Startseite
Sie sind hier: Home >

Archäologie

...

Archäologie

England: Archäologen entdecken Klobrille aus Römerzeit 

England: Archäologen entdecken Klobrille aus Römerzeit

In Nordengland haben Archäologen einen 2000 Jahre alten Toilettensitz aus der Römerzeit ausgegraben. Andrew Birley fand die tadellos erhaltene hölzerne Klobrille am Hadrianswall, einer römischen Grenzbefestigung, in Northumberland. Bisher seien nur steinerne Reste römischer Latrinen entdeckt
Griechenland: Makedonisches Königsgrab gefunden 

Griechenland: Makedonisches Königsgrab gefunden

Archäologen haben in Nordgriechenland einen spektakulären Fund gemacht. Ein 500 Meter langer Erdwall rund um eine Grabstätte hat Spekulationen ausgelöst, dass es sich um ein Familiengrab des legendären Königs Alexander der Große handeln könnte. Boulevardmedien spekulieren bereits darüber, ob
Alexander der Große: Sensations-Fund bereits geplündert 

Alexander der Große: Sensations-Fund bereits geplündert

Ein jüngst gefundenes Grab aus der Zeit von Alexander dem Großen scheint bereits in der Antike geplündert worden zu sein. Das teilte das griechische Kulturministerium mit. Der Fund hatte zunächst für Furore gesorgt: Wissenschaftler vermuteten, dass in der Grabstätte Alexanders Ehefrau Roxane
Archäologie: Spannung um geheimnisvolles Grab aus Alexanders Zeiten 

Archäologie: Spannung um geheimnisvolles Grab aus Alexanders Zeiten

Athen - Wer ist in der Grabstätte aus der Zeit des legendären makedonischen Königs Alexander beigesetzt? Das Rätselraten um ein geheimnisvolles Grab im Norden des Landes nimmt in Griechenland immer größere Dimensionen an. Internationale Fernsehteams sowie Hunderte Schaulustige und Touristen st
700 Jahre alte Spielzeugfigur in Plauen gefunden 

700 Jahre alte Spielzeugfigur in Plauen gefunden

Eine etwa 700 Jahre alte Spielzeugfigur eines Ritters, Ofenkacheln und altes Haushaltsgeschirr sind bei archäologischen Grabungen im Schlossareal in Plauen entdeckt worden. Unter den Fundstücken befänden sich auch die wohl frühesten Weingläser des Vogtlandes, teilte das Finanzministerium in

Wissenschaftler entdecken Römerkastell in Gernsheim

Archäologen der Frankfurter Goethe-Universität haben im südhessischen Gernsheim ein lang gesuchtes Römerkastell entdeckt. Das teilte eine Sprecherin der Universität am Mittwoch mit. Seit über 100

"Bulgarisches Rom" gammelt vor sich hin

Bulgarien lässt archäologische Schätze aus der Antike verkommen. Steinwände aus dem römischen Serdika stecken in Wasser und Schlamm. Aus Serdika hatte Konstantin der Große zeitweise regiert. Ein

Replik des Helgoländer Steinkistengrabes eingetroffen

Eine Nachbildung des lange für verschollen gehaltenen Helgoländer Steinkistengrabes aus der Bronzezeit ist am Dienstagabend auf der Hochseeinsel eingetroffen. "Es hat alles gut geklappt", sagte der

Kloster Neuzelle: Stiftsplatz bald wieder mit altem Antlitz

Der zentrale Stiftsplatz im Kloster Neuzelle (Oder-Spree) bekommt sein 300 Jahre altes Antlitz wieder. Am Dienstag sei per Kran die zehn Tonnen schwere Brunnenschale aus Dolomit auf das neue

Sachsen gibt Ägypten entwendete Pyramiden-Proben zurück

Kairo - Die von zwei Deutschen entnommenen Proben der Cheops-Pyramide in Ägypten sind wieder in ägyptischen Händen. Die sächsische Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer übergab die Stücke

Mittelalterliche Burg ausgegraben

Niedersächsische Wissenschaftler haben im Landkreis Gifhorn die Überreste einer mehr als 1000 Jahre alten Burg ausgegraben. Dabei fand das Forscherteam von der Uni Göttingen und der TU Braunschweig

Finder des "Barbarenschatzes" wegen Unterschlagung angeklagt

Weil er einen antiken Schatz nach dem Fund in der Südpfalz behalten haben soll, ist ein 23-Jähriger wegen Unterschlagung angeklagt worden. Er soll am 9. Mai 2013 in einem Wald bei Rülzheim mit

Original-Wikingerschiff wird in Berlin aufgebaut

Ein 37 Meter langes Wikingerschiff wird zurzeit im Berliner Martin-Gropius-Bau aufgebaut. Das original Holzboot mit dem Namen Roskilde 6 ist das größte bislang gefundene Wikingerschiff. Es wurde

Seltene Glockengussgrube in Stadtkirche Wittenberg entdeckt

Eine knapp 800 Jahre alte Glockengussgrube ist in der Stadtkirche in Wittenberg entdeckt worden. "Derartige Befunde sind sehr selten", sagte Archäologe Holger Rode am Dienstag. "Es wurde nur ein

Kloster Neuzelle bekommt einen neuen Brunnen

Der zentrale Stiftsplatz im Kloster Neuzelle (Oder-Spree) bekommt einen neuen Brunnen. Er soll künftig an dem Standort einer alten Brunnenanlage aus dem 18. Jahrhundert zu sehen sein, wie die

Wissenschaftler wollen Geheimnisse der Porta Nigra aufdecken

Wissenschaftler wollen die noch immer unbekannte Baugeschichte der berühmten Porta Nigra in Trier aufdecken. Wie das Wissenschaftsministerium in Mainz am Montag mitteilte, sind dazu in den kommenden

Pampauer Walskelett erstmals in voller Größe zu sehen

Knapp ein Jahr nach dem ersten Knochenfund haben Fossiliensammler und Wissenschaftler am Sonnabend in Groß Pampau (Kreis Herzogtum Lauenburg) das Skelett eines rund elf Millionen Jahre alten Wals

Kalkriese-Forscher Clunn ist tot

Er hat den Anstoß zur archäologischen Forschung über die historische Varusschlacht in Kalkriese gegeben - der Hobby-Archäologe und britische Major Tony Clunn. Im Alter von 68 Jahren starb der

Skywalk über dem Tagebau am Paläon geplant

Die Präsentation der berühmten Speere im Paläon in Schöningen soll eine neue Attraktion bekommen: einen Skywalk, der über den Rand des Tagebaus hinausragt. Auf dieser Aussichtsplattform könnten

Archäologen im Schweriner Schlosshof - Blick 1000 Jahre zurück

Schwerin – Im Innenhof des Schweriner Schlosses graben sich Baggerarme tief in die Erde. Auf 42 Metern Länge durchpflügen sie den Boden, der ein modernes, unterirdisches Versorgungssystem

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Tutanchamun: Von Alt-Ägypten bis zu den Roaring Twenties

Oxford - Das Tutanchamun-Fieber steckte in den 1920er Jahren, den Roaring Twenties, alle an: Pariser Modehäuser verzierten ihre Kreationen mit handgestickten Mustern aus dem alten Ägypten,

Archäologen graben im Schweriner Schlosshof

Schwerin (dpa/mv) – Die gute Baukonjunktur beschert auch den Archäologen in Mecklenburg-Vorpommern Arbeit. Bei größeren Erdarbeiten oder bei Bautätigkeiten an historischen Orten sind sie stets dabei.

Von Göttern und Rüben: Bronzeschwert mit illustrer Geschichte

Der 6. Juni 1980 ist ein heißer Tag. Bäuerin Brigitte Schlenker läuft der Schweiß herunter, als sie auf einem Feld zwischen Nelben und Zellewitz im Salzlandkreis Rüben hackt. In der DDR war das

Ground Zero: Rätsel um mysteriöses 9/11-Schiffswrack gelöst

Bei Bauarbeiten für den Turm des neuen One World Trade Centers sind Arbeiter 2010 auf ein Schiffswrack gestoßen. Jetzt konnte das Rätsel seiner Herkunft zumindest teilweise gelöst werden. Die Reste

3000 Jahre alte Räucheranlage in Sachsen-Anhalt entdeckt

Eine rund 3000 Jahre alte Anlage zum Konservieren von Fleisch ist in Wörbzig (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) entdeckt worden. "Hier wurde im großen Stil Schweinefleisch mit Hilfe von Salz und Rauch

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Hobby-Schatzjäger entdeckt Kupferbeil aus Jungsteinzeit

Ein Kupferbeil aus der Jungsteinzeit sowie ein mittelalterliches Schwert haben Hobby-Schatzjäger im Weserbergland entdeckt. Die beiden spektakulären Objekte wurden am Dienstag in Hannover

Löwenfigur aus der Eiszeit im Museum zu sehen

Eines der ältesten bekannten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte ist seit Mittwoch im Museum der Universität Tübingen ausgestellt. Es zeigt einen 40 000 Jahre alten Löwen aus Mammut-Elfenbein.

Neue Grabungen am ältesten römischen Militärlager

Am ältesten römischen Militärlager auf deutschem Boden im Hunsrück haben am Montag neue Grabungen begonnen. Bis 22. August untersuchen Wissenschaftler den Anbau des Hauptlagers bei Hermeskeil (Kreis

Kupferbeil aus Jungsteinzeit entdeckt: ältester Metallfund

In Niedersachsen ist ein Kupferbeil aus dem 4. Jahrtausend vor Christus entdeckt worden. Dabei handele es sich um den landesweit ältesten Metallfund, teilte das Kulturministerium am Mittwoch in

Usedom: Berliner Archäologe Klaus Schmidt beim Baden verstorben

Der Archäologe Klaus Schmidt ist beim Baden auf der Ostseeinsel Usedom ums Leben gekommen. "Sein Tod kam völlig unerwartet und hinterlässt in jeder Hinsicht eine große Lücke", teilte das Deutsche

Archäologe Klaus Schmidt stirbt beim Baden auf Usedom

Der Archäologe Klaus Schmidt ist beim Baden auf der Ostseeinsel Usedom ums Leben gekommen. "Sein Tod kam völlig unerwartet und hinterlässt in jeder Hinsicht eine große Lücke", teilte das Deutsche

Neue Grabungen am ältesten römischen Militärlager

Hermeskeil/Mainz - Am ältesten römischen Militärlager auf deutschem Boden wird wieder gegraben: Vom 28. Juli an untersuchen Wissenschaftler vier Wochen lang den Anbau des Hauptlagers bei Hermeskeil

Knochen vom Steinzeit-Friedhof geborgen

Aus der entdeckten steinzeitlichen Begräbnisstätte in der Uckermark sind erste Knochen geborgen worden. "Es handelt sind vermutlich um die Überreste einer jungen Frau", sagte Anthropologin Bettina

Knochen vom Steinzeit-Friedhof geborgen

Aus der entdeckten steinzeitlichen Begräbnisstätte in der Uckermark sind erste Knochen geborgen worden. "Es handelt sind vermutlich um die Überreste einer jungen Frau", sagte Anthropologin Bettina

Weise Männer aber keine Könige: Kaspar, Melchior und Balthasar

Man kann es fast jeden Tag vor dem großen Goldschrein im Chor des Kölner Doms erleben: Kinder schauen mit zweifelndem Blick nach oben und fragen: "Sind da wirklich die Heiligen Drei Könige drin?" Vor

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Steinzeit-Friedhof entdeckt

In der Uckermark in Brandenburg ist ein etwa 8000 Jahre alter Friedhof aus der Mittelsteinzeit entdeckt worden. Zutage kamen die gut erhaltenen Überreste einer vermutlich erwachsenen Frau. "Es ist

Vermutlich ältestes Grab Norddeutschlands entdeckt

In der Uckermark in Brandenburg ist eine etwa 8000 Jahre alte Begräbnisstätte aus der Mittelsteinzeit entdeckt worden. "Es ist vermutlich die älteste in Norddeutschland", sagte die beteiligte

200 Jahre altes Skelett bei Bauarbeiten gefunden

Arbeiter haben auf einem Baugrundstück in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) am Freitag mehrere Teile eines menschlichen Skeletts gefunden. Es bestünden keine Hinweise auf ein Kapitalverbrechen oder einen

Römische Siedlung Belginum größer als angenommen

Die römische Straßensiedlung Belginum im Hunsrück war deutlich größer als bisher vermutet. Das hätten aktuelle Grabungen vor Ort ergeben, sagte die Leiterin des Archäologieparks und Museums

Kevin Costner übergibt Thüringer Porzellanmuseum kostbares Exponat

Hollywoodstar Kevin Costner (59, "Der mit dem Wolf tanzt") hat dem Porzellanmuseum auf der Leuchtenburg höchstpersönlich eine kostbare chinesische Schale überreicht. Abgesandte des Museums nahmen am

Mittelalter-Burg in Loxstedt entdeckt

Archäologen graben zurzeit die Überreste einer alten Burg in Loxstedt aus. Bislang legten sie eine kreisrunde Steinmauer und die Fundamente einer Toranlage aus dem Hochmittelalter frei. Die

Ägyptologe Seidlmayer erhält Gerda Henkel Preis

Düsseldorf - Der Ägyptologe Stephan Seidlmayer, Leiter des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) in Kairo, erhält den mit 100 000 Euro dotierten Gerda Henkel Preis 2014. Seidlmayer befördere

Selters vom Meeresgrund - 200 Jahre alte Flasche gefunden

Danzig - Polnische Meeresarchäologen haben bei Tauchgängen in der Danziger Bucht eine rund 200 Jahre alte Flasche mit Mineralwasser gefunden. Die Steingutflasche sei ungewöhnlich gut erhalten und

200 Jahre alte Selters-Flasche in Danziger Bucht gefunden

Polnische Meeresarchäologen haben bei Tauchgängen in der Danziger Bucht eine rund 200 Jahre alte Flasche mit Mineralwasser gefunden. Die Steingutflasche sei ungewöhnlich gut erhalten und stamme

1500 Jahre alte Gräber unter Bischofsgruft entdeckt

Archäologen haben unter der Gruft der Rottenburger Bischöfe mehr als 1500 Jahre alte Gräber entdeckt. Experten stufen den Fund als bedeutend ein. Nirgendwo sonst im Südwesten gebe es Belege für eine

200 Jahre alte Flasche mit Selterswasser in Danziger Bucht gefunden

Polnische Meeresarchäologen haben bei Taucharbeiten in der Danziger Bucht eine rund 200 Jahre alte Flasche mit Mineralwasser aus Hessen gefunden. Die Steingutflasche mit Selterswasser sei

Einzigartige altsteinzeitliche Felskunst im Hunsrück präsentiert

Gondershausen (dpa/lrs) – Die bislang einzige Fundstätte altsteinzeitlicher Felskunst in Deutschland ist am Dienstag nahe Gondershausen im Hunsrück der Öffentlichkeit präsentiert worden. Der Fundort

Grabungsort für Natur- und Denkmalschutz gesichert

Denkmal- und Naturschutz Hand in Hand: Nachdem 2013 wikingerzeitliche Funde bei Ellingstedt nahe Schleswig gemacht wurden, haben das Archäologische Landesamt und der Kreis Schleswig-Flensburg die

Angeblich Reste der Kirche des Otto von Bamberg entdeckt

Auf der Insel Wolin haben polnische Archäologen nach einem Bericht des "Nordkurier" (Dienstag) Reste einer Kirche des Pommern-Missionars Otto von Bamberg entdeckt. Bei Ausgrabungen auf einer

Archäologie: Strafbefehl wegen Proben aus Cheops-Pyramide beantragt

Weil sie Proben aus der Cheops-Pyramide in Ägypten entnommen haben, müssen sich zwei Chemnitzer nun auch in ihrer Heimat verantworten. Die Staatsanwaltschaft habe einen Strafbefehl über mehrere

Arbeitskampf um Ruinen von Pompeji

Rom - Wenige Tage vor der Wiedereröffnung des Großen Theaters in Pompeji tobt um die Ausgrabungsstätte bei Neapel ein Gewerkschaftskampf. Wegen spontaner Arbeitsniederlegungen waren in den

Junggesellenabschied stößt auf Urzeit-Elefanten

Was für ein Ende eines Junggesellenabschieds: In den USA sind Wanderer auf einen rund drei Millionen Jahre alten Stegomastodon-Kopf gestoßen. Die Gruppe war im Elephant Butte State Park nahe

Laienarchäologen untersuchen Schlachtfeld von 1864

Ein einstiges Schlachtfeld selbst mit einer Sonde nach Kugeln und Granatsplittern absuchen - das können Interessierte im Juli bei dem Projekt "På sporet af 1864 - Auf den Spuren von 1864". 150 Jahre

Pfahlbaumuseum übergibt Kulturgüter aus der Steinzeit an Griechenland

Rund 10 000 antike Tonscherben hat das Pfahlbaumuseum in Uhldingen am Bodensee am Mittwoch an Griechenland zurück gegeben. Die archäologischen Funde aus der Jungsteinzeit waren dem Museum zufolge

Prähistorischer Elefantenschädel in New Mexico ausgegraben

Wissenschaftler haben im US-Staat New Mexico einen prähistorischen Elefantenschädel ausgegraben.  Ein Camper hatte den riesigen 1, 3 Millionen Jahre alten Schädel zufällig entdeckt. Bei dem im
 
   
 

News zu Archäologie abonnieren:

RSS

News zu Archäologie teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen