländer bei der UN- Klimakonferenz doch noch einen Minimalkompromiss erreicht.

Anonymer Informant twittert Erdogans Pläne

Ein geheimnisvoller Twitter-Nutzer bringt den türkischen Präsidenten Erdogan in Bedrängnis: Er verrät bevorstehende Festnahmen von Regierungskritikern. Jetzt soll die Polizei ihm zufolge gegen 150

Erdogan-Kritiker Gülen wirft Türkei "Hexenjagd" vor

Der islamische Prediger Fethullah Gülen hat das Vorgehen türkischer Behörden gegen Andersdenkende als "Hexenjagd" kritisiert. "Das bestehende politische System stempelt nicht nur Menschen als

"Man bittet um den Tod" - UN-Sonderberichterstatter für Folter im Interview

Seit einem Jahr ist Juan Mendez Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für Folter. Der argentinische Jurist ist einer der wenigen hohen UN-Beamten, die am eigenen Leib erfahren haben, was

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

"Es herrscht ein großer Hass auf den Islam"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sieht sich persönlich, sein Land und den Islam als Ziel ungerechtfertigter Angriffe ausländischer Mächte. "Wir stellen Fragen, die in den vergangenen

Nordkorea: Kims Schwester soll an Festival in Südkorea teilnehmen

Die jüngere Schwester von   Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un soll nach Angaben der Organisatoren an einem privaten Kulturfestival in Südkorea teilnehmen. Kim Yo Jong stehe auf der Teilnehmerliste

Bundeswehr erhält exponierte Stellung in Nato-Eingreiftruppe

Die Spannungen mit Russland halten an und die Nato muss vor allem den osteuropäischen Bündnispartnern Unterstützung zusichern. Beim Aufbau einer schnellen Eingreiftruppe drückt die Nato nun aufs

Interpol jagt russischen Milliardär

Die internationale Polizeibehörde Interpol hat einen Haftbefehl gegen den russischen Milliardär Sergej Pugatschew erlassen. Der im Londoner Exil lebende, frühere Vertraute des Kreml sei umgehend

Verbale Entgleisung: Le Pen fordert Guillotine für Dschihadisten

Der frühere Chef der rechtsextremen Partei "Front National" (FN) in Frankreich, Jean-Marie Le Pen, hat sich erneut eine verbale Entgleisung geleistet. Der heute 86-Jährige forderte die Todesstrafe

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Günther Jauch: Talk über Dämonisierung von Wladimir Putin

Nachgeben oder Härte zeigen? Günther Jauch wollte es nach seinem Coup in der Vorwoche ganz genau wissen und stellte die Putin-Frage: Wie kommt der Westen aus der Sackgasse mit Russland wieder heraus?

Wirtschaftspakt mit Pjöngjang: Putins diskrete Nordkorea-Offensive

Als Russland im Februar die Olympischen Winterspiele in Sotschi ausrichtete, blieben viele ausländische Politiker lieber fern, darunter auch die Bundeskanzlerin. Im Reigen der Absagen ging unter,

Russland feiert G20-Gipfel-Flüchtling Wladimir Putin

Für seine frühzeitige Abreise vom G20-Treffen wird Wladimir Putin in Russland bejubelt. Doch stolz können weder der Kreml-Chef noch der Westen sein - beide haben auf dem Gipfel versagt. Wenn es nach

Journalist kritisiert Günther Jauch für Kalte-Krieg-Rhetorik

Jetzt spricht Putin! Nach dem Interview, das die ARD seit Tagen als Coup feiert, sah sich der NDR-Journalist Hubert Seipel bei Günther Jauch erst einmal genötigt, den Verdacht eines mutmaßlichen

Merkel wirbt für mehr Freihandel: "Die Welt wartet nicht auf uns"

Auf Auslandsreisen bekommt Bundeskanzlerin Angela Merkel die wachsende Wirtschaftsmacht Chinas besonders stark zu spüren. Deutschland muss ihrer Ansicht nach dringend risikobereiter werden. Auch auf

Putin-Interview in der ARD: "Sanktionen schaden der globalen Wirtschaft"

"Eiseskälte" auf dem G20-Gipfel, ein "Hauch von Kalter Krieg": Schlagzeilen dieser Art haben die Berichterstattung über das von der Ukraine-Krise überschattete Treffen der 20 wichtigsten Industrie-

Putin verlässt G20-Gipfel früher

Kremlchef Wladimir Putin (62) hat den G20-Gipfel im australischen Brisbane ohne Mittagessen und noch vor Unterzeichnung des Abschlussprotokolls verlassen. Er müsse schließlich am Montag wieder

Russland und Deutschland weisen Diplomaten aus

Eine Abkühlung im Verhältnis zwischen Russland und Deutschland wird nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins der "Spiegel" auch in einem diplomatischen Schlagabtausch zwischen beiden Staaten

G20-Gipfel:Obama attackiert Russland scharf

US-Präsident Barack Obama hat Russland am Rande des G20-Gipfels wegen des Konflikts in der Ukraine erneut scharf verurteilt. Daraufhin drohte der russische Präsident Wladimir Putin mit seiner

Frankreich und Russland streiten über Kriegsschiff-Übergabe

Die Auslieferung eines in Frankreich gebauten Hubschrauberträgers an Russland wird zunehmend zum Zankapfel zwischen den Regierungen in Paris und Moskau. Frankreich will das Schiff wegen der

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

G20-Gipfel 2014: Zehn Fragen und Antworten zum Treffen in Brisbane

Am Wochenende findet in der australischen Metropole Brisbane der G20-Gipfel, der an diesem Samstag beginnt. Gut 6000 Polizisten und die Armee sind in Alarmbereitschaft versetzt. Unter anderen haben

G20-Gipfel in Brisbane: Merkel trifft mit Putin zusammen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich für den G20-Gipfel in Australien zu einem bilateralen Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel verabredet. "Wir haben ein Treffen geplant", sagte Putin in

Brisbane: G20-Gipfel bei den "Bananen-Biegern"

"Bananen-Bieger", so werden die Einwohner von Queensland im Rest von Australien gern genannt. Dabei ist die Hauptstadt des Staates, Brisbane, längst keine verschlafene Kleinstadt mehr, sondern

Nordkorea: UN vergleicht Verbrechen von Kim Jong Un mit Nazi-Zeit

Gegen Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un liegen nach Angaben eines UN-Beauftragten ausreichend Beweise vor, um ihn wegen massiver Menschenrechtsverstöße zur Rechenschaft zu ziehen. Der der Vereinten

Michail Gorbatschow hat für Angela Merkel viel Lob über

Erst greift Gorbatschow den Westen an. Dann hält er nach Gesprächen mit Merkel und Kohl eine Versöhnungsrede. Für die Kanzlerin hat er viel Lob über. Nach seinem Treffen mit Merkel schlug der

Japan und China: Die Zeichen stehen auf Versöhnung

Nach jahrelangem Streit stehen die Zeichen im japanisch-chinesischem Verhältnis wieder auf Versöhnung. Am Rande des Asien-Pazifik-Gipfels in Peking trafen sich der chinesische Präsident Xi Jinping

Michael Gorbatschow will bei Merkel für Wladimir Putin werben

Der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow will bei einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel in Berlin als Fürsprecher von Kremlchef Wladimir Putin auftreten. Er reise an diesem

Russland testet Interkontinental-Rakete

Russland hat den Test einer Interkontinental- Rakete bekanntgegeben, die auch einen Atomsprengkopf tragen kann. Die "Sinewa" sei von einem getauchten U-Boot in der Barentssee aus auf das

Palästina wird von Schweden als eigenständiger Staat anerkannt

Schweden erkennt als erstes westliches EU-Land Palästina als eigenständigen Staat an. "Die Regierung fällt heute die Entscheidung, den Staat Palästina anzuerkennen", erklärte Außenministerin Margot

USA: FBI identifiziert offenbar zweiten Edward Snowden

Das Datenleck in der US-Regierung scheint lokalisiert: Die Behörden haben angeblich einen Whistleblower enttarnt, der Informationen an investigative Journalisten weitergegeben haben soll. Sein Haus

Philippinen: Regierung will deutsche Geiseln befreien

Die zwei deutschen Geiseln, die sich in der Gewalt philippinischer Islamisten befinden, sollen am Freitag enthauptet werden. Die Terrorgruppe Abu Sayyaf hält seit April einen 74 Jahre alten Arzt

Evo Morales erklärt sich in Bolivien zum Wahlsieger

Evo Morales steht vor einer dritten Amtszeit als Präsident in Bolivien. Nachwahlbefragungen sahen den 54-jährigen Kandidaten der linken Bewegung zum Sozialismus (MAS) bei 60 Prozent der Stimmen, wie

Friedensnobelpreis 2014: Taliban drohen Malala mit "gewetzten Messern"

Nur Stunden nach der Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis hat die junge Aktivistin Malala Yousafzai via Internet eine Drohung pakistanischer Extremisten erhalten. Eine Splittergruppe der

Friedensnobelpreis 2014 für Malala Yousafzai: "Wir wollen sein wie sie"

Malala Yousafzai ist mit ihren 17 Jahren die bisher jüngste Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten. Die Schülerin aus Pakistan setzt sich für Bildung für Mädchen ein. Weltbekannt ist sie, seit ihr

Friedensnobelpreis für Kailash Satyarthi: Ghandi der Kinderrechte

Der Name Kailash Satyarthi war bislang in der Öffentlichkeit wohl nur Experten bekannt. Die Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis verleiht ihm nun Weltruhm. Wie hat der 60-Jährige das

Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi erhalten Friedensnobelpreis 2014

Der Friedensnobelpreis 2014 geht an den indischen Kinderrechtler Kailash Satyarthi und die erst 17-jährige pakistanische Schülerin Malala Yousafzai. Das gab das fünfköpfige Komitee in Oslo am Freitag

Die Nobelpreisträger des Jahres 2014

In dieser Woche sind in Stockholm und Oslo Wissenschaftler, Schriftsteller und Friedenskämpfer mit den Nobelpreisen 2014 geehrt worden. Die Preisträger im Überblick. Den Nobelpreis für Medizin

Russland drängt Frankreich zu Lieferung von Mistral-Kriegsschiffen

Moskau drängt auf die Auslieferung der bereits vor drei Jahren bei Frankreich bestellten Mistral- Kriegsschiffe. Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, sagte,

Spitzengespräche zwischen Nord- und Südkorea

Zum ersten Mal seit fünf Jahren verhandeln die verfeindeten Nachbarstaaten Süd- und Nordkorea wieder auf höchster Ebene miteinander. Überraschend traf sich der nordkoreanische Spitzenfunktionär Hwang

Srebrenica-Massaker: Karadzic will nichts gewusst haben

Der vor dem Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien angeklagte frühere bosnische Serbenführer Radovan   Karadzic  will von dem Massaker von Srebrenica nichts gewusst haben.  Schon vor
 
   
 

News zu Internationale Politik abonnieren:

RSS

News zu Internationale Politik teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

mehr zur internationalen Politik 

Anzeigen