Startseite
Sie sind hier: Home >

Al-Kaida

...

Al-Kaida

Golanhöhen: UN-Soldaten von syrischen Rebellen angegriffen 

Golanhöhen: UN-Soldaten von syrischen Rebellen angegriffen

Nach der Entführung von 43 UN-Soldaten auf den Golanhöhen haben sich dutzende schwerbewaffnete Blauhelmsoldaten den syrischen Rebellen entgegengestellt. Insgesamt 75 philippinische Soldaten der Undof-Mission verteidigten zwei belagerte Posten in der UN-Zone zwischen Syrien und Israel, sagte Oberst
Syrien: Entführter US-Journalist Theo Curtis ist wieder frei 

Syrien: Entführter US-Journalist Theo Curtis ist wieder frei

Eine dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahe stehende Gruppe hat nach Angaben der US-Regierung einen seit gut zwei Jahren in Syrien festgehaltenen Amerikaner freigelassen. Die Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice teilte mit, Peter Theo Curtis sei in Sicherheit und außerhalb von Syrien.
Aktion zur Befreiung von US-Geiseln in Syrien gescheitert  

Aktion zur Befreiung von US-Geiseln in Syrien gescheitert 

Washington/Kairo - Die US-Armee hat vor einigen Wochen vergeblich versucht, den von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) entführten und später enthaupteten Amerikaner James Foley zu befreien. An der nächtlichen Kommandoaktion in Syrien waren laut "New York Times" zwei Dutzend Soldaten der Sp
Erzfeinde Iran und USA gemeinsam gegen IS 

Erzfeinde Iran und USA gemeinsam gegen IS

Das hat es in den vergangenen 35 Jahren nicht gegeben. Irans Erzfeind USA, der "Große Satan",  greift in einem islamischen Nachbarland an - und die Regierung in Teheran bleibt stumm. Kein Wort der Verurteilung, nicht einmal Kritik. Dann liefert Washington den Kurden in Nord-Irak Waffen für den
US-Angriffe auf IS könnten nach hinten losgehen 

US-Angriffe auf IS könnten nach hinten losgehen

Im Nordirak atmen viele Menschen auf, seit die US-Luftangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) begonnen haben. Doch das Eingreifen Washingtons hat auch ungewollte und gefährliche Nebenwirkungen: Die sunnitischen Dschihadisten haben Zulauf aus Reihen der mit ihnen verfeindeten Al-Kaida.

USA machen Jagd auf Haqqani-Kämpfer: 30 Millionen Dollar für Hinweise

Die US-Regierung hat insgesamt 30 Millionen Dollar (knapp 22, 6 Millionen Euro) für Hinweise zur Ergreifung führender Kämpfer des aus Pakistan heraus operierenden radikalislamischen Haqqani-Netzwerks

Irak: US-Präsident Barack Obama bricht mit Angriff Wahlversprechen

Als Oppositionspolitiker hatte Barack Obama die US-Invasion im Irak noch als "dummen Krieg" verspottet. Der jetzige Präsident und Friedensnobelpreisträger versprach, die Kriege in Afghanistan und

Obama erwägt Luftangriffe gegen Islamisten im Irak

Die USA erwägen einem Zeitungsbericht zufolge Luftangriffe zur Rettung Zehntausender Flüchtlinge im Nordirak. Die "New York Times" berichtete, Präsident Barack Obama prüfe eine Reihe von Optionen,

Al-Kaida kassiert Lösegelder in Millionenhöhe von EU-Staaten

Europäische Regierungen stützen laut einem Bericht der "New York Times" indirekt das Terrornetzwerk Al-Kaida, indem sie in Entführungsfällen Lösegelder in Millionenhöhe zahlen. Ihren Recherchen

Krieg unter Terroristen: Al-Kaida verhängt Bann gegen IS-Kalifat

Ein jordanischer Al-Kaida-Führer hat eine Fatwa gegen das Kalifat der islamistischen Terrormiliz IS in Irak und und Syrien ausgerufen. Das berichtet "Radio Vatikan" und beruft sich auf die „Jordan

Irak-Krise: Iran wird zum Freund - Saudi-Arabien zum Feind?

Während der Irak angesichts des Vormarsches der Kämpfer des "Islamischen Staat" (IS) vor der Spaltung steht, werden die Karten in der Region neu gemischt. Durch die Krise kommt es im Mittleren Osten

Der Sprengmeister des Terrors

Aus Angst vor neuen Terroranschlägen fordern die USA verstärkte Kontrollen an Flughäfen. Von einer "andersartigen" und "viel bedrohlicheren" Situation ist die Rede. Konkret geht es um Dschihadisten

USA warnen vor Terrorgefahr im Luftverkehr

Die USA fordern erhöhte Sicherheits-Kontrollen an ausländischen Flughäfen. Hintergrund ist die Sorge vor möglichen Bombenanschlägen mit neuartigen Sprengsätzen. Der Schritt beruhe auf einer

Pakistan: 17 Menschen bei Luftangriffen auf Rebellen getötet

Bei Luftangriffen auf Verstecke der Rebellen im Nordwesten Pakistans sind am Freitagabend 17 mutmaßliche Extremisten getötet worden. Kampfflugzeuge hätten sechs Lager der Aufständischen in dem

Syrien greift in Irak-Konflikt ein: Assad lässt Isis angreifen

Die syrische Luftwaffe hat nach Angaben der Regierung in Bagdad irakische Dschihadisten an der Grenze der beiden Länder angegriffen. Er begrüße jede Attacke auf die Kämpfer der Bewegung Islamischer

Iran versetzt seine Grenztruppen in Alarmbereitschaft

Der Iran hat seine Truppen an der Grenze zum Irak in Alarmbereitschaft versetzt. Grund dafür sei der jüngste Vormarsch der sunnitischen Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und Syrien ( Isis) im

Pakistan: Passagierflugzeug im Landeanflug beschossen - Frau stirbt

Unbekannte haben im Nordwesten Pakistans ein Passagierflugzeug beim Landeanflug auf den Flughafen der Stadt Peschawar beschossen. Eine Frau sei getötet worden, sagte ein Vertreter der Provinz. Zwei

USA planten Propaganda-Einsatz mit Bin-Laden-Puppe

Washington - Die USA haben nach einem Medienbericht überlegt, eine Puppe von Osama bin Laden im Propagandakrieg gegen das Terrornetz Al-Kaida einzusetzen. Wie die "Washington Post" berichtet,

Kenia: Islamisten massakrieren mindestens 48 Menschen

Der blutige Terror in der auch bei Touristen beliebten kenianischen Küstenregion fordert neue Opfer: Bei einem bewaffneten Angriff in einem Ort nahe der Urlaubsinsel Lamu haben Unbekannte am

Irak: Islamistenführer Baghdadi will ein Kalifat errichten

Abu Bakr al- Baghdadi, Anführer der radikalen Gruppe " Islamischer Staat im Irak und Syrien" (Isis), erobert im Nordwesten des Iraks und im Nordosten Syriens Stadt um Stadt. Spätestens nach dem

WEITERE BELIEBTE THEMEN DER LETZTEN WOCHE

10 Millionen Dollar für Hinweise auf Isis-Chef Baghdadi

Der Irak versinkt in einer Welle der Gewalt, für die vor allem ein Mann verantwortlich zeichnet: Abu Bakr al- Baghdadi. Spätestens seit der Eroberung der irakischen Millionenstadt Mossul gilt

Terrorgruppe Isis kämpft für einen sunnitischen Gottesstaat

Die Organisation Islamischer Staat im Irak und in Syrien Isis gehört zu den radikalsten islamistischen Gruppen im Nahen Osten. Sie kämpft für einen sunnitischen Gottesstaat im arabischen Raum. Isis

Guantanamo: Obama plant große Zahl von Freilassungen

US-Präsident Barack Obama arbeitet an der von ihm versprochenen Schließung des umstrittenen Gefangenenlagers Guantanamo. Aus Regierungskreisen in Washington hieß es, dass "eine bedeutende Zahl" von

Obamas neuer Kurs? Feuerpause für US-Drohnen in Pakistan

Drohnen angriffe sind für die USA ein heißes Eisen, vor allem wenn dabei Unbeteiligte ums Leben kommen. Mehr als 350 Mal Drohneneinsätze der US-Militärs gegen Terrorverdächtige in Pakistan stehen

Nigerias Militär schließt gewaltsame Befreiung der Boko Haram-Geiseln aus

Die entführten Mädchen in Nigeria und ihren Familien können hoffen: Nigerias Militärs haben nach eigenen Angaben den Aufenthaltsort der verschleppten Schülerinnen ausfindig gemacht. Allerdings

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM WEB

 

Tuareg-Rebellen verkünden Rückeroberung von Teilen Malis

Tuareg-Rebellen haben nach eigenen Angaben den Nordosten Malis zurückerobert. "Wir haben Kidal, Ménaka, Aguelhok, Anefis, Tessalit und Andéramboukané unter unserer Kontrolle und wir sind 45

Medien berichten: 50 Tote bei pakistanischen Luftangriffen gegen Extremisten

Bei Angriffen der pakistanischen Luftwaffe im Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach einem Medienbericht mindestens 50 mutmaßliche Extremisten getötet worden. Wie die pakistanische Zeitung "The Dawn"

Selbstmordanschlag in Nigeria: Steckt Boko Haram dahinter?

Bei einem Selbstmordanschlag in einem belebten Viertel der Stadt Kano im Norden von Nigeria sind möglicherweise bis zu zehn Menschen ums Leben gekommen. Während der Sender Channels TV und die Zeitung

Mali: Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Tuareg-Rebellen

In Mali haben Aufständische vom Stamm der Tuareg in der Stadt Kidal im Nordosten des Landes mehr als 30 lokale Behördenvertreter als Geiseln genommen. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden dabei

Im Jemen entführter Deutscher entgeht Auslieferung an Al-Kaida

Ein 60 Jahre alter Deutscher, der in Jemens Hauptstadt Sanaa entführt worden war, ist freigekommen. Seine Entführer hatten vor Kurzem noch gedroht, ihn an die Terrororganisation Al-Kaida zu

Terror in Nigeria: US-Spezialteam hilft im Kampf gegen Boko Haram

Drei Wochen nach der Entführung von fast 300 Schülerinnen durch Islamisten im Nordosten des Landes sind in Nigeria Militärexperten aus den USA und Großbritannien eingetroffen. Sie sollen den

Wahllokale im Irak unter Beschuss: Die blutgetränkte Wahl

Die Iraker wählen heute zum ersten Mal seit dem Abzug der US-Armee ein neues Parlament. Wurden die ersten Wahlen seit dem Sturz von Saddam Hussein noch als "Hochzeit der Demokratie" gefeiert, drohen

Viele Tote bei Anschlägen im Nordosten des Irak

Die Serie von Anschlägen vor der Parlamentswahl im Irak am Mittwoch reißt nicht ab. Am Dienstag starben dadurch mindestens 54 Menschen. Allein 17 kamen bei der Explosion zweier Bomben auf einem

Entführungsversuch im Jemen: Deutscher Diplomat in Sanaa verletzt

Bei einem Entführungsversuch im Jemen ist ein deutscher Diplomat nach Angaben aus Sicherheitskreisen verletzt worden. Ein Vertreter der jemenitischen Sicherheitskräfte sagte, bewaffnete Männer in

Starb "Deso Dogg" in Syrien? Verwirrung um Berliner Islamisten-Rapper

Nach Kämpfen verfeindeter Extremisten-Gruppen in Syrien hatten Aufständische am Dienstag den Tod des Berliner Ex-Rappers Denis Cuspert alias "Deso Dogg" vermeldet. Er sei Opfer eines

WEITERE BELIEBTE THEMEN IM LETZTEN MONAT

 

ISIS-Terroristen sagen sich von Al-Kaida los

Die Terrorgruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien ( ISIS) hat sich offiziell vom Al-Kaida-Netzwerk losgesagt. Der Grund für die Spaltung: Die Ideologie von Al-Kaida um den Ägypter Eiman

14-Jährige Holländerin wird nach Twitter-Scherz festgenommen

Ein 14-jähriges Mädchen aus den Niederlanden hatte am Sonntag per Twitter eine Terror-Drohung an die Fluggesellschaft  American Airlines gerichtet. Was von ihr als Scherz gedacht war, könnte ein

14-Jährige droht via Twitter Fluggesellschaft mit Terroranschlag

Die niederländische Polizei hat eine 14-Jährige festgenommen, die über den Kurznachrichtendienst Twitter die Fluggesellschaft American Airlines bedroht haben soll. Das Mädchen habe sich in

Waterboarding für 9/11-Chefplaner: "Schwere und anhaltende Schäden"

Am Montag beginnt in Guantánamo die nächste Anhörung der 9/11-Drahtzieher. Chefplaner Khalid Sheikh Mohammed, der 2003 in Pakistan gefasst wurde, hat seitdem nicht nur die Planung der

Deutsche Geisel im Jemen: Entführer stellen Ultimatum

Die Entführer eines im Jemen verschleppten Deutschen haben der Regierung des Landes ein Ultimatum gesetzt. Sie wollen ihre Geisel an Al-Kaida-Terroristen übergeben, falls ihre Forderungen nicht

Schwerster Anschlag in Islamabad seit Jahren: 24 Menschen sterben

Islamabad - Beim schwersten Anschlag in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad seit mehr als fünf Jahren sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Rund 100 weitere Menschen seien bei der

Mindestens sechs Tote bei Explosionen in Nairobi

Bei drei fast zeitgleichen Explosionen in  der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind mindestens sechs  Menschen getötet worden. "Wir vermuten, dass es ein Terroranschlag  war", sagte Polizeisprecher

Bin Laden-Schwiegersohn Sulaiman Abu Ghaith wegen Terror verurteilt

Der Schwiegersohn des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden ist in den USA wegen Terroraktivitäten verurteilt worden. Sulaiman Abu Ghaith habe nach den Anschlägen vom 11. September 2001 als

Schwiegersohn von Osama Bin Laden sagt zu 9/11 vor US-Gericht aus

Sulaiman Abu Ghaith, ein Schwiegersohn des getöteten Al-Kaida-Chefs und Drahtzieher der Terroranschläge in New York vom 11. September 2001, Osama Bin Laden, sagt überraschend vor Gericht aus: Sein

Ägypten: Soldaten sterben bei Angriff auf Kontrollposten

Unbekannte haben an einem Kontrollposten der ägyptischen Militärpolizei nördlich von Kairo sechs Soldaten erschossen. Zu den Angriff bekannte sich zunächst niemand. Die Militärführung beschuldigte

Bombenanschläge im Irak fordern 37 Tote

Bei einer Serie von Bombenanschlägen im Irak sind mindestens 37 Zivilisten ums Leben gekommen. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt. Die meisten Explosionen seien auf Sprengsätze in geparkten Autos

9/11: FBI-"Maulwurf" hatte direkten Kontakt zu Osama Bin Laden

Die US-Bundespolizei FBI hatte laut einem NBC-Bericht bereits acht Jahre vor den Anschlägen vom 11. September 2001 Kontakt zu Terrorchef Osama bin Laden. Ein FBI-"Maulwurf" innerhalb des

Abir al Hassani aus dem Jemen: eine Frau im Netz der Al-Kaida

Abir Al-Hassani ist erst 25 Jahre alt und doch schon tief in das Netz der Al-Kaida verstrickt. Die junge Frau aus dem Jemen war mit einem ranghohen Befehlshaber des Terrornetzwerks verheiratet, der

Terrorbedrohung durch neue Schuhbomben: USA warnen Fluglinien

Die US-Behörden haben Medienberichten zufolge internationale Fluglinien vor einer Terrorbedrohung durch neuartige Schuhbomben gewarnt. Es gebe Erkenntnisse darüber, dass Terroristen wieder nach

Serbien weist Schuld am Ersten Weltkrieg von sich

Als Auslöser des Kriegsausbruchs 1914 gilt das von Gavrilo Princip verübte Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajevo. Serbien aber möchte sich mit Hilfe eines alten

Verzweifelter Hilferuf aus Pakistan: Deutsche Geisel appelliert an Merkel

Ein deutscher Entwicklungshelfer, der vor zwei Jahren in Pakistan von islamistischen Extremisten entführt wurde, meldet sich per Videobotschaft. Sein Leben läge in den Händen der Bundesregierung,

Video zeigt angeblich Festnahme von Al-Kaida-Terrorist durch US-Kommando

Die "Washington Post" hat auf ihrer Internetseite ein Video veröffentlicht, das die Festnahme des mutmaßlichen libyschen Al-Kaida-Mitglieds Abu Anas al-Libi zeigen soll. Auf den unscharfen

Bürgerkrieg in Syrien: Zivilisten dürfen Homs bald verlassen

Notleidende Zivilisten sollen die seit anderthalb Jahren belagerten Viertel der Stadt Homs in Syrien bald verlassen können. Der Gouverneur der Stadt, Talal Barasi, sagte, die Regierung in Damaskus

Al-Kaida distanziert sich von ISIS-Dschihadisten

Aleppo - Die Fundamentalisten-Truppe des Abu Bakr al-Bagdadi ist sogar der Al-Kaida-Führung am Hindukusch zu viel. Diese distanziert sich förmlich von ihr. Der Versuch einer Versöhnung mit anderen

Ex-Glaubenskämpfer warnen: "Wir werden Al-Kaida nicht mehr los"

Militärs und Minister diskutieren an diesem Wochenende auf der Münchner Sicherheitskonferenz unter anderem den Krieg in Syrien. Doch während viele ihre Hoffnungen auf die Genfer Gespräche mit der
 
   
 

News zu Al-Kaida abonnieren:

RSS

News zu Al-Kaida teilen:

Email:Briefumschlag
Logo Facebook
Anzeigen