Startseite
Sie sind hier: Home >

Gesellschaft

...

Gesellschaft

Halloween verdrängt Reformationstag und Allerheiligen 

Halloween verdrängt Reformationstag und Allerheiligen

Berlin - Grinsende Kürbis-Fratzen und gruselige Kostüme: Heute wird Halloween gefeiert. Der Brauch, den ursprünglich die Iren in die USA brachten, zelebrieren mittlerweile Menschen in vielen Ländern der Welt. Stets am 31. Oktober, dem Abend vor Allerheiligen, rennen verkleidete Kinder von
Gesellschaft: Auf Promi-Safari durch Los Angeles 

Gesellschaft: Auf Promi-Safari durch Los Angeles

Los Angeles/New York - "Na, welchen Promi wollt Ihr sehen?", schreit ein Reiseführer mit schwarzem T-Shirt und glitzernder Uhr am Handgelenk ins Mikrofon. "Justin Bieber", ruft einer der 25 Tour-Teilnehmer zurück. "Chris Brown", ein anderer. Währenddessen biegt der knallrote Bus langsam auf
Gesellschaft: Taxi-Therapie gegen den Novemberblues 

Gesellschaft: Taxi-Therapie gegen den Novemberblues

Stockholm - Der November in Stockholm kann fies sein. Da kann das letzte Herbstlaub noch so malerisch an den bunten alten Häusern vorbeiflattern: Wenn vor vier Uhr nachmittags die Sonne untergeht, droht der Blues. "Der Winter ist für viele Menschen hart", sagt die Psychologin Mia Fahlén. Gemei
Film - "Cinema America": Der Kampf um ein römisches Kino 

Film - "Cinema America": Der Kampf um ein römisches Kino

Rom - Vor mehr als 25 Jahren berührte das Schicksal eines sizilianischen Kleinstadtkinos im oscarprämierten Film "Cinema Paradiso" weltweit die Zuschauer. Heute mobilisiert der Kampf einiger Teenager um das Lichtspielhaus "Cinema America" in der Hauptstadt Rom die Anteilnahme von Schauspielern
Gesellschaft - Mehr als spielerisches Lernen: Vorlesen stärkt Familienbande 

Gesellschaft - Mehr als spielerisches Lernen: Vorlesen stärkt Familienbande

Berlin - Wer Kindern vorliest, fördert Experten zufolge nicht nur Sprachkompetenz und Wortschatz, sondern stärkt auch die sozialen Bindungen in der Familie. Das ist das zentrale Ergebnis der Vorlesestudie 2014, die von der Stiftung Lesen in Berlin vorgestellt wurde. "Wenn in Familien vorgelese

Patientenschützer beklagen soziale Kälte im Umgang mit Trauer

Eine immer kälter werdende Gesellschaft beklagt die Deutsche Stiftung Patientenschutz zu Beginn des Trauermonats November. "Das ist eine ganz besonders schwierige Zeit", erklärte Eugen Brysch,

Aeternitas fordert neues Finanzierungssystem für Friedhöfe

Die Verbraucherinitiative Aeternitas, die sich mit Bestattungskultur befasst, befürchtet eine Erhöhung der Friedhofsgebühren in vielen Städten. Die finanzielle Krise der Friedhöfe sei nur durch

Patientenschützer beklagen soziale Kälte im Umgang mit Trauer

Dortmund - Eine immer kälter werdende Gesellschaft beklagt die Deutsche Stiftung Patientenschutz zu Beginn des Trauermonats November. «Das ist eine ganz besonders schwierige Zeit», erklärte Eugen

Experiment in Münnerstadt - "Trauerhaltestelle" aufgebaut

Mit einer sogenannten Trauerhaltestelle will das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur neue Wege gehen. Das aus zwei U-förmigen, ineinandergreifenden Betonteilen bestehende Bauwerk soll ein Raum für

Video todkranker Brittany Maynard erreicht Hunderttausende

Portland - Die todkranke Amerikanerin Brittany Maynard hat mit einem neuen Video zum Thema Suizid wieder viele Menschen erreicht. Mehr als eine Million schauten sich innerhalb weniger Stunden

Bestatter "beerdigen" Menschen auch virtuell

Bestatter sollen sich zunehmend um den virtuellen Nachlass eines Verstorbenen kümmern. Immer häufiger hätten Verwandte den Wunsch, dass sich Bestatter auch um die Auflösung der Online-Kontakte

Gedenkgottesdienst unter freiem Himmel im Friedwald

Den mehr als 1000 Bestatteten im Friedwald Fürstenwalde (Oder-Spree) ist an diesem Sonntag ein Gottesdienst unter freiem Himmel gewidmet. Die Zeremonie in der Natur solle Angehörigen und Freunden

Münster hat Deutschlands schönsten Friedhof

Der schönste Friedhof Deutschlands liegt in Münster. Eine Jury um den ehemaligen Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, wählte den Waldfriedhof Lauheide

Ein Drittel aller Eltern liest Kindern selten oder gar nicht vor

Berlin - Rund 30 Prozent aller Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder gar nicht vor. Das ist ein Ergebnis der Vorlesestudie 2014, die von der Stiftung Lesen in Berlin vorgestellt

Ein Drittel aller Eltern liest Kindern zu wenig vor

Rund 30 Prozent aller Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder gar nicht vor. Das ist ein Ergebnis der Vorlesestudie 2014, die von der Stiftung Lesen am Mittwoch in Berlin vorgestellt

Paare bei Hochzeit immer älter

Wiesbaden - Paare in Deutschland sind bei der ersten Hochzeit immer älter. So waren die Männer 2012 bei ihrer ersten Eheschließung im Durchschnitt 32, 2 Jahre alt und die Frauen 29, 9 Jahre. Damit

Totenmonat November zwischen Gräber-App und Soldaten-Gedenkort

Wenn die Tage kürzer und dunkler werden, neigt sich auch das Kirchenjahr dem Ende entgegen: Damit beginnt in Brandenburg wieder die Zeit des rituellen Gedenkens mit Totensonntag und Volkstrauertag.

Totenmonat November zwischen Gräber-App und Soldaten-Gedenkort

Wenn die Tage kürzer und dunkler werden, neigt sich auch das Kirchenjahr dem Ende entgegen: Damit beginnt in Brandenburg wieder die Zeit des rituellen Gedenkens mit Totensonntag und Volkstrauertag.

Neue Studie über das Vorlesen

Berlin - Wie viele Eltern lesen ihren Kindern regelmäßig vor? Und wirkt sich dieses Ritual auch auf die sozialen Bindungen in einer Familie aus? Zu diesen Fragen stellt die Stiftung Lesen heute eine

Neue Studie über das Vorlesen

Wie viele Eltern lesen ihren Kindern regelmäßig vor? Und wirkt sich dieses Ritual auch auf die sozialen Bindungen in einer Familie aus? Zu diesen Fragen stellt die Stiftung Lesen heute eine neue

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Neue Studie über das Vorlesen

Wie viele Eltern lesen ihren Kindern regelmäßig vor? Und wirkt sich dieses Ritual auch auf die sozialen Bindungen in einer Familie aus? Zu diesen Fragen stellt die Stiftung Lesen heute eine neue

Walser-Stück über Powerfrauen zum ersten Mal auf der Bühne

Das Schauspiel "Herrinnen" der baden-württembergischen Dramatikerin Theresia Walser wird heute am Mannheimer Nationaltheater uraufgeführt. Darin lässt die Tochter von Martin Walser fünf

13 Millionen Menschen armutsgefährdet - Sozialverbände schlagen Alarm

Wiesbaden - Fast jeder Sechste in Deutschland ist von Armut bedroht. Das sind rund 13 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden für das Jahr 2013 mitteilte. Mit 16, 1 Prozent

Gesellschaft: 13 Millionen Menschen in Deutschland armutsgefährdet

Wiesbaden - Fast jeder Sechste in Deutschland ist von Armut bedroht. Das sind rund 13 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden für das Jahr 2013 mitteilte. Mit 16, 1 Prozent

Zahl der Sozialhilfeempfänger in Brandenburg auf Höchststand

Die Zahl der Sozialhilfeempfänger in Brandenburg ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Im Land bekamen Ende 2013 knapp 9800 Menschen Hilfe zum Lebensunterhalt - das waren sieben Prozent mehr als im

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Zahl der Sozialhilfeempfänger in Berlin deutlich gestiegen

Die Zahl der Sozialhilfeempfänger in Berlin ist so stark gewachsen wie seit Jahren nicht mehr. In der Hauptstadt bekamen Ende 2013 mehr als 21 000 Menschen Hilfe zum Lebensunterhalt - das waren 5, 4

Leute: Promis, Babys und das Netz

New York - In Kellys Vorfreude auf die nahe Geburt ihrer Tochter mischte sich plötzlich ein Wermutstropfen: "Leider habe ich gerade erfahren, dass mein Krankenhaus nicht das Filmen der Geburt

Hilfe zum Lebensunterhalt - Pflegeversicherung verbessern

Wiesbaden - Die Zahl der Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt in Deutschland ist kräftig gestiegen und hat den höchsten Stand seit der Einführung der Hartz IV-Gesetze erreicht. Fast 370 300

Britischer Nackt-Wanderer verliert vor Europäischem Gerichtshof

Straßburg – Ein 54-jähriger Schotte ist versessen darauf, nackt durch die Gegend zu laufen und sogar unbekleidet vor Gericht zu erscheinen - auch häufige Festnahmen und mehr als sieben Jahre im

Deutschland: 13 Millionen Menschen sind von Armut bedroht

Wiesbaden - Fast jeder Sechste in Deutschland ist von Armut bedroht. Das sind rund 13 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden für das Jahr 2013 mitteilte. Mit 16, 1 Prozent

Toleranzpreis des Jüdischen Museums für Schäuble und Burda

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der Verleger Hubert Burda werden mit dem diesjährigen Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums Berlin ausgezeichnet. Der frühere

Finanzen: Infos zu Ausgaben bei Spendenorganisationen prüfen

Berlin (dpa/tmn) - Bei Spendenorganisationen sollten die Verwaltungs- und Werbungskosten nicht über 35 Prozent betragen. Denn dann geht ein zu kleiner Teil der Spenden tatsächlich an die

Verbraucher - Anruf genügt nicht: Kindergeld schriftlich beantragen

Berlin (dpa/tmn) - Wer ein Kind hat, bekommt in Deutschland Kindergeld. Was einfach klingt, ist für die Behörden oft ein großer Aufwand. Staatszugehörigkeit, Wohnsitz und Steuerstatus müssen etwa

Sozialhilfe auf Rekord - Pflegeversicherung verbessern

Wiesbaden - Die Zahl der Sozialhilfeempfänger in Deutschland ist kräftig gestiegen und hat den höchsten Stand seit der Einführung der Hartz IV-Gesetze erreicht. Fast 370 300 Menschen bekamen Ende

Katholischer Pfarrer quittiert aus Liebe den Kirchendienst

Ein katholischer Pfarrer aus Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) hat aus Liebe zu einer Frau den Kirchendienst quittiert. Pfarrer Manuel Neumann (37) von der Gemeinde Maria Königin in Meerholz-Hailer bat

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Haseloff überreicht sechs Sachsen-Anhaltern Bundesverdienstorden

Sechs Männer und Frauen aus Sachsen-Anhalt werden heute mit dem Bundesverdienstorden geehrt. Die Auszeichnung werde Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) in Magdeburg überreichen, teilte die

Dieter Nuhr wehrt sich gegen Vorwürfe der Islamhetze

Berlin - Der Kabarettist Dieter Nuhr (53) ist von einem Muslim aus Osnabrück wegen angeblicher Islamhetze angezeigt worden. Nuhr schrieb auf seiner Facebook-Seite: "Bin von Islamisten als

Kabarettist Nuhr wehrt sich gegen Vorwurf der Anti-Islam-Hetze

Berlin - Der Kabarettist Dieter Nuhr hat den Vorwurf anti-islamischer Hetze zurückgewiesen. «Ich finde es lustig, weil ich ja keine Religionsgemeinschaft beschimpfe», sagte Nuhr der «Welt am

Zeitumstellung 2014 verläuft ohne Probleme: Sommerzeit zu Ende

Braunschweig - Die Sommerzeit ist in der Nacht zum Sonntag zu Ende gegangen. Die Uhren wurden um 3 Uhr um eine Stunde auf 2 Uhr zurückgedreht. Damit hat die sogenannte normale Mitteleuropäische

Kabarettist Nuhr wehrt sich gegen Vorwurf der Anti-Islam-Hetze

Der Kabarettist Dieter Nuhr hat den Vorwurf anti-islamischer Hetze zurückgewiesen. "Ich finde es lustig, weil ich ja keine Religionsgemeinschaft beschimpfe", sagte Nuhr der "Welt am Sonntag".

Dieter Nuhr reagiert auf Facebook auf angebliche Islamhetze

Berlin - Der Kabarettist Dieter Nuhr (53) ist von einem Muslim aus Osnabrück wegen angeblicher Islamhetze angezeigt worden. Nuhr schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Bin von Islamisten als

Sommerzeit zu Ende: Uhren eine Stunde zurück

Die Sommerzeit ist in der Nacht zum Sonntag zu Ende gegangen. Die Uhren wurden um 3. 00 Uhr um eine Stunde auf 2. 00 Uhr zurückgedreht. Damit hat die sogenannte normale Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Zeitumstellung: Winterzeit beginnt - Uhren eine Stunde zurück

Braunschweig - Gerade ist die Sommerzeit zu Ende gegangen. Die Uhren wurden um 3. 00 Uhr um eine Stunde auf 2. 00 Uhr zurückgedreht. Damit hat die sogenannte normale Mitteleuropäische Zeit

Eine Stunde zurück: Die Zeit wird umgestellt

Braunschweig - Heute Nacht endet die Sommerzeit. Die Uhren werden um 3. 00 Uhr auf 2. 00 Uhr zurückgestellt. Für Morgenmuffel ist das eine gute Nachricht: Sie gewinnen damit eine Stunde mehr Zeit

Eine Stunde zurück: Die Zeit wird umgestellt

Am frühen Sonntagmorgen endet die Sommerzeit. Die Uhren werden dann um 3. 00 Uhr auf 2. 00 Uhr eine Stunde zurückgestellt. Für Morgenmuffel ist das eine gute Nachricht: Sie gewinnen einmalig eine

Feuerwehr will mit neuer Kampagne Freiwillige locken

Der Landesfeuerverband will mit einer neuen Kampagne mehr Freiwillige für sich gewinnen. "Es sollen nicht nur Jugendliche und Kinder angesprochen werden, sondern vor allem Seiteneinsteiger zwischen

Jugendweihe-Verein will Angebote attraktiver machen

Rund 6500 Achtklässler bereiten sich in Mecklenburg-Vorpommern auf ihre Jugendweihe im Frühjahr 2015 vor. Etwa jedes zweite Kind eines Jahrgangs beteilige sich im Schnitt an der Jugendweihe, sagte

Bierdeckel gegen Stammtischparolen

Mit Bierdeckeln gegen Stammtischparolen: Kurze, verständliche Argumente gegen menschenfeindliche Äußerungen bietet die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt jetzt Gastronomen an. Auf

Zeitumstellung 2014: Das große Drehen an der Uhr

Braunschweig - Am Sonntag endet die Sommerzeit. Die Zeitumstellung mag manche verwirren - doch bei den entscheidenden Menschen ist sie Routine. Die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen

Land richtet erstmals Demografie-Woche aus

Um die Akteure aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft noch stärker für die Bedürfnisse einer alternden Bevölkerung zu sensibilisieren, will das Land erstmals eine Demografie-Woche

In Freyburg entsteht der vierte Friedwald des Landes

In Freyburg (Burgenlandkreis) wird kommende Woche der vierte Friedwald des Landes eröffnet. Am 30. Oktober wollen die künftigen Förster die Ruhestätte und ihr Konzept vorstellen, wie eine

Studie: Männer und Frauen werden online unterschiedlich beleidigt

Berlin - Im Internet herrscht häufig ein rauer Ton, zumindest nach der Erfahrung amerikanischer Nutzer. Dabei sind Männer und Frauen unterschiedlichen Beleidigungen und Bedrohungen ausgesetzt. Das

Zeitumstellung 2014: Bremer FDP fordert Abschaffung

Eine Abschaffung der alljährlichen Zeitumstellung im Frühjahr und im Herbst hat die Bremer FDP gefordert. In mehr als 30 Jahren habe die Umstellung nicht dazu beigetragen, das Tageslicht besser zu

Städte machen weiter Druck auf Grün-Rot bei Alkoholkonsumverbot

Die Städte im Land lassen beim Thema Alkoholverbote auf öffentlichen Plätzen nicht locker. Städtetagspräsident Barbara Bosch zeigte sich am Donnerstag bei der Hauptversammlung in Reutlingen

Weltnudeltag und Tag der Jogginghose: Kuriose Gedenktage

Berlin - Manchmal sind es Marketing-Gags, manchmal reine Hirngespinste und manchmal auch Anlässe für den guten Zweck: Es gibt Gedenktage für Sparer, Blutspender und Linkshänder, für Putzfrauen,
 
   
 

News zu Gesellschaft abonnieren:

RSS

News zu Gesellschaft teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen