Startseite
Sie sind hier: Home >

Archäologie

...

Archäologie

Ausstellung zu Erfindungen der Steinzeit in "Arche Nebra" 

Ausstellung zu Erfindungen der Steinzeit in "Arche Nebra"

Unter dem Motto "Die Erfindung des Traktors - Steinzeitkraft verändert die Welt" öffnet am Freitag die neue Sonderausstellung im Erlebniszentrum Arche Nebra (Burgenlandkreis). "Gezeigt werden archäologische Funde wie 6900 Jahre alte Steingefäße und Steingeräte, Repliken, Filme, Fotos und
Neue Ausstellung in der "Arche Nebra" 

Neue Ausstellung in der "Arche Nebra"

Eine neue Sonderausstellung im Erlebniszentrum "Arche Nebra" in Wangen (Burgenlandkreis) gibt Aufschluss über den Innovationsschub um das Jahr 3500 vor Christus. Details zur neuen Schau werden heute bekannt gegeben. Ab Freitag ist die Ausstellung unter dem Motto "Die Erfindung des Traktors -
Ausgrabungen am Schloss der Vögte in Plauen 

Ausgrabungen am Schloss der Vögte in Plauen

Die Ergebnisse der Ausgrabungen am Schlossberg in Plauen kommen ans Licht der Öffentlichkeit: Am Donnerstag stellen Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie im Plauener Rathaus Resultate und Erkenntnisse ihrer Arbeit vor. Bei freiem Eintritt sind die Plauener nun eingeladen, ein bisher
Argentinien: Archäologen finden mögliches Nazi-Versteck im Dschungel 

Argentinien: Archäologen finden mögliches Nazi-Versteck im Dschungel

Buenos Aires - Argentinische Archäologen haben im Urwald einen Baukomplex gefunden, der möglicherweise geflüchteten Nazis nach dem Zweiten Weltkrieg als Versteck dienen sollte. In den drei Gebäuden in der nordostargentinischen Provinz Misiones seien deutsche Münzen aus den Jahren 1938 bis 1941
Wohl bislang ältestes Römerlager in Italien entdeckt 

Wohl bislang ältestes Römerlager in Italien entdeckt

Spektakulärer Fund durch Wissenschaftler nahe der norditalienischen Hafenstadt Triest: Das Römerlager ist vermutlich das älteste, das jemals in Italien gefunden wurde. Die Anlage sei im 2. Jahrhundert vor Christus errichtet worden, berichten Die Forscher in den "Proceedings" der US-nationalen

Arbeiter finden Skelett auf Schloss-Baustelle

Auf der Baustelle für das Berliner Stadtschloss haben Arbeiter ein menschliches Skelett gefunden. Nach ersten Erkenntnissen gehörten die Knochen zu einem Mann, der im 17. Jahrhundert lebte, sagte

Chemnitzer Archäologiemuseum twittert

Das vor knapp einem Jahr neu eröffnete Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz twittert seit Montag unter seinem Logo smac. Anlässlich der #MuseumWeek wurde ein Account bei dem Sozialen

Zwischendecke soll Kirchen-Besucher und Archäologen trennen

Oben beten, unten graben: Eine der wohl ältesten Kirchen Deutschlands, St. Johannis in Mainz, soll eine Zwischendecke erhalten, damit sich Besucher und Archäologen nicht in die Quere kommen. Der

Atacama-Wüste: Rätselhafte Wandlung der Kindermumien

In der Atacama-Wüste ragen seit 7000 Jahren Mumien aus dem Boden - doch sie zerfallen auf mysteriöse Weise. Jetzt gibt es eine Erklärung. Die Jäger und Sammler der Chinchorro-Kultur lebten vor 7000

Archäologen finden in Regensburg eine 250 Jahre alte Brezel

Bei einer Ausgrabung in Regensburg sind Archäologen auf eine 250 Jahre alte Brezel gestoßen. "Es handelt sich garantiert um die älteste gefundene Breze", sagte Silvia Codreanu-Windauer vom

Archäologen finden in Regensburg 250 Jahre alte Brotzeit

Schon vor 250 Jahren haben die Bayern gerne eine Brotzeit aus Semmeln und Brezen genossen. Bei Ausgrabungen in Regensburg entdeckten Archäologen jetzt Reste der historischen Backwaren. Sie sollen

Archäologen finden 250 Jahre alte Brotzeit in Regensburg

Archäologen haben bei Ausgrabungen in Regensburg eine historische Brotzeit entdeckt. "Es handelt sich garantiert um die älteste gefundene Breze", sagte Silvia Codreanu-Windauer vom Bayerischen

Archäologen finden 250 Jahre alte Brotzeit

Regensburg - Archäologen haben bei Ausgrabungen in Regensburg eine historische Brotzeit entdeckt. Es handele sich garantiert um die älteste gefundene Breze, sagte Silvia Codreanu-Windauer vom

3000 Skelette in London gefunden - Archäologen starten Ausgrabung

Das wird ein wahrer Kraftakt für die Archäologen in London. In den kommenden Wochen sollen sie rund 3000 menschliche Skelette ausgraben, die unter einem Baugrundstück für ein neues Bahnhofsgebäude

IS-Miliz beginnt mit Zerstörung von nächster Kulturstätte im Irak

Al-Hadra  - Die Terrormiliz Islamischer Staat setzt ihre Zerstörung altorientalischer Kulturstätten im Irak fort.  Heute haben die Dschihadisten nach Angaben der Universität von Mossul Ruinen in der

UN-Chef Ban verurteilt Nimrud-Zerstörung durch IS

New York - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Zerstörung der jahrtausendealten Stadt Nimrud im Nord-Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat scharf verurteilt. Er sei zutiefst verstört von

Entsetzen über Nimrud-Zerstörung durch IS

Paris - Die Zerstörung der Jahrtausende alten Stadt Nimrud durch die IS-Terrormiliz im Norden des Iraks hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Unesco-Chefin Irina Bokowa nannte die neue Tat des

Konflikte: Entsetzen über Nimrud-Zerstörung durch IS

Paris - Die Zerstörung der Jahrtausende alten Stadt Nimrud durch die IS-Terrormiliz im Norden des Iraks hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Unesco-Chefin Irina Bokowa nannte die neue Tat des

IS-Kämpfer planieren Jahrtausende alte Kulturstätte im Nordirak

Nimrud - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat nach Angaben der irakischen Regierung mit der Zerstörung der einzigartigen historischen Stadt Nimrud im Nordirak begonnen.  Kämpfer des IS hätten die

Strafverfahren gegen Experimental-Archäologen abgeschlossen

Der wegen Diebstahls aus der Cheops-Pyramide beschuldigte deutsche Experimental-Archäologe muss in Deutschland keine weiteren gerichtlichen Folgen fürchten. Das Strafverfahren gegen Dominique Görlitz

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

Milliardär Paul Allen findet berühmtes Schlachtschiff "Musashi"

Der US-Milliardär Paul Allen hat nach eigenen Angaben das Wrack des japanischen Kriegsschiffs " Musashi" gefunden, das im Zweiten Weltkrieg von der US-Marine in philippinischem Gewässer versenkt

Archäologen wollen Zusammenarbeit mit Laien ausweiten

Die Landesarchäologie Rheinland-Pfalz will verstärkt mit interessierten Laien zusammenarbeiten. "Wir merken, dass es ein sehr, sehr großes Interesse in der Bevölkerung gibt", sagte der Leiter der

Schwedenspeicher zeigt neu gestaltete Dauerausstellung

Nach monatelangem Umbau ist die ur- und frühgeschichtliche Abteilung des Stader Museums Schwedenspeicher am Sonntag wiedereröffnet worden. In einem zweiten Bauabschnitt war das Museum im ehemaligen

Schwedenspeicher zeigt neue archäologische Dauerausstellung

Nach siebenmonatiger Schließzeit eröffnet die ur- und frühgeschichtliche Abteilung des Stader Museums Schwedenspeicher heute wieder. Die Dauerausstellung wurde für 1, 3 Millionen Euro modernisiert.

Preußen-Stiftung bietet Hilfe für zerstörte Kulturschätze an

Berlin - Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin will bei der Rettung zerstörter Kulturgüter im Irak helfen. «Wir müssen Hilfe zur Selbsthilfe anbieten», sagte Stiftungspräsident Hermann

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Konflikte - Experte: Zerstörung von Kulturgütern durch IS "Supergau"

Mainz - Die Vernichtung jahrtausendealter Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist laut dem Mainzer Kriminalarchäologen Michael Müller-Karpe ein kultureller Supergau.

Experte: Zerstörung von Kulturgütern durch IS ist "Supergau"

Die Vernichtung jahrtausendealter Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist laut dem Mainzer Kriminalarchäologen Michael Müller-Karpe ein "kultureller Supergau". "Diese

Neue Lagerhalle für archäologische Funde

Archäologen können ihre Fundstücke nun sicher und trocken lagern. Dazu hat das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle-Trotha am Freitag eine neue Halle in Betrieb genommen. "Der Neubau wurde nach

Scharschab verurteilt Zerstörung von Kunstwerken im Irak

Mossul – Die Zerstörung der einzigartigen altorientalischen Statuen im Nordirak durch die IS-Terrormiliz ist nach den Worten des irakischen Antikenministers Adil Fahd Scharschab eines der größten

Unesco-Chefin fordert UN-Sondersitzung zu IS-Zerstörungen

New York - Nach der Zerstörung einzigartiger Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat hat Unesco-Chefin Irina Bokova eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert. Dieser

IS zerstört Kulturgüter - «Dschihadi John» identifiziert

Mossul - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Nordirak unersetzliche Kulturgüter vernichtet, darunter eine jahrtausendealte Figur. Das sei so, als würde jemand die Sphinx in Ägypten zerstören,

IS zerstört einzigartige Kulturgüter aus assyrischer Zeit

Mossul - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Norden des Iraks einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit zerstört. Darunter ist eine assyrische Türhüterfigur, die mehr als 2600 Jahre

IS zerstört einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit

Mossul - Die IS-Terrormiliz hat im Nordirak einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit zerstört. Experten bestätigten der Deutschen Presse-Agentur, dass es sich bei vielen zertrümmerten

Eiszeitforscher aus aller Welt treffen sich in Heidenheim

Rund 150 Eiszeitforscher sind im Frühjahr in Heidenheim prähistorischen Jägern und Sammlern auf der Spur. Archäologen und Naturwissenschaftler wollen sich vom 7. bis 11. April auf der 57.

Urnengräber aus Eisenzeit an Autobahn entdeckt

Ein uralter Kultplatz mit Urnengräbern und Steinpflastern ist in der Uckermark bei Bauarbeiten an der Autobahn 11 Berlin-Stettin (Szczecin) entdeckt worden. Die Funde stammen aus der vorrömischen

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

Urnengräber aus Eisenzeit an Autobahn entdeckt

Ein uralter Kultplatz mit Urnengräbern und Steinpflastern ist in der Uckermark bei Bauarbeiten an der Autobahn 11 Berlin-Stettin (Szczecin) entdeckt worden. Die Funde stammen aus der vorrömischen

Funde aus der Eisenzeit werden vorgestellt

Beim Ausbau der Autobahn 11 Berlin-Stettin (Szczecin) im Nordosten von Brandenburg sind einzigartige Funde gemacht worden. Archäologen entdeckten einen ausgedehnten Kultplatz mit Urnengräbern. Am

Museum Schwedenspeicher zeigt neue archäologische Dauerausstellung

Nach siebenmonatiger Schließzeit eröffnet die ur- und frühgeschichtliche Abteilung des Stader Museums Schwedenspeicher am 1. März wieder. Die Dauerausstellung wurde für 1, 3 Millionen Euro

Landesmuseum zeigt Funde aus früher römischer Kaiserzeit

In Sachsen-Anhalt entdeckte Funde aus der frühen römischen Kaiserzeit sind von Freitag an im Landesmuseum für Frühgeschichte in Halle zu sehen. Unter dem Motto "Die Erfindung der Germanen" werden

Goldschatz in Israel: Taucher finden vor Caesarea 2000 Münzen

Jerusalem - Eine Gruppe von Hobbytauchern hat in einem antiken Mittelmeerhafen den bisher größten Goldschatz der israelischen Geschichte entdeckt. Rund 2000 Münzen aus der Ära der Fatimiden im 11.

Taucher finden Israels größten Goldschatz

Jerusalem - Eine Gruppe von Hobbytauchern hat in einem antiken Mittelmeerhafen den bisher größten Goldschatz der israelischen Geschichte entdeckt. Rund 2000 Münzen aus der Ära der Fatimiden im 11.

Hunderte neue Funde auf Römer-Schlachtfeld

Das römisch-germanische Schlachtfeld am Harzhorn im Landkreis Northeim ( Niedersachsen) liefert der Forschung immer neue Schätze. "Wir haben 2014 erneut mehrere Hundert Metallfunde gemacht", sagte

Welterbeantrag für Wikingerstätten muss nachgebessert werden

Schleswig-Holstein muss den Antrag auf Anerkennung des historischen Befestigungswalls Danewerk und der Wikingerstätte Haithabu als Unesco-Welterbestätte nachbessern. "Wir haben noch bis Ende des

Archäologen wollen Hamburger Stadtgeschichte umschreiben

Ein seltener Glücksfall hat Hamburger Archäologen neue Einsichten in die Stadtgeschichte ermöglicht. Bei Grabungen in der Innenstadt wurden Reste einer Wallanlage gefunden, darunter perfekt

Experten hoffen auf neue Erkenntnisse bei römischen Funden in Bingen

Bei den Ausgrabungen römischer Mauerreste in Bingen hoffen Archäologen auf neue Erkenntnisse noch in dieser Woche. "Wir sind noch nicht ganz unten", sagte die Archäologin Marion Witteyer am Montag.

Mauerstück freigelegt: Archäologen stoßen auf Reste der alten Wormser Dombauhütte

Archäologen haben beim Entfernen der Bodenplatten ein Stück Mauer der alten Dombauhütte gefunden. Bei Grabungen an der Südseite des Wormser Doms stießen sie auf die Überreste, wie die Leiterin der

Kultur: Bart-Debakel bei Tutanchamun hat Folgen

Kairo/Mainz - Zuerst wollte das ägyptische Antikenministerium von den Gerüchten um die notdürftig restaurierte Totenmaske des Tutanchamun im Ägyptischen Museum nichts wissen - nun hat sie die

Mainzer Restaurator erwartet "delikate Operation" an Pharao-Maske

Nachdem der Bart an einer Totenmaske von Tutanchamun in Kairo abgefallen ist, erwartet der Mainzer Restaurator Christian Eckmann schwierige Arbeiten an dem Stück. Der Fachmann vom

Kultur - Deutscher Experte: Tutanchamun-Maske war doch beschädigt

Kairo - Wende im Fall Tutanchamun: Experten in Kairo haben bestätigt, dass der Bart der berühmten Totenmaske des Pharaos nun doch beim Reinigen abgebrochen und wieder angeklebt wurde. Der auf

Kairo dementiert Schaden an Tutanchamun-Maske

Kairo - Wurde die berühmte Totenmaske des ägyptischen Pharaonen Tutanchamun in Kairo beschädigt? Das soll nach Angaben des staatlichen Nachrichtenportals "Al-Ahram" ein archäologisches Komitee

Mainzer Museum gibt 6000 Jahre alte Stücke zurück

Fast 40 Jahre nach einem Grabraub in Italien hat das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz sieben antike Stücke zurückgegeben. Dazu zählt unter anderem ein 6000 Jahre altes Beil aus

Tutanchamun-Bart mit Kunstharz angeklebt: Der Bart war ab

An der Maske des berühmten Pharaos Tutanchamun im Ägyptischen Museum in Kairo ist beim Reinigen der Bart abgebrochen - und rasch mit Kunstharz wieder angeklebt worden. Dies berichteten Konservatoren,

Dauerausstellung mit Funden der frühen römischen Kaiserzeit

Mit rund 2000 Jahre alten Funden aus der frühen römischen Kaiserzeit erweitert das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle seine Dauerausstellung. Die in Szene gesetzte Epoche des 1. und 2.

Vesuv-Ausbruch: Papyrusrollen mit Phasenkontrast-Verfahren entziffert

Was sich hinter den Funden versteckt, lässt sich kaum erahnen:   Papyrusrollen, die beim Ausbruch des Vesuvs vor fast 2000 Jahren verkokelt sind, sehen aus wie verschrumpelte schwarze Bananen.

Langenenslingen: Archäologen finden Kultplatz der Kelten

Einen rätselhaften Kultplatz der Kelten haben Archäologen auf der Schwäbischen Alb entdeckt. Überraschend sei man oberhalb von Langenenslingen (Kreis Biberach) auf eine mindestens vier Meter hohe,
 
   
 

News zu Archäologie abonnieren:

RSS

News zu Archäologie teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen


Anzeige