Startseite
Sie sind hier: Home >

Finanzen

...

Finanzen

Wohnen: Es werde Licht - Das Haus im Advent stromsparend beleuchten 

Wohnen: Es werde Licht - Das Haus im Advent stromsparend beleuchten

Berlin (dpa/tmn) - Gut 33 Euro kostet der Betrieb einer einzigen Lichterkette mit alten Glühlampen in sechs Wochen. Ein hell erleuchtetes Haus kann da ganz schön ins Geld gehen. Mit diesen Tipps lässt sich sparen. Es ist ein Widerspruch: Hell erleuchtet soll das Haus in der Adventszeit sein und
Voß: Fast 200 Millionen Euro an Schulden getilgt 

Voß: Fast 200 Millionen Euro an Schulden getilgt

Thüringens Finanzminister Wolfgang Voß (CDU) hat knapp 200 Millionen Euro an Landesschulden zurückgezahlt. Das Geld dafür stamme aus Rücklagen, die in den vergangenen beiden Jahren gebildet, aber nicht gebraucht wurden, sagte Voß am Freitag in Erfurt. Damit habe die bisherige schwarz-rote
Finanzen: Keine Einigung bei "Soli" und Länderfinanzausgleich 

Finanzen: Keine Einigung bei "Soli" und Länderfinanzausgleich

Potsdam - Der ungeliebte "Soli" soll den Deutschen zwar noch lange erhalten bleiben - aber wie dieses Geld vom Bürger eingefordert wird, ist unter den Ministerpräsidenten umstritten. Die CDU will die Abgabe nicht in der Einkommenssteuer verstecken. Die Verhandlungen über die Zukunft des "Soli"
Urteile - Füller-Affäre: Bundestag muss Abgeordnete nicht nennen 

Urteile - Füller-Affäre: Bundestag muss Abgeordnete nicht nennen

Leipzig - Die Bundestagsverwaltung muss nicht offenlegen, welche Abgeordneten sich besonders teures Büromaterial auf Staatskosten bestellt haben. Personen- und mandatsbezogene Informationen seien geschützt, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az. : BVerwG 7 C 19. 12 und 7 C 20.
Finanzen: Keine Einigung über "Soli" in Sicht 

Finanzen: Keine Einigung über "Soli" in Sicht

Potsdam - Zur künftigen Erhebung des Solidarzuschlags haben die Ministerpräsidenten der Länder bei ihrem Sondertreffen in Potsdam keine Lösung gefunden. Einig sei man sich darüber, dass die Einnahmen aus dem "Soli" auch nach Auslaufen des Solidarpakts im Jahr 2019 weiter benötigt würden, sagte

EU: Brüssel stellt Defizitsünder Frankreich Spar-Ultimatum   

Brüssel - Die EU-Kommission gibt Defizitsünder Frankreich für weitere Reform- und Sparschritte eine letzte Frist bis März 2015. Es droht ein Strafe in Milliardenhöhe, da gegen Paris schon seit

Bund und Länder einigen sich im Streit um Kosten für Flüchtlinge

Berlin - Bund und Länder haben ihren Streit um die Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen in letzter Minute beigelegt. Damit stimmte der Bundesrat heute auch dem Asylbewerberleistungsgesetz und

Regierungschefs: Keine Einigung bei «Soli» und Länderfinanzausgleich

Potsdam - Die Verhandlungen über die Zukunft des «Soli» und des Länderfinanzausgleichs bleiben festgefahren: Die Ministerpräsidenten der Länder erzielten bei einem Sondertreffen in Potsdam keine

Länder gegen Umwidmung von Flut-Milliarden für Flüchtlingshilfe

Berlin - Die Finanzierung der Flüchtlingshilfe ist zwischen Bund und Ländern weiter strittig. Die Länder lehnten eine entsprechende Umwidmung von nicht abgerufenen Geldern aus dem

Flüchtlinge: Kein Geld für Flüchtlinge aus Fluthilfefonds

Berlin - Die Kommunen sind klamm. Sie fühlen sich bei der Unterbringung der Flüchtlinge alleingelassen. Der Bund wollte dafür Geld aus dem Fluthilfefonds freischaufeln. Die Länder lehnen das ab.

Ministerpräsidenten lehnen Geld für Flüchtlinge aus Fluthilfefonds ab

Potsdam - Die Ministerpräsidenten der Länder lehnen eine Finanzierung der Unterbringung von Flüchtlingen aus dem Fonds für die Fluthilfe ab. Darüber herrsche Einigkeit, erklärten Brandenburgs

Deutschland: Ausländer füllen laut Studie deutsche Sozialkassen

Berlin - Vorurteile leben länger: Ausländer belasten nur die deutschen Sozialkassen - glauben zwei Drittel der Deutschen laut einer Umfrage. Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung belegt jetzt das

Studie: Ausländer füllen deutsche Sozialkassen

Berlin - In Deutschland lebende Ausländer sorgen für ein erhebliches Plus in den Sozialkassen. Dies zeigt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung im Auftrag der Bertelsmann

Auch Ludwigshafen holt sich Geld über Anleihe

Als zweite rheinland-pfälzische Stadt hat das hoch verschuldete Ludwigshafen eine Anleihe herausgegeben, um Kredite zurückzubezahlen. Die Anleihe über 150 Millionen Euro ging am Donnerstagmorgen in

Nordrhein-Westfalen: Großstädte stecken tief im Schuldensumpf fest

Stuttgart - Trotz zuletzt guter Konjunktur in Deutschland stecken besonders klamme Großstädte in Westdeutschland in der Schuldenfalle fest. Am schlimmsten sieht es im Ruhrgebiet aus. Das geht aus

Fluthilfefonds für Flüchtlingshilfe: CDU-Regierungschefs sind dafür

Potsdam - Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff hält eine Finanzierung der Hilfen für Flüchtlinge aus dem Fluthilfefonds für möglich. Sein Land sei zwar von den Überschwemmungen im

Finanzen: Einige Tagesgeldkonten bieten noch gute Zinsen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Manche Tagesgeldkonten bieten derzeit Zinsen von 0, 01 Prozent - extrem wenig. Doch wer richtig sucht, kann auch noch gute Angebote finden, erläutert ein Experte.

Verhandlung am Verfassungsgericht um Geldstreit im Landtag begonnen

Am Landesverfassungsgericht in Greifswald hat am Donnerstagvormittag die mündliche Verhandlung über einen Streit zwischen dem Landtag und der NPD-Fraktion begonnen. Geklagt hat die rechtsextreme NPD.

Finanzen: Banken kassieren hohe Bereitstellungszinsen

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer für seine Immobilie einen Kredit aufnimmt, zahlt dafür Zinsen. Aber nicht immer wird das Geld sofort abgerufen, zum Beispiel weil das Haus noch gar nicht fertig gebaut

Länderchefs streiten in Potsdam über Solidaritätszuschlag

Potsdam - Der Streit um die Fortführung des Solidaritätszuschlags beschäftigt heute die Regierungschefs der Länder bei einem Sondertreffen in Potsdam. Einig sind sich die Bundesländer, dass die

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Verfassungsgericht verhandelt über Streit zwischen Landtag und NPD

Das Landesverfassungsgericht in Greifswald verhandelt heute über einen Streit zwischen dem Landtag Mecklenburg-Vorpommern und der Fraktion der rechtsextremen NPD. Geklagt hat die NPD. Es geht um

Regierungschefs streiten in Potsdam über Solidaritätszuschlag

Potsdam - Der Streit um die Fortführung des Solidaritätszuschlags beschäftigt heute die Regierungschefs der Länder bei einem Sondertreffen in Potsdam. Die Länder sind sich einig, dass die Einnahmen

Streiks in Griechenland: Flug- und Fährverkehr stehen still

Athen - Mit einem umfassenden Streik gegen die Sparpolitik der Regierung wollen die griechischen Gewerkschaften den Flug-, Bahn- und Fährverkehr heute lahmlegen. Mit dem eintägigen Ausstand

Sellering: "Soli"-Reform bringt keine Mehrbelastung für Bürger

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) ist Befürchtungen in der Union entgegengetreten, eine Integration des Solidaritätszuschlags in die Einkommensteuer könnte als

Sparkasse Vorpommern wird größer: 7000 Konten kommen dazu

Die Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern passen ihre Strukturen den neuen Kreisen an. So gehen drei Filialen der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin zum 1. Juni 2015 an die Sparkasse Vorpommern über,

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Tillich erwartet bei Finanzregelung "substanzielles Angebot"

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erwartet vom Bund zur Neuregelung der Finanzbeziehung ein "substanzielles Angebot". Es reiche nicht, fünf Milliarden Euro als Entlastung für die

Eisenach muss 56 Millionen Euro bis 2022 sparen

Die Stadt Eisenach muss bis zum Jahr 2022 rund 56 Millionen Euro einsparen. So groß sei die Finanzierungslücke, sagte Stadtsprecherin Petra Lürtzing am Mittwoch. Am kommenden Dienstag müsse der

Minister: Nachbesserung bei Reform des Finanzausgleichs denkbar

Im Streit um die Neuordnung des Kommunalen Finanzausgleich (KAF) hat Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) Nachbesserungen seines Reformvorschlags in Aussicht gestellt. "Wir werden im Dialog

Recht: BGH gibt zwei Lehman-Geschädigten recht

Karlsruhe - Bei der Pleite der US Bank Lehman Brothers 2008 haben unzählige Anleger Geld verloren. Viele Schadenersatzprozesse scheiterten. Jetzt haben zwei Kunden beim BGH recht bekommen. Der

Regierungschef Weil wirft Union in "Soli"-Debatte Unehrlichkeit vor

Im Parteienstreit um die künftige Ausgestaltung des Solidaritätszuschlags wirft Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil der Union fehlende Ehrlichkeit vor. "Was Unionspolitiker gerne verschweigen:

Woidke verteidigt Vorschlag zur Eingliederung des "Soli"

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Vorschlag von SPD und Grünen in den Bundesländern bekräftigt, den Solidaritätszuschlag in die allgemeine Einkommensteuer zu integrieren.

Berliner Koalition beschließt Investitionsfonds

Die Berliner Koalitionsfraktionen SPD und CDU wollen einen Sondertopf für Investitionen in die Infrastruktur der Hauptstadt einrichten. Auf einen entsprechenden Gesetzentwurf verständigten sie sich

Finanzen - Städte- und Gemeindebund: Milliarden-Nachholbedarf für Kommunen

Mainz - Die Städte und Gemeinden sehen einen Nachholbedarf von 118 Milliarden Euro für die Sanierung von Straßen, Schulen und anderen Gebäuden. "Wir brauchen ganz schnell zusätzliche Mittel, damit

Starker Widerstand in der Union gegen rot-grünes «Soli»-Modell

Berlin - In der Union wächst der Widerstand gegen den rot-grünen Vorstoß, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren. «Dieser Vorschlag ist nicht zielführend, und den können

Potsdamer Landtag: Regierungsfraktionen für Steuererhöhung

Für die von der rot-roten Landesregierung zum Amtsantritt angekündigte Steuererhöhung zeichnet sich eine Mehrheit der Regierungsfraktionen im Potsdamer Landtag ab. SPD-Fraktionschef Klaus Ness nannte

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Finanzen: Starker Widerstand in der Union gegen rot-grünes "Soli"-Modell

Berlin - In der Union wächst der Widerstand gegen den rot-grünen Vorstoß, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren. "Dieser Vorschlag ist nicht zielführend, und den können

Scholz verweist in "Soli"-Debatte auf Kanzlerin Merkel

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat seine Forderung nach einer Fortsetzung des Solidaritätszuschlags über 2019 hinaus unterstrichen. Der SPD-Bundesvize verwies am Dienstag in der Hansestadt

Finanzen: Crowdinvestingprojekte vor Investition gut prüfen

Berlin (dpa/tmn) - Um an Geld zu kommen, müssen Firmen nicht mehr unbedingt einen Kredit aufnehmen. Sie können auch das Internet nutzen, um Kapital einzusammeln - über Crowdinvesting. Wer sich

Städte und Gemeindebund: Milliarden-Nachholbedarf für Kommunen

Die Städte und Gemeinden sehen einen Nachholbedarf von 118 Milliarden Euro für die Sanierung von Straßen, Schulen und anderen Gebäuden. "Wir brauchen ganz schnell zusätzliche Mittel, damit die

Union lehnt rot-grünes Soli-Modell strikt ab

Berlin - Der rot-grüne Vorstoß für die Eingliederung des Solidaritätszuschlags in die Einkommens- und Körperschaftssteuer hat keine Realisierungschance. «Dieser Vorschlag ist nicht zielführend, und

Steuerzahlerbund fordert ersatzlose Abschaffung des Solidarzuschlags

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat eine ersatzlose Streichung des Solidaritätszuschlags gefordert. Verbandspräsident Reiner Holznagel erteilte einem rot-grünen Vorschlag, den «Soli» künftig in

Wirtschaft warnt vor Verlängerung des Soli über 2019 hinaus

Berlin - Nach dem Vorstoß von SPD und Grünen zu einer Umstrukturierung des Solidaritätszuschlags haben jetzt Wirtschaft, Steuerzahlerbund und Politiker von CDU und CSU vor einer Fortführung des Soli

Rot-Grüne "Soli"-Pläne: Lieberknecht will lieber "Deutschlandfonds"

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) sieht die Pläne von SPD und Grünen für den Solidaritätszuschlag skeptisch. Die Einnahmen aus dem "Soli" sollten ab 2020 nicht wie vorgeschlagen in die

Finanzen - Union: Rot-Grünes "Soli"-Modell bedeutet Steuererhöhung

Berlin - Ministerpräsidenten der Union haben Vorbehalte gegen den Vorschlag ihre Länderkollegen von SPD und Grünen geäußert, den Solidaritätszuschlag ("Soli") in die Einkommensteuer zu integrieren.

"Soli" für ganz Deutschland - Rot und Grün in MV stehen dahinter

Der Vorschlag der Ministerpräsidenten von SPD und Grünen, den Solidaritätszuschlag ab 2020 für Problemregionen in ganz Deutschland einzusetzen, stößt bei Politikern der beiden Parteien in

CDU: Statt Steuererhöhung soliden Haushaltsplan vorlegen

Die CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag hat entschiedenen Widerstand gegen die von der Landesregierung geplante Erhöhung der Grunderwerbsteuer auf 6, 5 Prozent angekündigt. "Rot-Rot greift den

Rot-Grünes «Soli»-Modell stößt bei Union auf Skepsis

Berlin - Die Ministerpräsidenten der Union haben zurückhaltend auf die Idee ihrer Kollegen von SPD und Grünen reagiert, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren. Sachsens

Bouffier sieht noch viel Beratungsbedarf zu Finanzausgleich

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht noch viel Beratungsbedarf bei einer Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen. "Bei diesem Thema besteht ein hohes Maß an gegensätzlichem

Haseloff: Osten hat auch nach 2020 besonderen Finanzbedarf

Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) dringt auch nach einem möglichen Auslaufen des "Solis" auf Geld für Ostdeutschland. Es sei unstrittig, dass es auch nach dem Ende des

Finanzen - Rürup-Rente: Große Unterschiede bei garantierten Zahlungen

Berlin (dpa/tmn) - Das Absenken des Garantiezinses hat auch Auswirkungen auf die Rürup-Rente. Für Neuverträge liegt der Garantiezins ab dem 1. Januar nur bei 1, 25 Prozent - statt wie bisher bei 1,

Söder: Rot-Grünes «Soli»-Modell wäre massive Steuererhöhung

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder lehnt das von Rot-Grün vorgeschlagene Modell zur Zukunft des Solidaritätszuschlags ab. Das wäre eine massive Steuererhöhung, sagte der CSU-Politiker.

CDU-Vize Klöckner: Soli-Zukunft ist keine Frage nach Himmelsrichtung

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hält auch nach dem Ende des "Soli" weitere Finanzhilfe für sinnvoll - aber nicht nach Ost oder West getrennt. "Hilfe ist keine Frage nach

Land nimmt immer mehr Steuern ein

Für die Steuereinnahmen des Landes Berlin zeichnet sich ein weiterer Rekord ab. Die Zehn-Milliarden-Euro-Grenze wurde in diesem Jahr bereits im Herbst überschritten. Bis Oktober kamen rund 10, 5

Rot-Grün: «Soli» ab 2020 auch für den Westen

Düsseldorf - Aus dem Aufbau Ost könnte ein Aufbau Ost-West werden: Der milliardenschwere «Soli» soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands

Spitzentreffen der Regierungschefs von SPD und Grünen beendet

Düsseldorf - Das Spitzentreffen der Ministerpräsidenten von SPD und Grünen zur Neugestaltung des Länderfinanzausgleichs und zur Zukunft des «Soli» ist beendet. Auf die Frage, wie man in die nächste
 
   
 

News zu Finanzen abonnieren:

RSS

News zu Finanzen teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen