Startseite
Sie sind hier: Home >

Infektionen

...

Infektionen

In NRW kaum ein FSME-Risiko durch Zeckenbiss 

In NRW kaum ein FSME-Risiko durch Zeckenbiss

In Nordrhein-Westfalen gibt es nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) kaum die Gefahr, durch einen Zeckenbiss an der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. Keine Region in NRW wird als aktuelles Risikogebiet ausgewiesen, wie aus am Montag veröffentlichten Daten des RKI
Darf man den Schnuller seines Kindes ablutschen? 

Darf man den Schnuller seines Kindes ablutschen?

Jahrelang wurden Eltern davor gewarnt, den Schnuller ihres Babys abzulutschen. Die Schreckensszenarien wurden aufs Düsterste ausgemalt: Karies, Allergien, Kontaktekzeme, eine Menge Krankheitskeime. Wer es doch gemacht hat, hatte - zumindest ein bisschen - ein schlechtes Gewissen. Zu Unrecht,

 

 

Zu wenig Kinder in Thüringen gegen Windpocken geimpft 

Zu wenig Kinder in Thüringen gegen Windpocken geimpft

In Thüringen klafft bei Kindern ein Impfschutz gegen Windpocken. Nicht einmal jedes zweite Kind (47, 3 Prozent) habe bis zur Einschulung einen vollständigen Impfschutz gegen die Auslöser der Krankheit erworben, berichtete die Techniker Krankenkasse (TK) am Dienstag. Sie berief sich auf Daten des
Healthmap 2014: Wo Urlaubern Gesundheitsrisiken drohen 

Healthmap 2014: Wo Urlaubern Gesundheitsrisiken drohen

In mehr als 80 Ländern weltweit besteht für Reisende ein hohes medizinisches Risiko. Das geht aus der " Healthmap 2014" von SOS International hervor. Demnach gibt es in 44 Ländern ein hohes, in 38 Ländern ein extrem hohes Risiko, an Infektionen zu erkranken, in einen Verkehrsunfall verwickelt
Orale Phase bei Kindern 

Orale Phase bei Kindern

Wenn Babys alles in den Mund nehmen, befinden sie sich in der oralen Phase. Diese zieht sich normalerweise bis zum Ende des ersten Lebensjahres - und bereitet den Eltern so manche Sorgen. Die Furcht vor Vergiftung, Erkrankung oder Erstickung angesichts des großen (oralen) Erkundungsdrangs der

Ohren anlegen lassen: Vor- und Nachteile der OP

Die meisten Menschen, die sich ihre Ohren anlegen lassen möchten, gehen diesen Schritt, weil sie sich selbst an den abstehenden Ohren stören. Sogenannte "Segelohren" können in jedem Alter Auslöser

Tageslinsen verschlechtern die Sicht: Nicht zu lange tragen

Tageslinsen sollten nicht zu lange im Auge bleiben – insbesondere nicht länger als vom Hersteller empfohlen. Bei zu langen Tragezeiten gelange zu wenig Sauerstoff in die Hornhaut, warnt Dorothea

Robert Koch-Institut: Grippewelle kann noch kommen

Trotz deutlich weniger Grippeerkrankungen als in den Vorjahren gibt das Berliner Robert Koch-Institut noch keine Entwarnung. 2012 habe die Grippewelle erst Mitte Februar begonnen, sagte Silke Buda,

Norovirus widersteht sogar Desinfektionsmitteln: So schützen Sie sich

Brechanfälle, starker Durchfall und andauernde Übelkeit: Bereits zehn Noroviren reichen aus, um den Erkrankten für mehrere Tage zu quälen. Doch danach ist die Gefahr noch lange nicht gebannt:

Vogelgrippe in China: Erneut zwei Tote durch das Virus

Peking - Zwei neue Todesfälle hat die Zahl der Toten durch das Vogelgrippe-Virus H7N9 in China seit Jahresanfang auf 25 steigen lassen. In der Provinz Hunan starb ein 59-jähriger Mann, der engen

Erneut drei Vogelgrippe-Tote in China

Peking - Drei neue Todesfälle haben die Zahl der Toten durch das Vogelgrippe-Virus H7N9 in China seit Jahresanfang auf 26 steigen lassen. In der Provinz Hunan starb in der Stadt Louding ein

Vogelgrippe-Virus H7N9 fordert 20 Tote in China seit Anfang des Jahres

Seit Anfang des Jahres sind in China mindestens 20 Menschen an der Vogelgrippe H7N9 gestorben. Rund 100 Menschen haben sich im Januar mit dem Erreger infiziert, wie die Nachrichtenagentur China News

Vogelgrippe H7N9 breitet sich in China aus - Neuer Fall in Peking

Peking - Die Vogelgrippe H7N9 breitet sich weiter in China aus. Die Hauptstadt Peking meldet erstmals seit Monaten eine Infektion mit dem Erreger, wie das Staatsfernsehen CCTV berichtet. Alleine

Volksrepublik China kämpft mit Infektionen durch Vogelgrippe H7N9

Peking - Die Vogelgrippe H7N9 grassiert erneut in China. Seit Jahresanfang haben sich rund 30 Menschen mit dem tödlichen Erreger infiziert. Im Winter hat das Virus laut Experten ein leichtes Spiel.

China meldet neue Infektionswelle mit Vogelgrippe H7N9

Peking - Chinas Gesundheitsbehörden haben eine neue Welle von Infektionen mit der Vogelgrippe H7N9 registriert. Das Virus wurde bei weiteren drei Patienten nachgewiesen. Das teilte die amtliche

 

So können Kinder am besten eine Ansteckung im Wartezimmer vermeiden

Im Wartezimmer eines Arztes warten Krankheitskeime - auch bei Kinderärzten. Die Ansteckungsgefahr ist aber längst nicht so groß wie oft befürchtet. "Das Risiko, dass sich Kinder in der eigenen

Blasenentzündung: Kleiner Trick beugt vor

Wenn der Gang zur Toilette zur Qual wird: Fast jede Frau leidet einmal in ihrem Leben unter dem brennenden, schmerzhaften Gefühl beim Wasserlassen. Schätzungen zufolge haben rund 30 Prozent aller

Nach Masernfällen: Thüringen wirbt für besseren Impfschutz

Nach den größten Masernausbrüchen seit Jahren in Thüringen wollen die Gesundheitsbehörden verstärkt für einen besseren Impfschutz werben. In diesem Jahr erkrankten nach Angaben des Sozialministeriums

Todesursachen-Statistik: deutlicher Anstieg bei Infektionen

Wiesbaden - Infektionen sind immer häufiger für Todesfälle verantwortlich. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtet, stieg die Zahl der Sterbefälle durch «infektiöse oder parasitäre

Ärzte sprechen über Infektionen in Kliniken

Infektionen in Kliniken und Praxen sind heute das Thema einer Ärztetagung in Jena. Mediziner aus ganz Thüringen wollen sich auf ihrem Jahrestreffen vor allem über Gefahren bei bakteriellen Erregern,

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Neuinfektionen bei Geschlechtskrankheiten steigen an

Chlamydien , Tripper oder Syphilis: In Europa nehmen Experten zufolge Infektionen mit Geschlechtskrankheiten zu. "Es ist immer die sexuelle Aktivität und das Fehlen von Schutzmaßnahmen,

Kinderlähmung nicht ausgerottet: Poliovirus kann eingeschleppt werden

In Europa gilt die Kinderlähmung als ausgerottet. Der US-Mediziner Jonas Salk legte den Grundstein dafür, als er den ersten Polio-Impfstoff entwickelte. Mit dem Welt-Polio-Tag am 28. Oktober soll

Norovirus infiziert 300 Menschen in Ostsee-Hotel in Kühlungsborn

Wegen eines massiven Noroviren-Ausbruchs ist ein Ostsee-Hotel in Kühlungsborn komplett geräumt und geschlossen worden. Inzwischen hätten sich mehr als 300 Personen mit dem hochansteckenden Erreger

Fluoreszierendes Antibiotikum macht Entzündungen sichtbar

Komplikationen an künstlichen Gelenken werden häufig durch gefährliche Bakterien ausgelöst, die sich an den Implantaten ansiedeln. Doch nun gibt es Hoffnung für Betroffene: Forscher haben einen

Zwei Jahre nach Ehec weniger Langzeitfolgen bei Patienten

Hamburg - 2011 verbreitete eine Ehec-Epidemie Angst in Deutschland. 53 Menschen starben. Zwei Jahre danach untersuchten Spezialisten in Hamburg erneut ehemalige Patienten des Universitätsklinikums.

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Klinik: Zwei Jahre nach Ehec weniger Langzeitfolgen bei Patienten

Hamburg - Rund zwei Jahre nach der Ehec-Epidemie in Deutschland leiden immer weniger frühere Patienten des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf an Spätfolgen. Bei der diesjährigen Untersuchung

Abwehrkräfte stärken und gesund bleiben

Wer kennt das nicht: Draußen wird es kälter, und schon liegen Sie mit einer Erkältung flach. Wie Sie Ihre Abwehrkräfte stärken und sich richtig gegen Viren und Bakterien wappnen, erfahren Sie hier.

Masern-Fälle steigt auch in NRW sprunghaft an

In diesem Jahr sind die gemeldeten Masern-Fälle in Nordrhein-Westfalen sprunghaft angestiegen. Zwar fiel das Plus weniger deutlich als im Bund aus, mit 122 Fällen bis zum 1. September lagen die

59 Brandenburger an Masern erkrankt

In Brandenburg sind im Vergleich der neuen Bundesländer die meisten Masernerkrankungen gemeldet worden. Bis zum 1. September sind insgesamt 59 Fälle beim Robert-Koch-Institut in Berlin registriert

Sprunghafter Anstieg bei Masern

Berlin - Die Zahl der Masernfälle in Deutschland ist sprunghaft gestiegen. In diesem Jahr gab es bisher fast zehn Mal so viele gemeldete Fälle wie im gesamten vergangenen Jahr. Bis zum 1.

Bund und Länder sollen bei Epidemie besser zusammenarbeiten

Berlin - Bund und Länder sollen beim Ausbruch bedrohlicher Epidemien wirkungsvoller zusammenarbeiten. Eine entsprechende Verwaltungsvorschrift hat das Bundeskabinett in seiner vorletzten Sitzung vor

Sprunghafter Anstieg bei Masern

Berlin - In diesem Jahr hat es bisher fast zehn Mal so viele gemeldete Masernfälle gegeben wie im gesamten vergangenen Jahr. Bis zum 1. September waren es 1542 Fälle, wie die dpa aus dem

Schon fast zehn Mal so viele Masernfälle wie im vergangenen Jahr

Berlin - In diesem Jahr hat es bisher 1542 gemeldete Masernerkrankungen in Deutschland gegeben. Damit übersteigt die Zahl der Fälle bis zum 1. September den Wert vom vergangenen Jahr bereits fast

Patient in China stirbt an Vogelgrippe H7N9

Peking - Die Vogelgrippe H7N9, die monatelang als eingedämmt galt, hat in China ein weiteres Todesopfer gefordert. Der Patient sei am späten Sonntagabend an multiplem Organversagen gestorben,

Meningokokken in Berlin: Impfbeirat rät Schwulen zur Impfung

In Berlin ist es seit Jahresbeginn vermehrt zu Meningokokken-Infektionen gekommen. Wie die Senatsverwaltung für Gesundheit am Donnerstag mitteilte, waren von einer gefährlichen Untergruppe der

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Bahr: Impfstatus soll künftig vor Eintritt in Kita abgefragt werden

Berlin - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ist gegen eine Impflicht. Sollte es in den kommenden Jahren allerdings nicht gelingen, die Masern in Deutschland auszurotten, werde an der Debatte

Masern-Impfung: Daniel Bahr möchte Bereitschaft fördern

München - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr möchte die Impfquote bei Masern mit Hilfe des öffentlichen Gesundheitsdienstes verbessern. Bahr forderte im «Focus» die Länder auf, das sogenannte

Bahr möchte Bereitschaft zu Masern-Impfungen fördern

München - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) möchte die Impfquote bei Masern mit Hilfe des öffentlichen Gesundheitsdienstes verbessern. Bahr forderte im Nachrichtenmagazin "Focus" (Montag)

Masern: So gefährden Eltern ihre Kinder

Insbesondere für Eltern gilt: Jeder, der jünger ist als Jahrgang 1970, sollte seinen Impfschutz gegen Masern überprüfen. Masern sind tückisch. Noch Jahre später kann eine Infektion eine

Coronavirus: Zahl der Toten in Saudi-Arabien steigt auf 28

Istanbul/Riad - In Saudi-Arabien sind nach Angaben lokaler Behörden zwei Ausländer nach einer Infektion mit dem neuen Coronavirus gestorben. Wie das Gesundheitsministerium erklärte, handelte es

Hochwasser: RKI warnt vor Infektionen - mit Wunden nicht ins Wasser

Das Hochwasser birgt Gefahren für die Gesundheit der Bewohner und Helfer in den betroffenen Gebieten. Das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) rät zur Vorsicht. Die Expertin Christina Frank erklärt,

Coronavirus: WHO warnt vor Erreger - bisher mehr als 20 Todesfälle

Genf - Angesichts von mehr als 20 Todesfällen hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eindringlich vor dem neuen Coronavirus gewarnt. Unter allen Gesundheitsproblemen mache ihr dieser Erreger

Coronavirus: 24 Menschen weltweit gestorben - 18 in Saudi-Arabien

Riad - In der Ost-Provinz von Saudi-Arabien ist das neue gefährliche Coronavirus bei fünf weiteren Patienten festgestellt worden. Bei den Infizierten handelt es sich nach Angaben des

Weiterer Fall von Vogelgrippe: 10 000 Tiere im Emsland betroffen

Weil sie mit einer milden Form der Vogelgrippe infiziert sind, müssen mehr als 10 000 Legehennen im Landkreis Emsland vorsorglich getötet werden. Das teilte das niedersächsische

Vogelgrippe H7N9 kann sich durch die Luft verbreiten

Peking - Die neue Vogelgrippe H7N9 kann nach einer Studie auch durch die Luft übertragen werden. Beim direkten Kontakt zwischen Frettchen habe sich der Erreger leicht verbreitet und weniger effektiv

Campylobacter: Infektionen mit Darmkeim nehmen zu

Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Darmkeim Campylobacter. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist über die wachsende Zahl der Infektionen mit dem Bakterium besorgt. Pro Jahr

Coronavirus: Zweiter Fall in Frankreich bestätigt

Paris - In Frankreich ist ein zweiter Patient an dem neuen Coronavirus erkrankt. Er hatte Kontakt zu dem Mann, bei dem erstmals der gefährliche Erreger in Frankreich nachgewiesen worden war. Das

EHEC: Epidemien ähnlich wie 2011 immer möglich

Hannover (dpa/lni) - Die EHEC-Epidemie in Norddeutschland mit 53 Toten vor zwei Jahren kann sich aus Sicht des Nierenarztes Jan Kielstein in ähnlicher Form jederzeit wiederholen. "Unser Medizinsystem

Vogelgrippeforscher sieht für Europa geringe Gefahr

Eine Ausbreitung der neuen Vogelgrippe (H7N9) nach Europa ist nach Experteneinschätzung derzeit nicht wahrscheinlich. "Die Gefahr, dass das Virus sich über Geflügel bis nach Europa verbreitet, ist

Vogelgrippe: 19 000 Puten im Kreis Osnabrück müssen getötet werden

In einer weiteren niedersächsischen Geflügelfabrik ist die Vogelgrippe ausgebrochen.  In einem Betrieb im nördlichen Landkreis Osnabrück müssen deshalb 19 000 Puten getötet werden. Das teilte das

Vogelgrippe H7N9 breitet sich nach Taiwan aus

Peking - Die neue Vogelgrippe H7N9 hat sich von China nach Taiwan ausgebreitet. Die taiwanesische Gesundheitsbehörde diagnostizierte den Erreger am Mittwoch bei einem Mann, der zuvor in der

Vogelgrippe in China: Die Zahl der Toten steigt

Peking - Die neue Vogelgrippe H7N9 hat weitere Menschen in China getötet. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 20, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Insgesamt sind 102 Patienten mit dem

Zahl der Toten in China durch Vogelgrippe H7N9 steigt auf 20

Peking - Die neue Vogelgrippe H7N9 hat weitere Menschen in China getötet. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 20, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Insgesamt sind 102 Patienten mit dem

WHO vermutet seltene menschliche Übertragung von H7N9-Virus

Peking - Die Weltgesundheitsorganisation WHO vermutet eine Übertragung der Vogelgrippe H7N9 von Mensch zu Mensch in "seltenen Fällen". Bislang seien drei Gruppen von Menschen bekannt, in denen sich

WHO vermutet seltene Übertragung von H7N9-Virus

Peking - Die Weltgesundheitsorganisation WHO vermutet eine Übertragung der Vogelgrippe H7N9 von Mensch zu Mensch in «seltenen Fällen». Bislang seien drei Gruppen von Menschen bekannt, in denen sich
 
   
 

News zu Infektionen abonnieren:

RSS

News zu Infektionen teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

 


Anzeigen