Startseite
Sie sind hier: Home >

Archäologie

...

Archäologie

Welterbeantrag für Wikingerstätten: Vor-Ort-Prüfung abgeschlossen 

Welterbeantrag für Wikingerstätten: Vor-Ort-Prüfung abgeschlossen

Die Wikingerstätte Haithabu und der mittelalterliche Befestigungswall Danewerk haben eine weitere Etappe auf dem Weg zum Unesco-Welterbe genommen. Im September habe sich eine Prüferin bei einer sogenannten Field Mission die beiden Stätten angesehen, für die im Januar der Welterbeantrag bei der
Sensationsfund in Schottland: Rentner findet riesigen Wikingerschatz 

Sensationsfund in Schottland: Rentner findet riesigen Wikingerschatz

Ein Rentner hat einen der größten Wikingerschätze Schottlands entdeckt. Derek McLennan spürte mit seinem Metalldetektor mehr als 100 Fundstücke auf - darunter Armbänder, Broschen und ein Silberkreuz aus dem 9. oder 10. Jahrhundert. Der Schatz dürfte wohl einen sechsstelligen Betrag wert sein,
Wissenschaft: Skelett eines Tyrannosaurus rex bei Mineralientagen 

Wissenschaft: Skelett eines Tyrannosaurus rex bei Mineralientagen

München - In München ist ab der kommenden Woche das Originalskelett eines Tyrannosaurus rex zu sehen. Das auf den Mineralientagen präsentierte Knochengerüst ist nach Angaben des Paläontologischen Museums in München das erste Original-Exemplar des berüchtigten Dinosauriers, das als montiertes S
Auszeichnungen: Ägyptologe Seidlmayer fürchtet um Kulturgüter 

Auszeichnungen: Ägyptologe Seidlmayer fürchtet um Kulturgüter

Düsseldorf - Der Ägyptologe und diesjährige Preisträger des Gerda Henkel Preises, Stephan Seidlmayer, hat vor der Zerstörung von Kulturgütern in politisch unsicheren Ländern gewarnt. Gerade in Ägypten sei es in der Umbruchphase nach dem Arabischen Frühling oft schwierig, Ausgrabungsorte ausrei
200 Exponate erweitern Dauerausstellung zu Germanen in der Römerzeit 

200 Exponate erweitern Dauerausstellung zu Germanen in der Römerzeit

Etwa 200 archäologische Funde werden ab Februar 2015 die Dauerausstellung des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle erweitern. Zu den Ausstellungstücken gehört eine braune Flasche aus dem Stein Achat, eine Glasschale mit eingearbeiteten Rillen und ein Goldschatz aus einem Urnengrab. "Die

Hessens Archäologie untersucht Gelände für Geothermie-Kraftwerk

Vor dem Bau eines großen Geothermie-Kraftwerks im Kreis Groß-Gerau rückt erst einmal Hessens Archäologie an. Für kommende Woche sind in einem Gelände zwischen Trebur und Nauheim Stichproben geplant,

Rentner findet riesigen Wikingerschatz in Schottland

Dumfriesshire - Ein Rentner hat einen der wohl wichtigsten Wikingerschätze Schottlands mit einem Metalldetektor aufgespürt. Mehr als 100 Fundstücke - darunter Armbänder, Broschen und ein

Makedonisches Grab gibt neue Geheimnisse preis

Ein beeindruckendes Bodenmosaik ist die jüngste Entdeckung der Archäologen, die ein großes Grab aus der Zeit Alexanders des Großen bei Amphipolis in Nordgriechenland untersuchen. Das griechische

Mittelalterlicher Gewölbetunnel in Greifswald entdeckt

Bei Bauarbeiten in der Altstadt von Greifswald ist ein mittelalterlicher Gewölbetunnel freigelegt worden. Das unterirdische und gut erhaltene Mauerwerk wird nach Einschätzung von Archäologen und

Archäologiefund in der Börde: Erneut 3000 Jahre alte Nadel entdeckt

Zwei Jahre nach dem Fund der sogenannten "Mammendorfer Brillennadel" in einem mehr als 3000 Jahre alten Grab einer Frau haben Archäologen erneut eine solche Entdeckung gemacht. Das Schmuckstück sei

Gräber der Mittelbronzezeit bei Mammendorf freigelegt

Archäologen haben bei Mammendorf westlich von Magdeburg Relikte aus der späten Bronze- und Eisenzeit freigelegt. Darunter sind laut Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Halle auch Gräber

