Startseite
Sie sind hier: Home >

Häfen

...

Häfen

Bremer Häfen halten Umschlag stabil 

Bremer Häfen halten Umschlag stabil

Die Häfen in Bremen und Bremerhaven entwickeln sich stabil. Der Umschlag wird voraussichtlich am Ende dieses Jahres mit 78, 4 Millionen Tonnen leicht unter dem von 2013 (78, 7 Millionen Tonnen) liegen. Wegen politischer und wirtschaftlicher Krisen weltweit habe es Rückgänge in einigen Bereichen
Inselhafen soll vor Prerow entstehen - Ende für Nothafen in Sicht 

Inselhafen soll vor Prerow entstehen - Ende für Nothafen in Sicht

Nach jahrzehntelangem Ringen um einen geeigneten Standort bekommt die Ferienhalbinsel Darß/Zingst nun einen Hafen für Sportboote. Dort soll dann auch der Seenotrettungskreuzer "Theo Fischer" seinen dauerhaften Liegeplatz haben. Umweltminister Till Backhaus (SPD) erläuterte am Freitag
Bremen sucht Betreiber für künftigen Offshore-Terminal 

Bremen sucht Betreiber für künftigen Offshore-Terminal

Das Land Bremen hat den Betrieb des künftigen Offshore-Terminals Bremerhaven europaweit ausgeschrieben. Der Betreibervertrag soll voraussichtlich über 30 Jahre laufen, wie Bremens Häfensenator Martin Günthner (SPD) am Freitag mitteilte. Der Zuschlag soll Ende 2015 erteilt werden. Günthner hofft,
Kaiserschleuse ab Dezember wieder eingeschränkt im Betrieb 

Kaiserschleuse ab Dezember wieder eingeschränkt im Betrieb

Schiffe werden die zurzeit gesperrte Kaiserschleuse in Bremerhaven ab Dezember wieder eingeschränkt passieren können. Am Mittwoch baute ein Schwimmkran beide Unterwagen aus, auf denen das Schleusentor hin und her rollt. Bis Frühjahr soll der Betrieb nun über eine alternative Technik laufen,
Positive Halbjahresbilanz der Häfen in MV - Plus sechs Prozent 

Positive Halbjahresbilanz der Häfen in MV - Plus sechs Prozent

Im ersten Halbjahr 2014 wurden mit knapp 13, 4 Millionen Tonnen sechs Prozent mehr Güter über die Kaikanten der Landeshäfen verladen als im Vorjahreszeitraum. Allerdings fiel die Bilanz der Häfen nach Zahlen des Statistischen Amtes von Montag unterschiedlich aus. So wurde in Rostock als größtem

Rehberg fordert Korrektur der Hafen-Umschlagsprognose

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat das Bundesverkehrsministerium aufgefordert, die umstrittene Hafen-Umschlagsprognose des Bundes zu korrigieren. Diese beruhe auf Zahlen aus dem Jahr

Neues Gutachten: Rostocker Hafen mit deutlichem Wachstum bis 2030

Der Umschlag im Rostocker Hafen wird einem Gutachten des Bremer Instituts für Seeverkehr und Logistik (ISL) bis 2030 deutlich wachsen. Unter sehr realistischen Bedingungen könnte das jährliche

Duisburger Hafen AG schlägt so viele Container um wie nie

Die Duisburger Hafen AG wird zum Ende des Jahres 2014 so viele Container umgeschlagen haben wie nie zuvor. Hochrechnungen zufolge könne die Duisport-Gruppe mit einem Gesamtumschlag von 65 Millionen

Hafenneubau: Einwohner von Prerow sollen entscheiden

Die Einwohner von Prerow sollen nach dem Willen von Bürgermeister René Roloff (parteilos) über einen möglichen Hafenneubau beim Ostseebad mitentscheiden. Zunächst soll Ende Januar eine

Kaiserschleuse ab Montag eingeschränkt für Schifffahrt in Betrieb

Schiffe können ab Montag die gesperrte Bremerhavener Kaiserschleuse unter Einschränkungen wieder passieren. In einem dreistündigen Zeitfenster könne in den kommenden Monaten geschleust werden - von

Keine Port-Partys mehr am Passagierkai in Warnemünde

Vom kommenden Jahr an wird es in Rostock keine Port-Partys zur Verabschiedung von Kreuzfahrtschiffen mehr geben. In den vergangenen Jahren seien die Auflagen der Behörden so hart geworden, dass sich

HHLA trotz Einbußen im Osteuropa-Geschäft optimistisch

Trotz Einbußen beim Russland-Geschäft und beim Containerumschlag in der Ukraine zeigt sich der Hamburger Hafenbetreiber HHLA für das Gesamtjahr optimistisch. Der operative Gewinn (Ebit) dürfte den

Tchibo prüft Containerumschlag im JadeWeserPort

Das Handelsunternehmen Tchibo will seinen Warenimport künftig möglicherweise über den JadeWeserPort in Wilhelmshaven abwickeln. Derzeit laufen nach Angaben des Terminalbetreibers Eurogate

Tchibo prüft Containerumschlag im JadeWeserPort

Das Handelsunternehmen Tchibo will seinen Warenimport künftig möglicherweise über den JadeWeserPort in Wilhelmshaven abwickeln. Derzeit laufen nach Angaben des Terminalbetreibers Eurogate

Tchibo prüft Containerumschlag im JadeWeserPort

Das Handelsunternehmen Tchibo will seinen Warenimport künftig möglicherweise über den JadeWeserPort in Wilhelmshaven abwickeln. Derzeit laufen nach Angaben des Terminalbetreibers Eurogate

Studie: Neues Emder Hafenprojekt vorerst unwirtschaftlich

Der Traum von einem neuen Emshafen im ostfriesischen Emden ist vorerst ausgeträumt. Das Projekt rechne sich derzeit nicht, heißt es in einem am Montag vorgestellten Gutachten zu Nutzen und

Hafenprojekt in Emden kommt auf den Prüfstand

Ein neues Gutachten soll Aufschlüsse über die Wirtschaftlichkeit des geplanten Emder Hafenprojektes Rysumer Nacken geben. Die Studie wird heute (9. 30 Uhr) von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf

3,4 Prozent mehr Lohn für Hafenarbeiter in Wismar

Die rund 150 Beschäftigten des Seehafens Wismar bekommen rückwirkend zum 1. Juli 3, 4 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Das vereinbarten die Gewerkschaft Verdi und die Geschäftsführung, wie

Bedenken gegen Offshore-Terminal werden erörtert

Behörden und Verbände haben seit Montag die Möglichkeit, Einwände gegen das geplante Offshore-Terminal in Bremerhaven vorzubringen. Der dreitägige, nichtöffentliche Erörterungstermin sei ein

Bedenken gegen Offshore-Terminal werden erörtert

Behörden und Verbände haben seit Montag die Möglichkeit, Einwände gegen das geplante Offshore-Terminal in Bremerhaven vorzubringen. Der dreitägige, nichtöffentliche Erörterungstermin sei ein

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Streit um JadeWeserPort spitzt sich zu

Im Streit um den Tiefwasserhafen JadeWeserPort in Wilhelmshaven wird der Ton schärfer: Der Geschäftsführer des Tiefkühlunternehmens Nordfrost, Horst Bartels, will notfalls bis vor den

Hafenarbeiter in Wismar erneut im Warnstreik

Die Mitarbeiter des Seehafens Wismar sind am Freitagmorgen erneut in den Warnstreik getreten. Nach Angaben eines Sprechers der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi lassen die Beschäftigten die Arbeit

Tarifstreit im Wismarer Hafen geht weiter

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zu einem Warnstreik im Seehafen Wismar aufgerufen. Nach einer zweistündigen Arbeitsniederlegung am Mittwoch soll

Lies: Wettbewerbsfähigkeit der Häfen länderübergreifend stärken

Zur Steigerung des Güterumschlags fordert Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) eine gemeinsame Strategie der norddeutschen Häfen. "Unser Ziel muss es sein, die Schlagkraft und

Sanktionen gegen Russland belasten Hafen-Geschäft

Schleswig-Holsteins Häfen leiden unter den Handelsbeschränkungen gegenüber Russland. "Die Auswirkungen liegen im Export von Waren bei etwa zehn Prozent", sagte Kiels Seehafenchef Dirk Claus am

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Zwei Prozent weniger Umschlag in den niedersächsischen Seehäfen

Der Güterumschlag in den niedersächsischen Seehäfen ist im ersten Halbjahr gesunken. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel er um rund 2 Prozent auf 22, 85 Millionen Tonnen, teilte die

Umsatzrückgang bei bremischen Häfen

Der Umschlag in den Häfen des Landes Bremen ist im ersten Halbjahr weiter zurück gegangen. Er sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2, 3 Prozent auf 38, 8 Millionen Tonnen, teilte

Rostocker Seehafen mit großem Umschlagsplus im ersten Halbjahr

Der Rostocker Seehafen hat das erste Halbjahr beim Brutto-Umschlag mit einem großem Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Wie der Geschäftsführer der Ulrich

Pegel sieht weiteres Wachstumspotenzial für den Rostocker Hafen

Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) sieht für den Rostocker Hafen noch Wachstumspotenzial. "Er ist schon jetzt der deutsche Ostseehafen mit der höchsten Umschlagsmenge. Und mit der verbesserten

Sonderauftrag für Fährhafen: Züge werden nach Trelleborg verschifft

Der Fährhafen Sassnitz-Mukran hat einen Sonderauftrag für die Verschiffung von 36 Zügen erhalten. Grund dafür sei die Sperrung etlicher Gleise in Dänemark, die den Transport über den Landweg

Rostocker Hafen will Gas-Tankstelle bauen lassen

Der Rostocker Seehafen soll ein Terminal für flüssiges Erdgas (LNG) bekommen. "Wir haben mit Gazprom eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben", sagte Hafenchef Ulrich Bauermeister am

Dobrindt: Vertiefung des Rostocker Seekanals ist angemessen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Vertiefung des Seekanals zum Rostocker Hafen unterstützen. "Ich halte das für sehr angemessen", sagte Dobrindt am Freitag nach einem Besuch

EU-Kommission prüft Besteuerung von Häfen in Hamburg und Bremen

Brüssel prüft die Besteuerung von Häfen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In Deutschland gehe es um Hamburg und Bremen, erklärte die EU-Kommission. "Wir schauen uns viele Häfen in

EU-Kommission prüft Besteuerung von Häfen in Hamburg und Bremen

Brüssel prüft die Besteuerung von Häfen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In Deutschland gehe es um Hamburg und Bremen, erklärte die EU-Kommission. "Wir schauen uns viele Häfen in

Norddeutsche Küstenländer proben Schulterschluss bei Hafenpolitik

Die fünf norddeutschen Küstenländer wollen ihre Häfen künftig gemeinsam vermarkten und zusammen für den Ausbau der nötigen Hinterlandanbindung kämpfen. Beim 3. Hafenentwicklungsdialog - bei dem

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Norddeutsche Küstenländer proben Schulterschluss bei Hafenpolitik

Die fünf norddeutschen Küstenländer wollen ihre Häfen künftig gemeinsam vermarkten und zusammen für den Ausbau der nötigen Hinterlandanbindung kämpfen. Beim 3. Hafenentwicklungsdialog - bei dem

Norddeutsche Küstenländer proben Schulterschluss bei Hafenpolitik

Die fünf norddeutschen Küstenländer wollen ihre Häfen künftig gemeinsam vermarkten und zusammen für den Ausbau der nötigen Hinterlandanbindung kämpfen. Beim 3. Hafenentwicklungsdialog - bei dem

Norddeutsche Küstenländer proben Schulterschluss bei Hafenpolitik

Die fünf norddeutschen Küstenländer wollen ihre Häfen künftig gemeinsam vermarkten und zusammen für den Ausbau der nötigen Hinterlandanbindung kämpfen. Beim 3. Hafenentwicklungsdialog - bei dem

Norddeutsche Küstenländer proben Schulterschluss bei Hafenpolitik

Die fünf norddeutschen Küstenländer wollen ihre Häfen künftig gemeinsam vermarkten und zusammen für den Ausbau der nötigen Hinterlandanbindung kämpfen. Beim 3. Hafenentwicklungsdialog - bei dem

Norddeutsche Häfen suchen nach gemeinsamem Vermarktungskonzept

Die norddeutschen Küstenländer suchen nach einer gemeinsamen Vermarktungsstrategie für ihre Häfen. Auf Einladung von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) wollen sie am heute Konzepte

Norddeutsche Häfen suchen nach gemeinsamem Vermarktungskonzept

Die norddeutschen Küstenländer suchen nach einer gemeinsamen Vermarktungsstrategie für ihre Häfen. Auf Einladung von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) wollen sie am heute Konzepte

Norddeutsche Häfen suchen nach gemeinsamem Vermarktungskonzept

Die norddeutschen Küstenländer suchen nach einer gemeinsamen Vermarktungsstrategie für ihre Häfen. Auf Einladung von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) wollen sie am heute Konzepte

Norddeutsche Häfen suchen nach gemeinsamem Vermarktungskonzept

Die norddeutschen Küstenländer suchen nach einer gemeinsamen Vermarktungsstrategie für ihre Häfen. Auf Einladung von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) wollen sie am heute Konzepte

Gutachter schlägt Abriss von Columbusbahnhof vor

Ein Gutachter schlägt die Neugestaltung des weitgehend brachliegenden Areals nahe des Kreuzfahrtterminals in Bremerhaven vor. Um die Columbusinsel im Überseehafen zu beleben, könnte dort ein neues

Bremen ist weiterhin von JadeWeserPort überzeugt

Trotz der gescheiterten Allianz der drei weltgrößten Reedereien ist Bremens Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) von der Zukunft des JadeWeserPort in Wilhelmshaven überzeugt. "Grundsätzlich

Neues Gewerbegebiet entsteht im Fährhafen Sassnitz

Im Fährhafen Sassnitz soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Mit der Erschließung der rund acht Hektar großen Fläche soll die Ansiedlung gewerblicher Unternehmen aus dem Offshore-Bereich und

2013 leichtes Umschlagsplus in Häfen Mecklenburg-Vorpommerns

Die Häfen in Mecklenburg-Vorpommern haben im vergangenen Jahr ein leichtes Umschlagsplus von gut zwei Prozent im Vergleich zu 2012 erzielt. Insgesamt gingen 25, 6 Millionen Tonnen Waren über die

Kreuzfahrtanlauf in Wismar witterungsbedingt verschoben

Wegen schlechten Wetters ist der geplante Kreuzfahrtanlauf in Wismar am Sonntag ausgefallen. Der Kapitän der MS "Empress" habe die Entscheidung wegen starken Windes und extrem schlechter

Seehafen Wismar erweitert Lagerhallen für Salze

Der Seehafen Wismar erweitert seine überdachte Lagerkapazität um ein Fünftel auf 50 000 Quadratmeter. Wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte, hat das Unternehmen eine ehemalige Getreidelagerhalle

Wirtschaftsminister wirbt in China für JadeWeserPort

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies will in dieser Woche in China für den JadeWeserPort werben. "China ist der mit großem Abstand wichtigste Handelspartner Deutschlands in Asien und der

Lies will in China für JadeWeserPort werben

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) will in der kommenden Woche in China für den Jade-Weser-Port werben. "China ist der mit großem Abstand wichtigste Handelspartner Deutschlands in

Wismar erwartet 21 000 Kreuzfahrt-Passagiere

Die Welterbe-Stadt Wismar etabliert sich als Kreuzfahrt-Hafen: In diesem Jahr erwartet die Hansestadt 15 Schiffe mit insgesamt 21 000 Passagieren an Bord, wie der Landestourismusverband am Freitag

Hafenbetreiber Eurogate kommt beim Umsatz nur schleppend voran

Die geringe Auslastung des Tiefwasserhafens JadeWeserPort hat das Geschäft des Bremer Terminalbetreibers Eurogate im vergangenen Jahr belastet. Der Umsatz des Unternehmens wuchs mit 0, 5 Prozent nur

Eurogate steigert Gewinn deutlich

Der Containerterminalbetreiber Eurogate hat seinen Gewinn im Jahr 2013 deutlich gesteigert. Der Jahresüberschuss sei um 13, 3 Prozent auf rund 61, 9 Millionen Euro gestiegen, teilte Eurogate bei der

Eurogate steigert Gewinn deutlich: Verhaltene Aussichten

Der Containerterminalbetreiber Eurogate hat seinen Gewinn im Jahr 2013 deutlich gesteigert. Der Jahresüberschuss sei um 13, 3 Prozent auf rund 61, 9 Millionen Euro gestiegen, teilte Eurogate bei der
 
   
 

News zu Häfen abonnieren:

RSS

News zu Häfen teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen