Startseite
Sie sind hier: Home >

Formel 1

...

Formel 1

Motorsport: Ecclestone bleibt F1-Chef - Montezemolo im Aufsichtsrat 

Motorsport: Ecclestone bleibt F1-Chef - Montezemolo im Aufsichtsrat

London  - Bernie Ecclestone bleibt Formel-1-Geschäftsführer. Der Rechte-Inhaber CVC bestätigte den 84 Jahre alten Briten als Geschäftsführer der Formula One Group, teilte die luxemburgische Investment-Gesellschaft mit. Neu in den Aufsichtsrat berufen wurden der frühere Ferrari-Chef Luca di Mont
Motorsport - Tabula Rasa in Rot: Italienische Revolution für Vettel 

Motorsport - Tabula Rasa in Rot: Italienische Revolution für Vettel

Maranello - Einen derartigen Umbruch hat Ferrari selbst für Michael Schumacher nicht gewagt. Für die Zeitenwende mit Neuzugang Sebastian Vettel lässt die Krisen-Scuderia nichts unversucht. Binnen acht Monaten trennte sich der ruhmreiche Formel-1-Traditionsrennstall von Präsident Luca di Montez
Neue Motorenrevolution in der Formel 1? 

Neue Motorenrevolution in der Formel 1?

Zu teuer, zu kompliziert und zu leise: Der neue V6-Turbo-Hybrid-Motor, seit abgelaufener Saison im Einsatz, ist Bernie Ecclestone ein Dorn im Auge. Der Formel-1-Boss gibt dem Antrieb die Schuld daran, dass die kleinen Teams immer tiefer in die Finanzkrise schlittern und die Fans durch den müden
Sebastian Vettel bekommt bei Ferrari neuen Designer und Ingenieur 

Sebastian Vettel bekommt bei Ferrari neuen Designer und Ingenieur

Traditionsrennstall Ferrari will zurück an die Spitze der Formel 1 und treibt den personellen Umbau im Team weiter voran. Der neue Arbeitgeber des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel gab die Trennung von Chef-Designer Nikolas Tombazis und Chef-Ingenieur Pat Fry bekannt. Kurz nach seinem
Motorsport - Ferrari-Umbau: Chef-Designer und -Ingenieur weg 

Motorsport - Ferrari-Umbau: Chef-Designer und -Ingenieur weg

Maranello - Der personelle Umbau beim Formel-1-Traditionsteam Ferrari geht weiter. Der neue Arbeitgeber von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel gab die Trennung von Chef-Designer Nikolas Tombazis und Chef-Ingenieur Pat Fry bekannt. Der neue Teamchef Mauricio Arrivabene habe flachere Struktur

Gestohlene Red-Bull-Pokale aus Horseshoe Lake geborgen

Nicht verkauft, sondern sinnlos versenkt: Zehn Tage nach dem spektakulären Einbruch bei Red Bull Racing sind einige der rund 60 entwendeten Pokale des Formel-1-Rennstalls in einem See gefunden

Motorsport - Medien: Einige Red-Bull-Trophäen in See gefunden

Milton Keynes - Einige der gestohlenen Trophäen des Formel-1-Rennstalls Red Bull sind britischen Medienberichten zufolge aufgetaucht. Laut BBC bestätigte die Thames Valley Polizei, dass rund 20

Robert Kubica hakt Formel-1-Comeback endgültig ab

Immer wieder hatten die Formel-1-Fans gehofft, Robert Kubica könnte in die Königsklasse des Motorsports zurückkehren. Doch der Pole hakt ein Comeback nun endgültig ab. "Es macht keinen Sinn, sich

Gerhard Berger: Vettel braucht erst ein kompetentes Team

Der frühere Ferrari-Pilot Gerhard Berger warnt nach dem Wechsel des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel zu der Scuderia vor zu hohen Zielen. "Zu erwarten, dass da gleich etwas nach

Motorsport: Ferrari holt Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer

Maranello - Ferrari hat den Mexikaner Esteban Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer für die kommende Formel-1-Saison verpflichtet. Der 23-Jährige wird damit auch der Reservepilot sein, sollten

Formel 1: Ecclestone fordert doppelte Punkte in drei letzten Rennen

Die Formel-1-Saison 2014 und die doppelten Punkte im Saisonfinale in Abu Dhabi: Selten zuvor hat eine Regel für soviel Unmut bei Fans, Fahrern und Experten gesorgt. Für 2015 ist die Neuerung schon

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist britischer Sportler des Jahres

Glasgow - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist britischer Sportler des Jahres. Der Mercedes-Pilot setzte sich bei der von der BBC organisierten Wahl klar vor dem nordirischen Golfstar Rory

Formel-1-Champ Lewis Hamilton ist britischer Sportler des Jahres

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist britischer Sportler des Jahres. Der Mercedes-Pilot setzte sich bei der von der BBC organisierten Wahl klar vor dem nordirischen Golfstar Rory McIlroy durch.

Bernie Ecclestone: Kein Formel-1-Rennen in Katar

Die Formel 1 wird nicht auf den allgemeinen Zug des Weltsports in Richtung Katar aufspringen. Wie Promoter Bernie Ecclestone in London erklärte, hätten Bahrain und Abu Dhabi, die bereits Teil des

Motorsport - F1-Rennen in Katar: Veto von Bahrain und Abu Dhabi

London - Katar muss wegen des Widerstands seiner arabischen Nachbarn vorerst auf ein Formel-1-Rennen verzichten. Nach Angaben von Chefvermarkter Bernie Ecclestone sind die jüngsten Bemühungen Katars

Motorsport - Ecclestone: "Noch nicht so weit" für Ruhestand

London - Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone denkt auch im Alter von 84 Jahren nicht an den Ruhestand. "Wenn ich das Gefühl habe, dass ich es nicht mehr bringe, dann höre ich auf. Aber so

Fernando Alonso zurück bei McLaren - Vertrag für 2015

Die spektakuläre Rückkehr von Formel-1-Pilot Fernando Alonso zu McLaren ist nach wochenlangem Hickhack perfekt. Der Spanier hat nach seinem Abschied von Ferrari einen Vertrag für 2015 bei dem

Motorsport: Alonso zurück zu McLaren - Button Teamkollege

Woking - Im schicken anthrazitfarbenen Anzug und mit modischem Vollbart scherzte Fernando Alonso sogar mit Team-Patriarch Ron Dennis. Sieben Jahre nach der schmutzigen Trennung ist die Rückkehr des

Formel 1: Überblick über Teams und Fahrer der Saison 2015

Das Fahrerfeld für die nächste Formel-1-Saison ist komplett. Nach der Rückkehr von Fernando Alonso zu McLaren gibt es offene Cockpits im Grunde nur noch, falls das insolvente Team Caterham doch 2015

Hängepartie beendet: Formel-1-Pilot Alonso kehrt zu McLaren zurück

Woking - Der Spanier Fernando Alonso fährt in der kommenden Saison an der Seite von Jenson Button für das Formel-1-Team McLaren. Das gab der englische Rennstall jetzt bekannt. Nach einer

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Motorsport: Das Fahrerfeld der Formel-1-Saison 2015

Woking - Das Fahrerfeld für die kommende Formel-1-Saison ist praktisch komplett. Nach der Rückkehr von Fernando Alonso zu McLaren gibt es offene Cockpits im Grunde nur noch, falls das insolvente

Kimi Räikkönen: "Ferrari hat eine strahlende Zukunft vor sich"

Die vergangene Formel-1-Saison war für Ferrari im Allgemeinen und für Kimi Räikkönen im Besonderen zum Vergessen. Doch der Finne will nicht mehr zurückschauen. Er blickt vielmehr nach der

TV-Quoten 2014: WM-Sieg von Deutschland stellt alles in den Schatten

Fußball Top, Formel 1 Flop: Schon vor dem Anpfiff des WM-Endspiels dürften bei der  ARD die Sektkorken geknallt haben. Nachdem bereits 32, 54 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 87, 6 Prozent) den

Bob Bell: Neues Superhirn für Sebastian Vettel bei Ferrari?

Nach der Verpflichtung von Sebastian Vettel setzt Ferrari die Umwälzung des Teams weiter fort, um mit dem viermaligen Weltmeister endlich wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Wie die "Gazzetta

Bernie Ecclestone: "Sebastian Vettel gibt sich wie ein Geschlagener"

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat Sebastian Vettel für sein Verhalten in der abgelaufenen Saison gerügt. "Ich bin ein großer Fan von Sebastian, aber ich bin ein wenig enttäuscht von seiner

Motorsport - Ecclestone rügt Vettel: "Gibt sich wie ein Geschlagener"

Berlin - Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat Sebastian Vettel für sein Verhalten in der abgelaufenen Saison gerügt. "Ich bin ein großer Fan von Sebastian, aber ich bin ein wenig enttäuscht von

Vorfreude auf Sebastian Vettel - Räikkönen: "Wir wollen beide das Gleiche"

Die Vorfreude ist groß: Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen erwartet von der Zusammenarbeit mit seinem neuen Teamkollegen Sebastian Vettel positive Effekte für die gesamte Scuderia. "Wir wollen beide das

Motorsport - Räikkönen freut sich auf Vettel: "Wollen das Gleiche"

Rom - Formel-1-Pilot Kimi Räikkönen erwartet von der Zusammenarbeit mit seinem neuen Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel positive Effekte für das gesamte Team. "Wir wollen beide das gleiche, die

Motorsport - Einbruch in Red-Bull-Rennfabrik: Diebe stehlen Pokale

Milton Keynes - Sebastian Vettels ehemaligem Formel-1-Team Red Bull sind bei einem dreisten Einbruch mehr als 60 Pokale gestohlen worden. Die Diebe rasten in der Nacht mit einem Auto in die

Formel 1: Einbruch bei Red Bull Racing

Der Schreck bei Red Bull Racing war groß. Unbekannte haben die gläserne Eingangshalle der Teamzentrale des Formel-1-Rennstalls im englischen Milton Keynes verwüstet. Das war aber wohl nur Mittel zum

Formel 1: Bernie Ecclestone trickst gegen Mercedes

Vor wenigen Tagen wurde vom Motorsport-Weltrat neben Mexiko auch völlig überraschend wieder Südkorea in den Formel-1-Kalender 2015 aufgenommen. In 21 Rennen - so vielen wie noch nie - soll in der

Motorsport - Rekordkalender 2015: 21 Formel-1-Rennen und Südkorea

Doha - Mit der Rekordzahl von 21 Rennen soll in der kommenden Saison der Formel-1-Weltmeister ermittelt werden. Neben Rückkehrer Mexiko nahm der Motorsport-Weltrat in Doha überraschend auch Südkorea

FIA-Kommission: Bianchi vor Unfall zu schnell

Doha - Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi trägt nach Ansicht einer Expertenkommission zumindest eine Teilschuld an seinem Unfall in Suzuka. Der Franzose habe sein Auto auf

FIA-Kommission gibt Formel-1-Pilot Jules Bianchi starke Mitschuld

Der 25-jährige Formel-1-Pilot Jules Bianchi war zu großen Teilen selbst schuld an seinem schweren Unfall Anfang Oktober beim Großen Preis von Japan. Zu diesem Ergebnis kam die eingesetzte

Motorsport - FIA-Kommission: Bianchi vor Unfall zu schnell

Doha - Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi trägt nach Ansicht einer Expertenkommission zumindest eine Teilschuld an seinem Unfall in Suzuka. Der Franzose habe sein Auto auf

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Formel-1-Kalender 2015: FIA will Südkorea als 21. Rennen aufnehmen

Der Formel-1-Kalender wird 2015 offenbar mit einem neuen Rekordwert von 21 Rennen weiter aufgebläht. Bei seiner Sitzung in Doha gab der Weltrat des Automobil-Dachverbands FIA den Kalender 2015

Fußball: Schalke-Manager Heldt optimistisch in Sachen Huntelaar

Gelsenkirchen - Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke geht optimistisch in die geplanten Gespräche mit Torjäger Klaas-Jan Huntelaar über eine Vertragsverlängerung. "Es bleibt bei

Ferrari FXX K: Neuer Supersportwagen mit 1050 Hybrid-PS

Ferrari enthüllt am kommenden Wochenende auf der Rennstrecke von Abu Dhabi seinen neuen Supersportwagen, den FXX K. Der Hybrid-Renner bringt für ausgewählte Fahrer Technik aus der Formel 1 auf die

Toto Wolff: "Rosberg kann gegen Hamilton Weltmeister werden"

Der nächste Titelkampf in der Formel 1 zwischen Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton könnte durchaus zugunsten des Deutschen ausgehen. Das glaubt zumindest Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

Formel 1 bald nicht mehr bei RTL? ARD zeigt Interesse

Sinkendes Interesse und zu hohe Kosten: Der TV-Sender RTL überdenkt angeblich sein Engagement in der Formel 1. Das berichtet die "Sport Bild". Demnach könnte schon nach der Saison 2015 - bis dahin

Motorsport - Mexiko: Hübsch machen für's Formel-1-Comeback

Mexiko-Stadt - Nach mehr als 22 Jahren Pause machen deutsche Ingenieure das Autódromo Hermanos Rodríguez hübsch für sein Formel-1-Comeback. Am Mittwoch soll der Motorsport-Weltrat in Doha endgültig

Insolventes Caterham F1 Team schöpft neue Hoffnung

Fährt Caterham auch in der Saison 2015 in der Formel 1? Der insolvente Formel-1-Rennstall darf zumindest weiter hoffen, das drohende Aus noch abwenden zu können. Wie der Insolvenzverwalter Finbarr

Ferrari: Sebastian Vettel schwärmt nach den ersten Runden

Sebastian Vettel ist nach seinen ersten Runden mit einem Formel-1- Ferrari ins Schwärmen geraten. "Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren", zitierte

Motorsport: Vettel schwärmt von ersten Runden im Ferrari

Maranello - Sebastian Vettel ist nach seinen ersten Runden mit einem Formel-1-Ferrari ins Schwärmen geraten. "Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren",

Insolventes Marussia F1 Team versteigert Inventar

Das insolvente Formel-1-Team Marussia versteigert sein Inventar. Die Insolvenzverwalter wollen an zwei Tagen Mitte Dezember unter anderem die Rennwagen (ohne Motoren), Ersatzteile, die LKW-Flotte

Hoffnung für Caterham F1 Team: Interesse und Entgegenkommen

Leafield - Der insolvente Formel-1-Rennstall Caterham schöpft im Überlebenskampf neuen Mut. Nach Angaben des Insolvenzverwalters Finbarr O'Connell bekommt das Team auf der schwierigen Suche nach

Motorsport: Insolventes Formel-1-Team Marussia versteigert Inventar

London - Das insolvente Formel-1-Team Marussia versteigert sein Inventar. Die Insolvenzverwalter wollen an zwei Tagen Mitte Dezember unter anderem die Rennwagen sowohl viele weitere Teile zum

Mercedes-Boss Dieter Zetsche wünscht sich Audi und BMW in der Formel 1

Mercedes und dann lange nichts mehr: Die Silberpfeile dominierten in diesem Jahr die Formel 1 nach Belieben. 16 von 19 Rennen gewannen Weltmeister Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Und echte Gegner

Mark Webber im Sportwagen verunglückt - Über Funk gemeldet

Sao Paulo - Der ehemalige Formel-1-Fahrer Mark Webber ist beim Saisonfinale der Sportwagen-Weltmeisterschaft (WEC) in Sao Paulo/Brasilien in seinem Porsche schwer verunglückt. In der 239. Runde war

Lewis Hamilton: "Habe diesen Ferrari-Traum nie gehabt"

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist nach dem Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari nicht neidisch auf seinen Vorgänger und hat Mercedes die Treue geschworen. "Ich kann mir für mich in der

Motorsport: Fans feiern bei "Stars & Cars" die Mercedes-Weltmeister

Stuttgart - Mit einer weltmeisterwürdigen Riesenparty hat Mercedes eine Woche nach dem Showdown in Abu Dhabi mit Zehntausenden Fans seine Triumphe gefeiert. Formel-1-Champion Lewis Hamilton und

Sebastian Vettel dreht erste Runden im Ferrari

Sebastian Vettel hat sein Debüt am Steuer eines Ferrari-Boliden gefeiert. Der viermalige Formel-1-Weltmeister drehte auf der hauseigenen Rennstrecke in Fiorano 20 Minuten lang seine Runden mit dem

Berichte: Vettel dreht erste Runden in Formel-1-Ferrari

Maranello - Sebastian Vettel hat nach übereinstimmenden Medienberichten heute erste Runden in einem Formel-1-Ferrari gedreht. Der viermalige Weltmeister testete demnach erstmals einen Wagen der

Motorsport - Berichte: Vettel dreht erste Runden im Ferrari

Maranello - Sebastian Vettel hat nach übereinstimmenden Medienberichten am Samstag erste Runden in einem Formel-1-Ferrari gedreht. Der viermalige Weltmeister testete demnach erstmals einen Wagen der

"Essen Motor Show" ist gestartet - 360.000 Besucher erwartet

Blitzblanke Oldtimer oder getunte Boliden von heute - die " Essen Motor Show" wartet wieder auf PS-Anbeter. Bis zum 7. Dezember erwartet die am Samstag gestartete Automesse rund 360. 000 Besucher.
 
   
 

News zu Formel 1 abonnieren:

RSS

News zu Formel 1 teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook

Mehr Infos zur Formel 1 

Anzeigen