Archäologie kehrt an Uni Rostock zurück: Teil des Jobs für Museum

Der Weg für die Rückkehr der Archäologie an die Universität Rostock ist frei. Die Verhandlungen zur Wiedereinrichtung des 1997 geschlossenen Studiengangs Ur- und Frühgeschichte seien abgeschlossen,

"Forum Kalkriese" hat Feldherr Germanicus zum Thema

Wissenschaft und Spaß - auf die Formel lässt sich das "Forum Kalkriese" bringen, das vom 3. bis zum 5. Oktober im Varusschlacht-Museum in Kalkriese läuft. Wie das Museum mitteilte, steht bei dem

Gräber des 18. Jahrhunderts auf Konstanzer Krankenhausareal entdeckt

Archäologen sind auf dem Areal eines Konstanzer Krankenhauses auf jahrhundertealte Skelette gestoßen. Ebenfalls gefundene Rosenkränze und Medaillons belegten, dass es sich um Gräber des 18.

Besucher wollen letzten Blick auf Pergamonaltar erhaschen

Am vorerst letzten Ausstellungstag des weltberühmten Pergamonaltars in Berlin haben sich vor dem Museum lange Schlangen gebildet. Etliche Besucher hätten am Sonntag mehrere Stunden gewartet, um den

In "Arche Nebra" bleibt der Besucherstrom aus

Das Informationszentrum "Arche Nebra" hat weniger Besucher als zur Eröffnung vor rund sieben Jahren erwartet. Jährlich würden rund 60 000 Menschen auf den Hügel bei Nebra im Saale-Unstrut-Tal kommen,

Pergamonaltar für mindestens fünf Jahre nicht zu sehen

Berlin - Der weltberühmte Pergamonaltar in Berlin wird von heute Abend an für mindestens fünf Jahre nicht zu sehen sein: Das eigens für ihn geschaffene Pergamonmuseum muss wegen seines schlechten

Pergamonaltar für mindestens fünf Jahre nicht zu sehen

Der weltberühmte Pergamonaltar in Berlin wird von Sonntagabend für mindestens fünf Jahre nicht zu sehen sein: Das eigens für ihn geschaffene Pergamonmuseum muss wegen seines schlechten baulichen

Balken einer bronzezeitlichen Burg bei Wittenberg entdeckt

Ein polnisch-deutsches Grabungsteam hat sechs mächtige Balken einer rund 3000 Jahre alten Burg aus der Bronzezeit in Kemberg (Landkreis Wittenberg) entdeckt. "In dieser Menge und Massivität ist das

Rund 3000 Jahre alte Holzbalken einer Burg in Kemberg entdeckt

Ein polnisch-deutsches Grabungsteam hat etwa 3000 Jahre alte Holzbalken einer Burg aus der Bronzezeit in Kemberg (Landkreis Wittenberg) entdeckt. "Der sumpfige Untergrund hat das Holz in

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Erstausgabe von "De Re Metallica" im Archäologiemuseum

Eine Erstausgabe des Buches "De Re Metallica" des Gelehrten Georgius Agricola ist für drei Monate im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz zu sehen. Das 1556 in lateinischer und ein Jahr später

Siegelstempel von Pommernherzog bei Ausgrabungen entdeckt

Bei Ausgrabungen in der Stadt Usedom haben Archäologen das rund 750 Jahre alte Siegel des pommerschen Herzogs Wartislaw III. entdeckt. Das Fragment des etwas über sieben Zentimeter großen Siegels

Erbgut-Analyse verrät den Ursprung der Europäer

Die meisten der heutigen Europäer stammen von mindestens drei verschiedenen Populationen ab: Von Jägern und Sammlern aus Westeuropa, den ersten europäischen Bauern und von einer Population aus dem

Streit um Restauration: Droht der Djoser-Pyramide der Zerfall?

In Ägypten ist ein Streit um die Restaurierung der 4600 Jahre alten Djoser- Pyramide  in Sakkara entbrannt.  Der ägyptische Antikenminister Mamdu al-Damati wies Anschuldigungen zurück, die   Pyramide

Prozesse: Prozess gegen deutsche Hobby-Archäologen in Ägypten erneut vertagt

Kairo - Der Prozess gegen drei Deutsche und sechs Ägypter wegen der Entnahme von Gesteinsproben aus der Cheops-Pyramide ist kurz nach Beginn der Verhandlung erneut verschoben worden. Die Richter

Prozess gegen deutsche Hobby-Archäologen in Ägypten fortgesetzt

Der Prozess gegen drei Deutsche wegen der umstrittenen Entnahme von Gesteinsproben aus der weltberühmten Cheops-Pyramide ist am Sonntag in Kairo fortgesetzt worden. Einzelheiten der Verhandlung

Ägypten: Prozess gegen Deutsche wegen Proben aus Pyramide geht weiter

Kairo - Wegen der Entnahme von Proben aus der Cheops-Pyramide muss sich ein Hobby-Archäologe aus Chemnitz in Ägypten vor Gericht verantworten. Heute wird das Verfahren gegen ihn, zwei weitere

Stonehenge-Rätsel: Forscher entschlüsseln Teil des Codes

Mit einer neuen Scanmethode ist es britischen Wissenschaftlern gelungen, Teile des Stonehenge-Codes zu entschlüsseln. Die Forscher haben festgestellt, dass der prähistorische Steinkreis Stonehenge

Jungsteinzeitliche Brunnen im Tagebau aufwendig geborgen

Im Tagebau Schleenhain bei Leipzig sind zwei Brunnen aus der Jungsteinzeit aufwendig geborgen worden. Sie wurden nicht wie üblich vor Ort ausgegraben, sondern mitsamt Erde aus dem Boden gehoben und

Wrack der legendären Expedition von John Franklin gefunden

Es gibt kaum Schiffe, nach denen Meeresarchäologen so intensiv gesucht haben, wie nach der "HMS Erebus" und der "HMS Terror" des englischen Polarforschers John Franklin. Mehr als 160 Jahre nach der

Neue Erkenntnisse: Stonehenge war umgeben von Tempeln

London - Der prähistorische Steinkreis Stonehenge verbirgt unter der Erde jede Menge Geheimnisse. Mit einer neuartigen Scanmethode haben britische Wissenschaftler nun festgestellt, dass die Anlage

Dänische Königin Margrethe eröffnet Wikinger-Schau in Berlin

Die dänische Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck haben am Dienstagabend in Berlin die Ausstellung "Die Wikinger" eröffnet. Die Schau im Martin-Gropius-Bau zeigt bis zum 4.

Tonscherbe aus Jungsteinzeit gefunden

Archäologen haben eine etwa 5000 Jahre alte Tonscherbe aus der Jungsteinzeit in Frankfurt (Oder) gefunden. Das sei ein seltener Siedlungsnachweis der sogenannten Kugelamphoren-Kultur, sagte

Ausstellungen: Brutale Krieger und kluge Händler - "Die Wikinger"

Berlin - Wenn die Segel der Wikingerschiffe am Horizont auftauchten, blieb den Menschen an Land nur wenig Zeit. Spätestens eine Stunde später sprangen die mit Äxten und Schwertern bewaffneten

Berliner Ausstellung "Die Wikinger" zeigt 800 Funde

Die Berliner Ausstellung "Die Wikinger" (10. 9. -4. 1. ) zeigt mehr als 800 Funde aus der Zeit der berüchtigten Nordmänner. Blickfang der Schau im Martin-Gropius-Bau ist das rekonstruierte Wrack des

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

China: Elfjähriger entdeckt 3000 Jahre altes Schwert

Ein elfjähriger Junge in China hat ein 3000 Jahre altes Bronzeschwert gefunden, als er sich in einem Fluss die Hände waschen wollte. Das berichtet die BBC und beruft sich auf die staatliche

"Die Wikinger" kommen nach Berlin

Die dänische Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck eröffnen heute eine große Wikinger-Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau. Bis zum 4. Januar 2015 zeigt die Schau "Die

1700 Jahre altes Grabmal in Augsburg entdeckt

Bei Ausgrabungen ist in Augsburg das vollständig erhaltene antike Grabmal zweier römischer Kinder entdeckt worden. Arbeiter hatten den 1700 Jahre alten Friedhof 2012 beim Bau eines

In Heide gefundene Schädel "Mosaiksteinchen" zur Stadtgeschichte

Nach dem Fund historischer Schädel auf einer Baustelle in Heide in Dithmarschen hat das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein die Knochen auf die Frühe Neuzeit oder das späte Mittelalter

Museen - Sanierung: Pergamonaltar fünf Jahre nicht zu sehen

Berlin - Lange Schlangen vor dem Pergamonmuseum in Berlin: Bis zu vier Stunden warten die Menschen, um einen letzten Blick auf den weltberühmten Altar von Pergamon zu werfen. Vom 29. September an

Ausstellungen: Wikingerboot "Seehengst" fährt auf der Spree

Berlin - Wikinger auf der Spree: Der "Seehengst von Glendalough" hat am Samstag Berliner Gewässer befahren. Wenige Tage vor dem Start der Ausstellung "Die Wikinger" (10. September bis 4. Januar)

Wikingerboot "Seehengst" auf der Spree

Wikinger auf der Spree: Der "Seehengst von Glendalough" hat am Samstag Berliner Gewässer befahren. Wenige Tage vor dem Start der Ausstellung "Die Wikinger" (10. September bis 4. Januar) im

Vor Sanierung: Längere Öffnungszeiten für Pergamonmuseum

Der Pergamonaltar, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin, wird vom 29. September an für voraussichtlich fünf Jahre nicht mehr für Besucher zu sehen sein. Im Endspurt vor der geplanten

Früher Römerkastell, heute Wohngebiet: Einst groß wie die Saalburg

Die Geschichte der Römer in Hessen ist um ein Detail reicher. Archäologen der Frankfurter Goethe-Universität entdeckten in Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) im Süden des Landes Reste eines römischen

Wikingerschiff "Seehengst" geht auf der Spree in Berlin vor Anker

Das Wikingerschiff "Seehengst von Glendalough" geht in Berlin vor Anker. Wenige Tage vor der Eröffnung der Ausstellung "Die Wikinger" (vom 10. September bis 4. Januar) im Martin-Gropius-Bau ist das

Erfolgsmensch Schliemann privat: Forscher wertet 2500 Briefe aus

Der Schliemann-Forscher Wilfried Bölke hat etwa 2500 Briefe des Troja-Ausgräbers Heinrich Schliemann ausgewertet und will die private Seite des Erfolgsmenschen nun in einem Buch darstellen. Zum

Reste eines großen Römerkastells entdeckt

Die Geschichte der Römer in Hessen ist um ein Detail reicher. Archäologen der Frankfurter Goethe-Universität entdeckten in Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) im Süden des Landes Reste eines römischen

Archäologen erläutern Bedeutung von Römer-Militärlager in Gernsheim

Reste eines frühen römischen Militärlagers haben Archäologen der Frankfurter Goethe-Universität im südhessischen Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) entdeckt. Die Bedeutung der Funde wollen die

Archäologen entdecken "Gewerbegebiet" aus der Bronzezeit

Preußlitz - Eine Art bronzezeitliches Gewerbegebiet haben Archäologen unweit von Bernburg in Sachsen-Anhalt entdeckt. Die rund 3000 Jahre alte Anlage bei der Ortschaft Preußlitz sei in der damaligen

3000 Jahre alte Bronzewerkstatt bei Preußlitz entdeckt

Eine rund 3000 Jahre alte Siedlung mit einer Bronzewerkstatt ist bei Preußlitz (Salzlandkreis) entdeckt worden. Während Bronzefunde häufiger vorkämen, werde eine Bronzewerkstatt selten gefunden,

Archäologen entdeckten 3000 Jahre altes Gewerbegebiet

Eine Art bronzezeitliches Gewerbegebiet haben Archäologen unweit von Bernburg im Salzlandkreis entdeckt. Die rund 3000 Jahre alte Anlage bei der Ortschaft Preußlitz sei in der damaligen Gesellschaft

England: Archäologen entdecken Klobrille aus Römerzeit

In Nordengland haben Archäologen einen 2000 Jahre alten Toilettensitz aus der Römerzeit ausgegraben. Andrew Birley fand die tadellos erhaltene hölzerne Klobrille am Hadrianswall, einer römischen

Wissenschaftler entdecken Römerkastell in Gernsheim

Archäologen der Frankfurter Goethe-Universität haben im südhessischen Gernsheim ein lang gesuchtes Römerkastell entdeckt. Das teilte eine Sprecherin der Universität am Mittwoch mit. Seit über 100

Griechenland: Makedonisches Königsgrab gefunden

Archäologen haben in Nordgriechenland einen spektakulären Fund gemacht. Ein 500 Meter langer Erdwall rund um eine Grabstätte hat Spekulationen ausgelöst, dass es sich um ein Familiengrab des

Alexander der Große: Sensations-Fund bereits geplündert

Ein jüngst gefundenes Grab aus der Zeit von Alexander dem Großen scheint bereits in der Antike geplündert worden zu sein. Das teilte das griechische Kulturministerium mit. Der Fund hatte zunächst
 
   
 

News zu Archäologie abonnieren:

RSS

News zu Archäologie teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen