Startseite
Sie sind hier: Home >

Hochwasser aktuell: Alle News zum Hochwasser 2013

...

Hochwasser aktuell: Alle News zum Hochwasser 2013

Deichsanierungen dauern noch Jahre: Zusätzliche Stellen für Planer 

Deichsanierungen dauern noch Jahre: Zusätzliche Stellen für Planer

Nach dem extremen Hochwasser 2013 wird die Ertüchtigung aller Deiche und Hochwasserschutzanlagen noch einige Jahre in Anspruch nehmen. Um die nötigen Planungen schneller voranbringen zu können, habe der Landesbetrieb 40 neue Stellen ausgeschrieben, 900 Bewerbungen seien eingegangen, sagte
Hilfsorganisationen bekommen nach Hochwasser neue Ausrüstung 

Hilfsorganisationen bekommen nach Hochwasser neue Ausrüstung

Die Hilfsorganisationen im Landkreis Elbe-Elster haben für den Katastrophenschutz eine neue Ausrüstung. Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) spendete unter anderem digitale Meldeempfänger, Feldbetten, Schläuche für eine Hochleistungspumpe oder einen Hubwagen und eine Sandsackfüllmaschine im

 

 

Hochwasser: Sachsen will 80 Millionen Euro Hilfsgelder zurück 

Hochwasser: Sachsen will 80 Millionen Euro Hilfsgelder zurück

Zwölf Jahre nach dem Hochwasser von 2002 fordert der Freistaat Sachsen noch mehr als 80 Millionen Euro Fluthilfemittel zurück. Das berichten die "Sächsische Zeitung" und die "Leipziger Volkszeitung". Sie berufen sich auf eine Antwort von Umweltminister Frank Kupfer ( CDU) auf eine Anfrage der
Elbe und Oder weiter ganz oben auf der Liste für Hochwasserschutz 

Elbe und Oder weiter ganz oben auf der Liste für Hochwasserschutz

Der Hochwasserschutz an Elbe und Oder soll in Brandenburg weiter oberste Priorität genießen. Zugleich gebe es Schwerpunkte dort, wo besonders viele Menschen betroffen seien, beispielsweise an der Schwarzen Elster, betonten Umweltministerin Anita Tack (Linke) und der Präsident des Landesamtes für
Biber in der Elbe erholen sich von der Flut 

Biber in der Elbe erholen sich von der Flut

Der Elbebiber  war fast ausgerottet. Mit konsequentem Schutz gelang es in Sachsen-Anhalt, die Nager wieder anzusiedeln. Dann brachen im vergangenen Jahr Naturgewalten über die Tiere herein. Dramatische Szenen haben sich in den  Biberburgen entlang der Elbe abgespielt. Unendliche Wassermassen

Muldewanderweg wird nach Zerstörung durch Hochwasser wieder aufgebaut

Der vom Hochwasser 2013 zerstörte Muldewanderweg bei Grimma im Kreis Leipzig wird wieder aufgebaut. Wie das sächsische Wirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte, erhält Grimma Fördermittel in

Experten analysieren Hochwasserschutz in Brandenburg

Experten beraten heute in Potsdam, wie der Hochwasserschutz in Brandenburg künftig aussehen soll. Die Runde will unter anderem erörtern, was das Land aus dem Hochwasser im vergangenen Jahr lernen

Hochwasser-Denkmal nach Kritik gestoppt

Nach Kritik aus der Bevölkerung hat der Deggendorfer Oberbürgermeister den Plan für ein Hochwasser-Denkmal in Fischerdorf gestoppt. In der geplanten Form werde es kein Kunstwerk auf dem Platz des

160 Millionen Euro seit 2002 für Dresdner Hochwasserschutz

Sachsens Landeshauptstadt hat seit 2002 rund 160 Millionen Euro in einen besseren Hochwasserschutz investiert. Das habe sich bereits ausgezahlt, sagte Umweltamt-Leiter Christian Korndörfer am

Tillich für bezahlbaren Versicherungsschutz gegen Naturereignisse

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat einen bezahlbaren Versicherungsschutz gegen Hochwasser und andere Naturereignisse für Hausbesitzer auch in besonders gefährdeten Gebieten

Antragsfrist für Fluthilfe soll bis Jahresende verlängert werden

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat sich für längere Fristen bei der Hochwasserhilfe ausgesprochen. Anträge nach dem Juni-Hochwasser sollen noch bis Ende des Jahres gestellt werden können, forderte

Deutsche Bahn macht deutlich weniger Gewinn

Herber Schlag für die Deutsche Bahn: Der Gewinn des Unternehmens ist im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Unter dem Strich verdiente die Bahn nach eigenen Angaben 649 Millionen Euro und damit

Aeikens: Mehr als die Hälfte der Deiche nach modernen Standards

Mehr als die Hälfte der über 1300 Kilometer Deiche in Sachsen-Anhalt entsprechen inzwischen modernen Standards. Im Jahr 2002 seien dies lediglich fünf Prozent gewesen, sagte Umweltminister Hermann

Hohlräume in Spremberger Talsperre: Sanierung erforderlich

Die Staumauer der Talsperre Spremberg muss saniert werden. Bei einer Überprüfung per Kamera wurden in dem Bauwerk Hohlräume festgestellt. Diese für die Standsicherheit kritischen Schwachstellen

Besserer Hochwasserschutz: Leuba bekommt neuen Deich

Ein neuer Deich soll den Ostritzer Ortsteil Leuba (Landkreis Görlitz) besser vor Hochwasser schützen. In das Bauwerk entlang der Bundesstraße 99 investiere Sachsen rund 4, 5 Millionen Euro, teilte

 

Millionen für Hochwasserhilfe in der Wirtschaft noch ungenutzt

Für Investitionen und Reparaturen nach dem Hochwasser von Juni 2013 haben bisher 54 Thüringer Unternehmen Geld aus dem Aufbauhilfe-Programm erhalten. Insgesamt seien aus dem Programm von Bund und

Aufbauhilfe nach Hochwasser für bisher 54 Firmen

Für Investitionen und Reparaturen nach dem Hochwasser von Juni 2013 haben bisher 54 Thüringer Unternehmen Geld aus dem Aufbauhilfe-Programm erhalten. Insgesamt seien aus dem Programm, für das es

Brandenburger für Einsatz beim Hochwasser geehrt

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat am Freitag rund 100 Frauen und Männer für ihren Einsatz beim Hochwasser im vergangenen Sommer mit einer Einsatzmedaille ausgezeichnet. "Unser

Weißeritztalbahn erhält 630 000 Euro für Flutschäden-Beseitigung

Zur Beseitigung von Hochwasserschäden bekommt die Weißeritztalbahn 636 000 Euro vom Freistaat. Das teilte das Verkehrsministerium am Mittwoch mit. Mit dem Geld könnten Schäden, die im vergangenen

105 Millionen Euro Hochwasserhilfe von der EU

Zur Bewältigung der Folgen der Juni-Flut 2013 bekommt Sachsen-Anhalt von der Europäischen Union 105 Millionen Euro. Die Landesregierung verabschiedete am Dienstag eine Förderrichtlinie und machte

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Ehrungen mit Hochwasser-Medaille

Potsdam (dpa/bb)- Rund 100 Helfer beim Brandenburger Hochwasser im vergangenen Jahr werden am Freitag in Potsdam mit der Einsatzmedaille des Landes geehrt. Die Auszeichnung übergibt Ministerpräsident

Besserer Hochwasserschutz für St. Marienthal geplant

Das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz (Landkreis Görlitz) verbessert seinen Hochwasserschutz. Rund 100 000 Euro sollen investiert werden, um Gebäude wirksamer gegen

Tack: Derzeit kein Landesprogramm für Hochwasserschutz

Ein Hochwasserschutzprogramm für Brandenburg wäre aus Sicht von Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack (Linke) derzeit verfrüht. Zum Jahresende müsse erst wie geplant der Nationale

Zossener Fluthilfe kommt nicht in Torgau an

Eine Fluthilfe-Spende von knapp 2000 Euro für Torgau ist dort bisher nicht angekommen. Das Geld sei von Stadtverordneten und der Stadtverwaltung von Zossen (Brandenburg) im vergangenen Juni für

Zossener Spende für Hochwasseropfer kommt nicht in Torgau an

Eine Spende von knapp 2000 Euro für Hochwasseropfer in der nordsächsischen Stadt Torgau aus Zossen (Teltow-Fläming) ist dort bisher nicht angekommen. Das Geld sei von Stadtverordneten und der

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Hochwasserhilfe für die Bauern fließt

Die Land- und Forstwirtschaft in Sachsen-Anhalt hat bislang rund 37 Millionen Euro aus der Fluthilfe erhalten. Damit sei inzwischen ein großer Teil der auf insgesamt 48 Millionen Euro geschätzten

Land- und Forstwirtschaft erhielt 37 Millionen Euro Fluthilfe

Die Land- und Forstwirtschaft in Sachsen-Anhalt hat bislang rund 37 Millionen Euro aus der Fluthilfe erhalten. Damit sei inzwischen ein großer Teil der auf insgesamt 48 Millionen Euro geschätzten

Brandenburger Landwirte erhalten 19 Millionen Euro Fluthilfe

Brandenburger Landwirte, die im vergangenen Jahr Schäden durch das Elbehochwasser erlitten, haben insgesamt 19 Millionen Euro Fluthilfe erhalten. Die Zahlungen seien an insgesamt 330 Betriebe

Aeikens informiert über Stand der Fluthilfe für Landwirtschaft

Sachsen-Anhalts Agrarminister Hermann Onko Aeikens (CDU) will am Dienstag (14. 00 Uhr) über die Fluthilfe für Landwirte informieren. Die Hochwasserkatastrophe im vergangenen Sommer hatte auch

Bürger bescheinigen Kommunen gutes Krisenmanagement

Die Bürger in Sachsen-Anhalt haben den Kommunen nach dem Juni-Hochwasser ein gutes Krisenmanagement bescheinigt. In einer Umfrage bewerteten lediglich zwölf Prozent die Leistungen der Kommunen

Forscher untersuchen Auswirkungen des Hochwassers auf Gesellschaft

Forscher um den Politikwissenschaftler Everhard Holtmann aus Halle haben die Auswirkungen des Juni-Hochwassers 2013 auf die Gesellschaft untersucht. Dazu wurden die Antworten von mehr als 3000

Karten im Internet zeigen Gefahrengebiete bei Hochwasser

Potenzielle Risikogebiete für Hochwasser und Überschwemmungen sind in Sachsen-Anhalt auf neuen Gefahrenkarten im Internet abrufbar. Es genüge nicht, Hochwasserschutz auf Deiche und Polder zu

125 Fluthilfeanträge von Kommunen genehmigt

Das Landesverwaltungsamt hat seit Jahresbeginn 125 von insgesamt 984 Anträgen auf Fluthilfe von Kommunen genehmigt. Das teilte die Behörde am Dienstag mit. Den Großteil nehmen Maßnahmen zur

Flutschäden geringer als befürchtet

Die Hochwasserkatastrophe im vergangenen Sommer hat weit weniger Schäden angerichtet als zunächst befürchtet. Derzeit gehe man von 1, 5 bis 2, 0 Milliarden Euro in Sachsen-Anhalt aus, sagte der

Nach der Flut ist vor der Flut: Lauenburg arbeitet an Schutzkonzept

Neun Monate nach dem Rekordhochwasser in Lauenburg arbeiten Fachleute mit Hochdruck an einem Hochwasserschutzkonzept für die tief gelegene Altstadt. Ende Februar würden erste Vorschläge in einer

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Mehr Schutz für Eidechsen bei Deichbau in Radebeul-Naundorf

Beim Bau eines Deichs gegen Hochwasser im Radebeuler Ortsteil Naundorf wird nun stärker auf den Schutz der dort lebenden Zauneidechsen geachtet. Die Landesdirektion Sachsen hat das überarbeitete

Flut richtet weniger Schäden in Firmen an

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) zieht an diesem Dienstag eine erste Zwischenbilanz zur Fluthilfe in den Unternehmen. Nach vorläufigen Erkenntnissen hat das Hochwasser im

Tack bei Hochwasser-Treffen der Linkspartei

Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack (Linke) nimmt heute an einer Hochwasserschutzberatung ihrer Partei in Dresden teil. Die Hochwasserbeauftragten der Landtagsfraktionen der Linken aus

Schwere Unwetter in Teilen Europas - mehrere Tote

Rom - Schneechaos, Hochwasser, Riesenwellen: Das Wetter hat am Wochenende in weiten Teilen Europas verrückt gespielt. Tagelanger heftiger Regen verursachte in Italien Überschwemmungen. Mindestens

Thüringen: Erst 4,6 Millionen Euro für Aufbauhilfen nach Hochwasser

In Thüringen ist bisher erst ein Bruchteil der veranschlagten Aufbauhilfen nach dem Hochwasser im vergangenen Jahr ausgezahlt worden. Bis Ende 2013 seien 4, 6 Millionen Euro geflossen, teilte ein

«Focus»: THW-Einsatz gegen Flut kostete 40 Millionen Euro

München - Der Einsatz des Technischen Hilfswerks beim Jahrhundert-Hochwasser 2013 hat rund 40 Millionen Euro gekostet. Es handele sich um den zweitgrößten und zweitteuersten Einsatz der Organisation

150 Millionen Euro an Fluthilfegeldern ausgezahlt

In Sachsen-Anhalt sind gut ein halbes Jahr nach dem Hochwasser erst 150 Millionen Euro aus dem milliardenschweren Fluthilfefonds gezahlt worden. Nach Angaben der Staatskanzlei vom Donnerstag flossen

15,1 Millionen Euro Fluthilfegeld in Sachsen ausgezahlt

Mehr als ein halbes Jahr nach dem Hochwasser sind in Sachsen erst 15, 1 Millionen Euro aus dem Fluthilfefonds ausgezahlt worden. Bewilligt sind bislang 66 Millionen Euro zur Beseitigung von

Opposition listet Mängel beim Hochwasserschutz auf

Sachsens Regierung setzt nach Ansicht der Opposition viel zu sehr auf technischen Hochwasserschutz. Bei einer Debatte im Landtag listeten am Donnerstag in Dresden vor allem die Grünen auf, welche

330 Bauern wollen Fluthilfe: Land beantragt 3,3 Millionen Euro

Rheinland-Pfalz hat bisher 3, 3 Millionen Euro aus dem Hochwasserfonds des Bundes beantragt. Mit dem Geld solle betroffenen Landwirten, Privatleuten, Gemeinden und Unternehmen geholfen werden,

Soforthilfe für 14 Vereine aus DFB/DFL-Hochwasserhilfsfond

14 vom Hochwasser betroffene Vereine aus Sachsen-Anhalt erhalten eine Soforthilfe von 10 000 Euro aus dem Hochwasserfond des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Den

Vorbereitung für Deichbauarbeiten in Riesa

Die Landestalsperrenverwaltung lässt von dieser Woche an zur Vorbereitung des Deichneubaus in Riesa Bäume entlang der Elbe fällen. Wie eine Sprecherin am Montag mitteilte, kosten die Arbeiten etwa

Stadt Halle berät über die Zukunft des Multimediazentrums

Die Stadt Halle hat in einer Sitzung über die Zukunft des von der Juni-Flut 2013 beschädigten Mitteldeutschen Multimediazentrums (MMZ) beraten. Es stehe die Frage im Raum, ob das an der Saale

Land stellt Hochwasserkarten und Pegeldaten ins Internet

Eine Fläche von rund 410 Quadratkilometern gilt in Mecklenburg-Vorpommern als Hochwasserrisikogebiet. Die Gebiete liegen an der Küste, aber auch an Flüssen im Binnenland wie an der Elbe, wie aus

Land stellt Hochwasserkarten und Pegeldaten ins Internet

Über Hochwassergefahren und -risiken in Mecklenburg-Vorpommern informiert von Mittwoch nachmittag an ein Internetportal des Landes. Agrarminister Till Backhaus (SPD) kommt damit einer Vorgabe der EU

Haseloff übergibt erste Fluthilfebescheide an Kommunen   

Die ersten Kommunen des Landes haben am Freitag die Fluthilfebescheide für die Beseitigung der Hochwasserschäden erhalten. Mit den Fördergeldern können sie unter anderem Straßen, Brücken, Gebäude

Haseloff übergibt erste Fluthilfebescheide

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) übergibt heute in Halle die ersten Fluthilfebescheide für die Sanierung unter anderem von Straßen oder Kanalisation in Kommunen. Schätzungen zufolge sind durch

Haseloff übergibt erste Fluthilfebescheide

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) übergibt am Freitag (10. 00 Uhr) in Halle die ersten Fluthilfebescheide für die Sanierung unter anderem von Straßen oder Kanalisation in Kommunen. Schätzungen

Karten zu Thüringer Hochwassergefahren online

Die Thüringer können sich jetzt im Internet über Hochwassergefahren in ihrem Land informieren. "Ich kann nur jeden ermutigen, das Angebot zu nutzen, um mögliche Schäden abzuwenden", betonte

Karten zu Brandenburger Hochwassergefahren online

Rund 3000 Karten informieren seit Dienstag im Internet über Brandenburger Hochwassergefahren. Daraus können Empfehlungen für den Katastrophenschutz, die Kommunal- und Regionalplanung sowie die
 
   
 

News zu Hochwasser abonnieren:

RSS

News zu Hochwasser teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

 

Mehr über's Wetter 


Anzeigen